reuter.de
Einbaustrahler

LED Einbaustrahler kaufen » Ratgeber Einbauleuchten

Sie selbst sind eher unscheinbar, doch LED Einbaustrahler sind große Meister darin, andere perfekt in Szene zu setzen. Ob in Decke, Wand oder Boden, in Schränken oder Regalen eingebaut – Einbauleuchten lassen sich vielfältig nutzen. Wir verraten Ihnen, auf was es beim Kauf ankommt und stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor, die Einbaustrahler bieten.

Sofort losshoppen:

Warum eine LED Einbauleuchte?

Generell gibt es natürlich auch Einbaustrahler mit Halogenlampen als Leuchtmittel. Doch die sind sowieso schon teilweise verboten und verschwinden irgendwann komplett vom Markt. Sofern die EU ihren Plan durchzieht. Deshalb sind LED Einbauleuchten sicherlich die bessere Alternative. 

Eine LED hat einige Vorteile:

  • Sie ist sparsam im Verbrauch
  • Sie besitzt eine lange Lebensdauer
  • Sie ist ziemlich effizient
  • Sie hat eine hohe Lichtausbeute
  • Sie lässt sich stufenlos dimmen
  • Sie leuchtet in verschiedenen Farbtemperaturen
  • Sie hat eine geringe Wärmeentwicklung
  • Sie ist umweltfreundlich bei der Entsorgung

Vergessen Sie Energiesparlampen, vergessen Sie Halogenlampen - LEDs benötigen sechsmal weniger Strom als die gute alte Glühbirne. Das spüren Sie ziemlich deutlich in Ihrem Portemonnaie. Außerdem freut es die Umwelt, wenn weniger Energie benötigt wird.

Die lange Lebensdauer macht LEDs zusätzlich attraktiv. Bei einer Strahlzeit von bis zu 50.000 Stunden können LED Einbaustrahler viele Jahre den Raum erhellen, ohne dass das Leuchtmittel ausgetauscht werden muss. Daher werden LEDs auch gerne fest verbaut. Hier muss dann die ganze Leuchte und nicht nur das Leuchtmittel getauscht werden.

Viele LED Einbauleuchten lassen sich mittlerweile stufenlos dimmen. Dass sie dimmbar sind, muss vom Hersteller allerdings ausdrücklich angegeben werden. Versuchen Sie eine nicht dimmbare LED zu dimmen, kann der Dimmer oder das Leuchtmittel zerstört werden.

Bei manchen LEDs lässt sich nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbtemperatur regeln. Sie können dann wählen, ob es gerade ein warmweißes, neutralweißes oder tageslichtweißes Licht sein soll. Hier sind zum Beispiel die Philips Hue LED Einbaustrahler zu nennen. Mit ihnen übernehmen Sie zukünftig die Lichtregie. Entweder mit Ihrem Handy oder einer Fernbedienung.

Wichtig: Achten Sie beim Kauf von LED-Einbaustrahlern unbedingt auf Qualität. Bei Billigprodukten können Lichtleistung und Lichtqualität, insbesondere aber auch die Lebensdauer wesentlich schlechter sein. 

LED – Einbaustrahler: verschiedenen Varianten

LED Einbaustrahler sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Wir führen zum Beispiel runde oder eckige Einbauleuchten, wobei die Lampe schwenkbar oder starr sein kann.

Schwenkbare Einbaustrahler haben den Vorteil, dass Sie das Licht gezielt dorthin richten können, wo Sie es benötigen. Das kann der Kleiderschrank im Schlafzimmer oder auch ein schönes Gemälde im Wohnzimmer sein. Sie können es also als Arbeitslicht oder zur Akzentbeleuchtung gleichermaßen nutzen.

Darüber hinaus können bei LED-Einbauleuchten die LEDs fest verbaut oder austauschbar sein. Dann gibt es noch welche mit Bewegungsmelder und welche die dimmbar sind. Außerdem noch Einbauleuchten, die mit oder ohne Trafo arbeiten. Alle diese Varianten möchten wir Ihnen jetzt kurz vorstellen.

Querschnitt Einbauleuchte

1. LED – fest verbaut oder austauschbar

Bei uns im Shop sind Einbaustrahler mit fest verbauter oder austauschbarer LED erhältlich. Wie bereits geschrieben, gibt es eigentlich keinen Grund, eine fest verbaute LED zu fürchten. Bei einer Lebensdauer von einigen zehntausend Stunden.  Einmal in Decke, Wand oder Boden eingebaut, haben Sie viele Jahre lang Ihre Ruhe.

Haben Sie bereits Einbauleuchten mit austauschbaren Leuchtmitteln verbaut, brauchen Sie diese nicht zu entfernen, um die LED-Technik nutzen zu können. LEDs werden in allen gängigen Sockelgrößen angeboten. Da ist ein Austausch überhaupt kein Problem.

Achten Sie beim Kauf der sogenannten LED-Retrofits darauf, dass Sie in punkto Helligkeit und Lichtfarbe dem entsprechen, was vorher vorhanden war. Hatten Sie vorher dimmbare Lampen verbaut, müssen Sie zudem dimmbare LED-Leuchtmittel verwenden.

2. Einbauleuchten mit oder ohne Trafo

Einbaustrahler sind mit oder ohne Trafo erhältlich. Das bedeutet, dass an der Leuchte entweder 230 Volt oder 12 Volt anliegen. Für die meisten Einbauleuchten aus unserem Shop benötigen Sie keinen Trafo, sie sind auf 230 Volt – also den Steckdosenstrom ausgelegt.

Wir haben aber auch einige 12 Volt Einbaustrahler im Sortiment, für die sie einen Trafo benötigen. Das ist dann auf den Produktdetailseiten entsprechend vermerkt. Beim Einbau müssen Sie bedenken, dass ein Trafo noch zusätzlich Platz benötigt.

Problematisch kann es werden, wenn Sie einen bestehenden Niedervolt-Einbaustrahler gegen eine LED-Einbauleuchte tauschen wollen. Viele Trafos sind nicht für den Betrieb von LEDs geeignet. Leider merkt man das erst, wenn man das Leuchtmittel montiert hat. Dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als den alten Trafo gegen einen speziellen LED-Trafo auszutauschen.

3. Dimmbare LED-Einbaustrahler

Wie bereits geschrieben, lassen sich mittlerweile viele LED-Einbauleuchten dimmen – aber eben nicht alle. Sie müssen daher beim Kauf darauf achten, ob Sie dimmbar sind oder nicht. Das ist aber nicht die einzige Hürde, die Sie überwinden müssen. So gibt es zum Beispiel noch Phasenabschnitt- und Phasenanschnittdimmer.

  • LED-Lampen mit 230 Volt oder mit 12 Volt und einem konventionellen Trafo sind zum Beispiel mit Phasenanschnittdimmern kompatibel.
  • Bei 12 Volt LED-Lampen mit elektronischem Transformator benötigen Sie hingegen einen Phasenabschnittdimmer.

Hier erfahren Sie mehr über dimmbare Leuchten

4. LED-Einbauleuchten mit Bewegungsmelder

Insbesondere im Eingangsbereich haben sich LED-Einbaustrahler mit Bewegungsmelder bewährt. Sie schrecken nicht nur Einbrecher ab, sondern bieten einen Komfortgewinn für die Hausbewohner und ihre Gäste. Auch in Treppenhäusern oder im Flur können Bewegungsmelder hilfreich sein.

  • Die meisten Bewegungsmelder arbeiten mit einer passiven Infrarottechnik. Sie erkennen Temperaturunterschiede und schalten das Licht an, wenn sich etwas ändert. Sie funktionieren auch bei völliger Dunkelheit.
  • Keine Helligkeit benötigen auch Bewegungsmelder, die Ultraschallwellen aussenden. Sie erkennen Bewegungen in ihrer Reichweite und schalten dann das Licht sein. Das können allerdings auch Äste sein.

Hier erfahren Sie mehr über Leuchten mit Bewegungsmeldern

Einbaustrahler Hauseingang
Deckeneinbaustrahler Küche
Einbaustrahler Treppenaufgang

LED Einbaustrahler für drinnen und draußen

Ob als Wandeinbauleuchte, Bodeneinbauleuchte oder Deckeneinbauleuchte, LED-Einbaustrahler sind vielfältig einsetzbar. Zum Beispiel drinnen im Wohnzimmer, Bad und Flur oder draußen auf Balkon und Terrasse.

  • Im Wohnzimmer sorgen sie für die Grundbeleuchtung oder dienen der Beleuchtung von Regalen und Schränken. Es lassen aber auch Bilder oder Pflanzen gezielt anleuchten.
  • In der Küche werden sie zum Beispiel als Arbeitslicht in Hängeschränke eingebaut. Sie beleuchten dann die Arbeitsplatte.
  • Im Badezimmer lassen sich alle Bereiche mit Einbauleuchten gut beleuchten. Leuchten ab der Schutzart IP 44 sind ausreichend gegen Feuchtigkeit geschützt.
  • Lange, verwinkelte Flure lassen sich mit mehreren Einbaustrahlern gleichmäßig erhellen. Das sorgt für Sicherheit. Eine Kombination mit Bewegungsmeldern ist hilfreich
  • Sicherheit ist auch im Treppenhaus ganz wichtig. Dafür sorgen in die Wand, Decke oder Treppe eingebaute Leuchten. Am besten mit Bewegungsmelder.
  • Mit LED Bodeneinbaustrahlern lassen sich draußen Wege oder der Treppenaufgang zum Hauseingang markieren.
  • LED Deckeneinbaustrahler eignen sich perfekt für überdachte Balkone und Terrassen. Aber auch zur Beleuchtung des Hauseingangsbereichs.

Das ist beim Einbau zu beachten

Generell ist die Montage von LED Einbauleuchten nicht kompliziert. Es braucht allerdings einen Hohlraum oder eine Aussparung in der Wand oder im Boden. In eine abgehängte Decke oder eine mit Paneelen verkleidete Wand lassen sich Einbaustrahler ohne großen Aufwand integrieren. Es braucht lediglich eine Lochsäge in der passenden Größe. Nachträglich eine Ziegelwand oder eine Betondecke aufzuklopfen, ist allerdings nicht so einfach zu realisieren. Zumal ja auch noch Stromkabel verlegt werden müssen.

Video: Montage eines Einbaustrahlers

In folgendem Montagevideo sehen Sie, wie leicht sich die Einbauleuchten von Briloner ein- und ausgebaut werden können. Sie benötigen besonders wenig Platz, da kein sperriger Trafo untergebracht werden muss.

Lichtplanung bei Deckeneinbauleuchten

LED-Deckeneinbaustrahler kommen in der Regel nicht alleine, sondern im Rudel daher. Es werden mehrere Einbauleuchten in Reihen oder Gruppen geplant. Sind die Strahler zur Wand hin gerichtet, sollte der Abstand dorthin ein Drittel der Raumhöhe betragen. Größere Abstände sollten Sie wählen, wenn an der Wand Schränke oder Regale stehen.

Die einzelnen Deckeneinbaustrahler sollten zueinander den gleichen Abstand besitzen. Die erste und letzte Leuchte einer Reihe sollten in einem halben Abstand zur Wand montiert werden. Dazwischen sollten Sie einen ganzen Abstand einplanen. So ist sichergestellt, dass der ganze Raum gleichmäßig ausgeleuchtet wird.

Lichtplanung bei Wandeinbauleuchten

Auch bei der Montage von Wandeinbaustrahlern sollten Sie gleichmäßige Abstände zwischen den einzelnen Leuchten einplanen. Die Wandeinbauleuchten sind so anzubringen, dass sie nicht blenden. Im Normalfall also in einer Höhe ab 1,80 Meter.

An Treppen werden die Einbauleuchten aber auch häufig direkt über den Stufen montiert. Wie viele Leuchten Sie verwenden, bleibt dabei Ihnen überlassen. Manche beleuchten jede Stufe, andere nur jede zweite, dritte oder vierte Stufe. Wichtig ist nur, dass es gleichmäßig geschieht.

Bodeneinbauleuchte Garten

Im Außenbereich auf die Schutzart achten

Wollen Sie LED-Einbaustrahler im Außenbereich nutzen, müssen diese vor Wasser geschützt sein. Auskunft darüber gibt die Schutzart, die mit der Abkürzung IP angegeben wird. Hinter IP stehen zwei Zahlen. Die erste Zahl gibt den Schutz gegen Fremdkörper und Berührung an, die zweite Zahl beschreibt, wie dicht die Leuchte gegen Eindringen von Wasser ist.

Je nach Bereich und Montageweise sollten Sie folgende Schutzklassen wählen:

  • IP 23: Für LED Deckeneinbaustrahler unter dem Vordach oder dem Eingangsbereich
  • IP 44: Für Decken- und Wandeinbaustrahler an der Hauswand oder unter dem Dach
  • IP 65: Für Bodeneinbauleuchten unter einem Vordach
  • IP 67: Für Bodeneinbauleuchten im Freien
  • IP 68: Für Strahler in einem Gartenteich

Erklärungen:

Leuchten der Schutzart IP 23 sind gegen Fremdkörper ab einem Durchmesser von 12,5 mm und gegen Sprühwasser geschützt.
Leuchten der Schutzart IP 44 sind gegen Fremdkörper ab 1,0 mm und gegen allseitiges Spritzwasser geschützt.
Leuchten der Schutzart IP 65 sind gegen Staub in schädigender Menge und gegen Strahlwasser geschützt.
Leuchten der Schutzart IP 67 sind gegen Staub in schädigender Menge und gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt.
Leuchten der Schutzart IP 68 sind gegen Staub in schädigender Menge und gegen dauerhaftes Untertauchen geschützt.


Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
Service & Beratung

Von der ersten Inspiration bis zur Fertigstellung – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumbad.

up7