reuter.de

Leuchten » Außenleuchten » Wegeleuchten

Wegeleuchten

Wegeleuchte kaufen – Licht für den Gartenweg

Eine Wegeleuchte sorgt für Sicherheit auf Ihrem Gartenweg. Bei uns im Onlineshop finden Sie Wegeleuchten in den verschiedensten Varianten. Da ist für jeden Bedarf etwas dabei. Wenn Sie sich erst noch über die Wegebeleuchtung informieren möchten - kein Problem. Im zweiten Teil finden Sie alles, was es zu diesem Thema zu sagen gibt. Direkt zum Ratgeber Wegeleuchten springen.

Aufgaben von Wegeleuchten

Eigentlich sagt der Name „Wegeleuchte“ bereits alles – die Leuchten sollen Wege beleuchten. Im heimischen Umfeld sind das Gartenwege oder auch kleinere Treppen, die bei Dunkelheit schnell zu Stolperfallen werden.

Funktionalität ist bei Wegelampen aber nicht alles, schließlich gibt es nicht nur dunkle Nächte, sondern auch helle Tage. Bei Sonnenschein sollen die Leuchten auch optisch überzeugen, das Design spielt dann natürlich ebenfalls eine Rolle.

Wie sollten die Leuchten angeordnet werden?

Auf jeden Fall benötigen Sie dort eine Wegelampe, wo das Gelände uneben, kurvig und steil ist. Also überall dort, wo es im Dunkeln gefährlich sein könnte, vom Weg abzukommen. Mit einer einzelnen Leuchte ist es häufig nicht getan.

Mehrere Wegeleuchten sollten Sie so platzieren, dass ein relativ gleichmäßiges Lichtband entsteht. Zu starke Kontraste zwischen hell und dunkel sind zu vermeiden, weil sich die Augen beim Gang vom Hellen in die Dunkelheit erst wieder an die neue Lichtverhältnisse gewöhnen müssen. Sie sehen dann erst mal weniger.

Bodeneinbauleuchten als Wegleuchten

Bodeneinbauleuchten weisen den Weg

Wie viele Wegelampen sind nötig?

Wenn Sie Leuchten verwenden, die größere Flächen abdecken, benötigen Sie weniger Wegeleuchten. Und welche Lampen sind das? Grob lässt sich sagen, dass das Leuchtfeld umso größer wird, je höher sich die Lichtpunkte befinden. Einfach gesagt, es kommt darauf an, in welcher Höhe sich die Leuchtmittel befinden.

In der Regel sind Wegeleuchten zwischen 60 cm und 150 cm hoch. Sie können aber natürlich auch mit Bodeneinbauleuchten oder Bodenstrahlern arbeiten, die direkt im oder auf dem Weg montiert werden. Sie müssen sich dann aber im Klaren sein, dass sie einige Leuchten mehr benötigen.

Wie werden die Leuchten montiert?

Ganz unterschiedlich. Äußerst flexibel sind Sie bei Wegeleuchten mit Erdspieß. Diese Leuchten werden einfach in die Erde am Wegesrand gesteckt - fertig. Bei einigen Lampen ist der Erdspieß bereits mit an Bord. Es gibt aber auch Erdspieße separat zu kaufen. Diese besitzen eine Lochplatte, an die die Wegeleuchten geschraubt werden. Schauen Sie hier.

Stabiler und dauerhafter sind Fundamente für Wegeleuchten. Das können Gehwegplatten oder Sockelsteine sein, aber auch Betonfundamente oder örtlich betonierte Sockel. Darauf werden die Leuchten geschraubt. Insbesondere die hohen Mastleuchten benötigen ein stabiles Fundament, damit sie den Windlasten trotzen können.

Und wie sieht es mit der Stromzufuhr aus?

Sofern die Wegeleuchten nicht über ein Solarpanel gespeist werden, benötigen sie Strom und die entsprechenden Leitungen. Diese sollten im Außenbereich stets tief genug im Erdreich vergraben sein, damit sie bei Gartenarbeiten oder durch andere Arbeiten nicht beschädigt werden.

Zu empfehlen ist eine Tiefe von 60 bis 80 Zentimeter. Verwenden Sie nur spezielle Erdkabel und betten sie es in eine 10 Zentimeter dicke Sandschicht ein. Um ganz sicher zu gehen, können Sie darauf noch Ziegelsteine verlegen. Darüber dann das Erdreich.

Und wenn Sie gerade dabei sind, Erdkabel für die Wegeleuchte zu verlegen – planen Sie unbedingt die eine oder andere Gartensteckdose mit ein. Später sind Sie froh, wenn Sie Rasenmäher, Heckenschere und Co. irgendwo einstecken können, ohne dass sie dafür ewig lange Verlängerungskabel benötigen.

Wenn Sie die Kabel in ein Leerrohr verlegen, lassen sich später recht einfach die Kabel austauschen oder zusätzliche Leitungen installieren. Das spart ihnen jede Menge Grabarbeit und Ihr Garten bleibt ebenfalls unbeschädigt.

Doch Vorsicht: Den Anschluss von feststehenden Leuchten an den Netzstrom, sollten Sie unbedingt einem Fachmann überlassen. Wenn Sie das Graben übernehmen, hat er sicher nichts dagegen.

Wegeleuchte Pollerleuchte

Eine Pollerleuchte an einer Weggabelung

Lohnen sich Bewegungsmelder?

Auf jeden Fall. Sind die Wegeleuchten mit einem Bewegungsmelder ausgestattet, sparen Sie jede Menge Energie. Das gilt natürlich nur, wenn nicht ständig jemand über den Gartenweg läuft und die Leuchten alle paar Minuten an- und wieder ausgehen.

Bei uns im Shop finden Sie Pollerleuchten, Stehleuchten oder Bodenleuchten, die einen integrierten Bewegungsmelder besitzen. Hier geht es zu allen Außenleuchten mit Bewegungsmelder aus unserem Shop.

Wie sieht es mit LEDs aus?

LED-Leuchten sind auch im Außenbereich gewaltig auf dem Vormarsch. Viele der Wegeleuchten aus unserem Shop haben bereits LED-Technik an Bord. Und das nicht ohne Grund, die Vorteile von LEDs sind:

  • Langlebig mit über 20.000 Betriebsstunden
  • Sparsam im Stromverbrauch
  • Funktionieren temperaturunabhängig
  • Arbeiten quasi flackerfrei
  • Lassen sich vernetzen und übers Internet steuern
  • In allen Lichtfarben erhältlich

Eine LED-Wegeleuchte lohnt sich daher auf lange Sicht auf jeden Fall. Insbesondere dann, wenn die Leuchten mit Bewegungsmeldern versehen sind. Herkömmliche Energiesparlampen benötigen eine zu lange Anlaufzeit.

Auf die Schutzart achten

Wegeleuchten sind in der Regel Wind und Wetter ausgesetzt, sie müssen daher auf jeden Fall wetterfest sein. Der Grad der Wetterfestigkeit wird über die Schutzart ausgedrückt, zum Beispiel IP44, IP55 oder IP 66. Je höher der Wert, desto besser hält die Leuchte der anfallenden Feuchtigkeit stand.

Wegeleuchten der Schutzart IP44 sind zum Beispiel vor allseitigem Spritzwasser geschützt. Eine Leuchte mit der Schutzart IP55 ist vor Strahlwasser geschützt, sie kann daher mit dem Wasserschlauch gereinigt werden. Leuchten mit der Schutzart IP66 widerstehen sogar starkem Strahlwasser.

Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210