reuter.de

Aktion statt Inflation: Bis zu 20% Rabatt auf ausgewählte Badarmaturen.

Zu allen Aktionsprodukten

Leuchten » Außenleuchten » Terrassenbeleuchtung

Terrassenbeleuchtung Ai Lati Lix
Terrassenbeleuchtung Ai Lati Lix

Terrassenbeleuchtung – schönes Licht für die Terrasse

Die Terrasse ist in der warmen Jahreszeit das zweite Wohnzimmer – eine schöne und zweckmäßige Terrassenbeleuchtung darf dabei nicht fehlen. Ein stimmungsvolles Licht auf der Terrasse hilft zudem über die dunklen Monate des Jahres. Ein Blick nach draußen auf den gekonnt in Szene gesetzten Freisitz lässt die schlechte Laune schnell verschwinden.

Lichtplanung auf der Terrasse

Je nachdem, welche Wünsche und Anforderungen Sie an die Terrassenbeleuchtung haben, muss mehr oder weniger Aufwand in die Lichtplanung gesteckt werden. Da Sie hier auf dieser Seite gelandet sind, gehen wir davon aus, dass es mehr als nur eine einfache Wand- oder Deckenleuchte sein soll. Sie wollen aus Ihrer Terrasse einen gemütlichen und sicheren Ort machen, an dem Sie sich im Hellen wie im Dunkeln gleichermaßen wohlfühlen.

1. Akzentlicht und/oder Grundbeleuchtung

Wie im Haus sollten Sie sich auch bei der Terrassenbeleuchtung neben der Grundbeleuchtung auch eine Akzentbeleuchtung gönnen. Die Allgemeinbeleuchtung sorgt dafür, dass es zum Beispiel beim Essen oder einem Spieleabend im Freien hell genug ist. Wenn es an die gemütlichen Stunden geht, hilft eine Akzentbeleuchtung. Mit dieser setzen Sie zudem Bereiche auf Ihrer Terrasse in Szene, die Ihnen besonders gut gefallen. Das kann ein schöner Blumenkübel sein oder was immer Sie besonders gerne anschauen möchten.

2. Wo lassen sich Terrassenlichter anbringen?

Haben Sie sich für eine Kombination aus Grund- und Akzentbeleuchtung entschieden, geht es im zweiten Schritt darum, den richtigen Platz für die Terrassenlichter zu finden. Eine Montage ist eigentlich überall möglich: An der Wand oder Decke (sofern die Terrasse überdacht ist), im oder auf dem Boden - auch mobile Stehleuchten, Tischleuchten und Bodenleuchten sind denkbar.

LED-Wandleuchten eignen sich zum Beispiel perfekt für die Basisbeleuchtung. In den Terrassenboden eingebaute Leuchten zaubern stimmungsvolle Lichteffekte in Ihr Outdoor-Wohnzimmer und dienen zudem noch als Orientierungshilfe. Bei überdachten Terrassen können Sie den Tisch zum Beispiel mit einer Pendelleuchte erhellen - so wie Sie es aus Ihrem Wohnzimmer kennen.

3. Technische Voraussetzungen von Terrassenleuchten

Strom und Feuchtigkeit können nicht wirklich gut miteinander, daher ist beim Kauf der Terrassenbeleuchtung darauf zu achten, dass die Lampen entsprechend gut geschützt sind. Auskunft darüber gibt die sogenannte IP-Schutzart. Grob gesagt: Je höher die Zahl, desto besser ist die Leuchte vor Witterungseinflüssen geschützt.

Eine Schutzart von mindestens IP44 ist für den Außenbereich notwendig. Diese können zum Beispiel in geschützten Bereichen wie unter dem Terrassendach oder direkt an der Wand montiert werden. Also überall, wo ab und an etwas Spritzwasser hinkommen kann, aber keine dauerhafte Feuchtigkeit zu erwarten ist. Freistehende Leuchten - zum Beispiel im Terrassenboden, im Blumenbeet neben der Terrasse oder an nicht überdachten Stellen auf der Terrasse benötigen mindestens die Schutzart IP67.

4. Indirekte Beleuchtung der Terrasse

Indirekte Beleuchtung - Decken und Wände erstrahlen bei dieser Beleuchtungsart gleichmäßig in einem warmen und zugleich blendfreien Licht. Wandleuchten mit nach oben und unten abstrahlenden Lichtkegeln eignen sich perfekt dafür. Manche von ihnen zaubern zudem schöne Muster auf die Fassade. Dem Auge will schließlich etwas geboten werden. Unten finden Sie einige dieser Wandfluter aus unserem Sortiment.

Auch Bodenstrahler eignen sich für eine indirekte Beleuchtung der Terrasse. Das können Einbaustrahler oder auch welche mit Erdspieß sein. Bei überdachten Terrassen können Sie Wand und Decken mit Deckeneinbauleuchten indirekt beleuchten. Ein Dachüberstand reicht natürlich auch.

Trio Adaja Wandleuchten

Schöne Licht-/ Schattenspiele: Trio "Adaja" Wandleuchten

5. Mobile Leuchten für die Terrasse

Wand- und Deckenleuchten schön und gut – richtig außergewöhnlich wird es aber erst mit Stehleuchten, Bodenleuchten und Pendelleuchten. Man könnte sich fast wie im heimischen Wohnzimmer fühlen – dem echten wohlgemerkt, nicht dem unter freiem Himmel. Manche dieser Outdoorleuchten sind fast mehr Skulptur als Lichterzeuger.

Kugeln, Würfel, Säulen, Schirmlampen – die Terrassenbeleuchtung ist äußerst vielseitig unterwegs. Nutzen Sie das und machen Sie Ihre Terrasse zu Ihrem persönlichen Wohlfühlort. Schauen Sie sich die Bilder an, die wir für Sie auf dieser Seite zusammengestellt haben. Das richtige Licht für die Terrasse nicht gefunden? Im Shop finden Sie weitere Außenleuchten.

6. Terrassenlicht für eine bessere Orientierung

Es gibt Leuchten für die Grundbeleuchtung und welche für die Optik - und dann gibt es noch die Orientierungsleuchten. Sie grenzen die Terrasse optisch vom übrigen Garten ab und sorgen für Sicherheit vor Fehltritten. Gleichzeitig bilden sie quasi den Bilderrahmen für den Freisitz und setzen ihn gekonnt in Szene.

Als Orientierungsleuchten für die Terrasse eignen sich Bodeneinbauleuchten, Sockelleuchten, Pollerleuchten oder Mastleuchten. Eine geringe Lichtstärke reicht bei dieser Art der Terrassenbeleuchtung bereits aus. Übrigens: Führt eine Treppe von der Terrasse in den Garten, sollten Sie diese ebenfalls mit Leuchten versehen, damit Sie besser sehen können.

7. Leuchten mit Komfortfunktion

Mit zwei einfachen, aber effektiven Funktionen lässt sich die Terrassenbeleuchtung aufwerten: Dimmfunktion und Dämmerungsschalter.

Leuchten mit Dimmfunktion

Mit dimmbaren Terrassenleuchten können Sie die Helligkeit an Ihre Bedürfnisse anpassen: Helleres Licht für das Abendessen, romantisches, also dunkleres und wärmeres Licht für die Stunden danach.

Leuchten mit Dämmerungsschalter

Ein Dämmerungsschalter ist insbesondere bei Orientierungsleuchten zu empfehlen. Sobald es dunkel wird, geht das Licht an. Zeitschaltuhren sind die Alternative zur Dämmerungsfunktion. Allerdings müssen die regelmäßig nachgestellt werden, weil es immer zu unterschiedlichen Zeiten dunkel wird.

8. Terrassenbeleuchtung ohne Strom

Feuer ist ein Element, das eine einzigartige Faszination ausübt und für Romantik pur steht. Genau das richtige für laue Sommerabende auf der Terrasse. Für die Terrassenbeleuchtung ohne Strom bieten sich Laternen, Fackeln, Feuerstellen oder Windlichter an.

Windlichter oder Laternen sind einfach in der Handhabung, sind schnell angezündet und schnell wieder abgeräumt, wenn die Party zu Ende ist. Vielleicht sind sie deshalb so beliebt. Richtig festlich wird es mit Fackeln. Es gibt sie zum Einstecken in die Erde oder zum Aufstellen auf einer befestigten Fläche. Lagerfeuerromantik kommt bei Feuerstellen auf – ganz gleich, ob sie traditionell mit Holz oder mit Ethanol betrieben werden.

9. Terrassenbeleuchtung online kaufen

Hier bei Reuter bekommen Sie alles, was Sie für die Terrassenbeleuchtung benötigen: Wetterfeste Wand- und Deckenleuchten für die Grundbeleuchtung, Tisch- oder Stehleuchten für die Akzentbeleuchtung sowie Dekoleuchten, die auch tagsüber alleine durch ihr Aussehen für schöne Akzente auf Ihrer Terrasse sorgen. Schauen Sie sich unsere Sortiment an Außenleuchten an, da ist für jeden Geschmack und jeden Bedarf dabei. Von der teuren Designerlampe bis zum günstigen Einsteigermodell für den schmalen Geldbeutel.

Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 21 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 21.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210