reuter.de

Massivholzmöbel kaufen - darauf kommt es an

Hier bei Reuter finden Sie eine schicke Auswahl an hochwertigen Massivholzmöbeln in modernem Design. Wir stellen Ihnen unser Sortiment vor und verraten Ihnen, auf was Sie beim Kauf von Möbeln aus Massivholz achten müssen. Hier geht es zum Ratgeber Massivholzmöbel.

Ratgeber Massivholzmöbel

Holz war schon immer ein beliebter Baustoff und das hat sich bis heute nicht wesentlich geändert. Und so haben Massivholzmöbel viele Liebhaber – und das nicht nur unter Naturfreunden. Sie bestehen aus massivem Holz und nicht aus Holzwerkstoffen wie viele andere Holzmöbel. Das macht jedes Möbelstück zu einem Unikat. Die meisten hochwertigen Möbel aus Massivholz, die Sie hier in unserem Onlineshop kaufen können, überzeugen durch ihr puristisches Design - moderne Massivholzmöbel eben. Genug geredet, jetzt zu den wichtigsten Informationen rund um Naturholzmöbel.

1. Beliebte Holzarten

Die Massivholzmöbel aus unserem Onlineshop werden zum Beispiel aus Eiche, Teak, Nussbaum, Buche oder Ulme hergestellt.

Ein ganz besonderes Holz ist Teak, das sowohl drinnen als auch draußen problemlos verwendet werden kann. Teakholz ist relativ ölhaltig und kann deshalb Wind und Wetter über viele Jahre trotzen. Damit es seine tolle Farbe behält, muss es ab und an mit einem speziellen Teaköl behandelt werden. Unbehandelt setzt Teak mit der Zeit eine silbrige Patina an, die allerdings ebenfalls ihre Reize hat.

Eiche ist ebenfalls ein sehr beliebtes Holz für Möbel. Das es nicht immer "Eiche rustikal" sein muss, beweisen die Massivholzmöbel aus unserem Shop. Eichenholz überzeugt nicht nur durch seine gleichmäßige Maserung, sondern es ist auch äußerst haltbar und fest. Das mittelschwere Holz verzieht sich wenig, neigt aber zum reißen.

Ein äußerst edles und deshalb sehr beliebtes Holz ist Nussbaum. Die Farbe ist dunkelbraun mit einer lebendigen Maserung. Außer für Möbel wird es auch für hochwertiges Parkett verwendet. Es muss zwischen europäischem und amerikanischem Nussbaum unterschieden werden. Das Holz des amerikanischen "Black Walnut" ist dunkler und einheitlicher gefärbt als das Nussbaumholz aus Europa.

Massivholzmöbel aus Buchenholz sind echte Klassiker unter den Möbelhölzern. Nachdem sie einige Jahre weg vom Fenster waren, hat sich in den vergangenen Jahren wieder ein Trend zur Buche entwickelt. Das unbehandelte Holz ist hell, manchmal auch etwas rötlich oder mit einem Stich von Rosa oder Orange. Es lässt sich mit Farbe und monochromen Wohnstilen gleichermaßen gut kombinieren.

2. Oberflächenbehandlung

Völlig unbehandelt kommen Naturholzmöbel in der Regel nicht daher. Ihre Oberfläche wird zum Beispiel geölt, gewachst, gekalkt, gebeizt, lasiert oder lackiert. Wer es ganz ökologisch einwandfrei haben möchte, sollte Massivholzmöbel kaufen, die mit einem natürlichen Öl oder Wachs behandelt wurden. Auch gekalkte Möbel sind unbedenklich, sofern die Endbehandlung mit Naturölen oder Naturwachs erfolgt. Sowohl bei Lasuren, Ölen oder Wachsen bleibt die natürliche Holzstruktur erhalten, farbige Lacke überdecken das Holz jedoch komplett.

3. Gut für das Raumklima

Massivholzmöbel sehen nicht nur klasse aus, sondern können zudem das Raumklima positiv beeinflussen. Dazu darf die Oberfläche allerdings nicht luftdicht mit Lack versiegelt sein. Mit einem diffusionsoffenen Öl behandelt, können Naturholzmöbel Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben, wenn es im Raum zu trocken wird. So können Schwankungen der Luftfeuchtigkeit ausgeglichen werden, das freut nicht nur die Atemwege.

Das Arbeiten des Holzes durch Feuchtigkeitsänderungen ist bei einer geölten Oberfläche übrigens kein Problem, da die Beschichtung äußerst flexibel alle Bewegungen klaglos mitmacht.

4. Die richtige Pflege

Bei richtiger Pflege haben Sie lange Jahre Freude an Ihren Massivholzmöbeln. Generell sind sie relativ unempfindlich und pflegeleicht, doch einiges sollte dennoch beachtet werden:

  • Herkömmliche Pflege- und Scheuermittel haben auf einer Holzoberfläche zum Beispiel nichts zu suchen.
  • Verwenden Sie auch keine scharfkantigen oder feuchten Gegenstände zur Reinigung von Möbeln aus Massivholz.
  • Sollten Flüssigkeiten auf die Oberfläche gelangen, sofort entfernen, bevor sie ins Holz eindringen und dieses aufquillt. Nebelfeucht darf der Lappen zum Säubern allerdings schon sein.
  • Eine Reinigung mit Neutralseife oder speziellen Holzpflegemitteln ist problemlos möglich.

5. Achten Sie auf die Bezeichnung

Nicht jedes Möbelstück aus Holz, das auf dem Markt angeboten wird, ist tatsächlich aus Massivholz. Um als massiv bezeichnet werden zu dürfen, muss es durch und durch aus Holz bestehen – nicht nur oberflächlich mit einem Furnier verkleidet. Und es muss Holz einer Holzart sein.

Wo Eiche massiv oder Buche massiv draufsteht, muss auch das jeweilige Holz drin sein. Lediglich bei Rückwänden oder Schubladenböden wird eine Ausnahme gemacht. MDF-Platten, Sperrholz oder ähnliches haben bei Massivholzmöbeln nichts zu suchen.

In der Praxis werden Massivholzmöbel häufig aus Leimholzplatten hergestellt. Leimholz bedeutet, dass Holzbretter oder Lamellen gleicher Holzart und gleicher Größe so miteinander verleimt werden, dass sich die unvermeidlichen Holzbewegungen gegenseitig ausgleichen. Leimholz verzieht also weniger leicht als herkömmliches Holz. Es darf trotzdem als Massivholz bezeichnet werden.


Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
Service & Beratung

Von der ersten Inspiration bis zur Fertigstellung – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumbad.

up7