reuter.de
Waschplatz

Waschplatz im Bad oder Gäste-WC stilvoll einrichten

Sie wollen einen Waschplatz im Bad oder Gäste-WC einrichten und benötigen hierfür einige Ideen und Tipps? Kommen Sie hereinspaziert - bei uns wird Ihnen geholfen. Wir stellen Ihnen unsere Sets vor und verraten Ihnen, wie Sie Waschplätze ganz individuell zusammenstellen.

1. Waschplätze als Set

Mit einem Waschplatz verbinden die meisten Menschen ein Set aus Waschbecken und Unterschrank. Wichtiges Kaufkriterium ist neben der Optik und dem Preis auch die Breite und Tiefe. Im kleinen Bad oder Gäste-WC fallen die Waschplätze naturgemäß etwas schmaler und weniger ausladend aus als im großen Wellnesstempel.

Die passende Größe finden

Beliebte Breiten sind zum Beispiel 60 cm, 80 cm oder 100 cm. Darüber ist Luxus oder ein Waschplatz mit Doppelwaschbecken. Unter 60 cm breite Waschplätze findet man hingegen meist in Gästetoiletten oder kleinen Bädern. Wir haben das für Sie einmal zusammengefasst: 

In kleinen Badezimmern kommt es beim Waschplatz nicht nur auf die Breite, sondern auch auf die Tiefe an. Bevorzugt werden Waschbecken und Unterschränke, die nicht so weit in den Raum reinragen. Es macht schon einen Unterschied, ob die Waschtischkombination 40 cm oder 60 cm tief ist. 

2. Den Waschplatz individuell zusammenstellen

Wir haben natürlich nicht nur Sets in unserem Sortiment – Sie können also Ihren Waschplatz ganz nach individuellen Wünschen zusammenstellen. Waschplätze bestehen nicht nur aus Waschbecken und Waschtischunterschrank, es gehören auch Armaturen und Accessoires dazu. Schauen Sie, was wir zu bieten haben: 

Kleiner oder großer Waschplatz?

Bei uns im Shop finden Sie Waschplätze für kleine und große Räume. Die Lösungen für das Minibad oder Gäste-WC sind häufig sehr kreativ (zum Beispiel mit einem Eckwaschbecken), während es im großen Badezimmer kein Problem ist, einen breiten Doppelwaschtisch mit entsprechender „Ausrüstung“ unterzubringen.

Waschplätze können zum Beispiel mit schicken Accessoires wie Seifenspendern oder edlen Zahnputzbechern aufgewertet werden. Ist der Geruchsverschluss unter dem Waschbecken sichtbar, kann zum Beispiel ein edler Designsiphon für eine ansprechende Optik sorgen.

Zum Waschplatz gehört immer auch die Armatur, die passend zum Waschbecken ausgewählt werden sollte. Zu einer Waschschüssel passt zum Beispiel eine Wandarmatur oder Standarmatur. Meistens wird die Armatur auf dem Becken montiert. Die Größe ist so zu wählen, dass das Wasser ohne zu spritzen ins Becken läuft.

Waschplätze in kleinen Bädern

In kleinen Badezimmern ist alles etwas beengter, für den Waschplatz ist daher in der Regel weniger Platz vorhanden. Bevor Sie kaufen, müssen Sie daher genau überlegen, was am besten passt:

Je nach Raumverhältnissen eignen sich zum Beispiel Eckwaschbecken oder schmale Handwaschbecken besonders gut. Meist sind dazu passende Unterschränke erhältlich - auf dringend benötigten Stauraum müssen Sie daher nicht verzichten.

Weitere Staumöglichkeiten bieten Spiegelschränke. Sie sind wahre Multitalente, sind sie doch meist noch mit einer Beleuchtung versehen - Spiegel sind sie außerdem. Genau richtig, um dem mangelnden Platz ein Schnippchen zu schlagen.

Was die Armaturen angeht, gibt es viele Modelle, die in kleiner Ausführung erhältlich sind. Grohe hat für seine Erfolgsmodelle zum Beispiel eine Armatur in S-Size im Sortiment. Sie ist genauso schön wie die großen Schwestern - nur eben etwas kleiner. Auf schickes Design müssen Sie daher bei Ihrem Waschplatz im kleinen Badezimmer nicht verzichten.

Hier erfahren Sie mehr über das Einrichten des Gäste-WCs

Hier erfahren Sie mehr über das Einrichten von Gästebädern

Den richtigen Stil finden

Neben einem puristischen Design ist in vielen Badezimmern der Retrostil angesagt. Da kommen dann Waschbecken und Wasserhahn wie zu Großmutters Zeiten daher. Da sie jedoch nicht jeden Trend mitmachen müssen, gibt es im Reuter Onlineshop zahlreiche andere Armaturen und Waschtische zu kaufen, die es Ihnen ermöglichen, den Waschplatz nach Ihren Vorstellungen einzurichten.

Wer dem italienischen Design zugetan ist, wird bei uns ebenfalls fündig. Hersteller wie antonio lupi oder boffi stehen für höchste Designkunst. Die deutschen Hersteller wie Dornbracht oder Hansgrohe Axor brauchen sich jedoch ebenfalls nicht verstecken.

Welches Waschbecken für den Waschplatz?

Bei den Waschtischen werden ganz grob wandhängende Becken, Aufsatzbecken, Einbaubecken, Unterbaubecken und Schalenbecken unterschieden. An den meisten Waschplätzen findet man immer noch die wandhängenden Waschbecken, es wird allenfalls ein Unterschrank darunter geschoben. Geht es in den höherwertigen Bereich, kommen jedoch eher die anderen Beckenarten zum Einsatz.

Bei einem Aufsatz- oder Schalenbecken braucht es zumindest eine Konsole, auf die das Becken gestellt wird. Wer Stauraum benötigt, entscheidet sich jedoch eher für einen zum Waschtisch passenden Unterschrank. Der ist bei Einbau- und Unterbaubecken ebenfalls in der Regel vorhanden. Hier verschwindet der Bauch des Beckens im Korpus des Unterschranks. Auch dies kann eine interessante Variante sein, den Waschplatz zu gestalten.

Wie bereits erwähnt, ist ein Waschplatz ohne die entsprechenden Armaturen heutzutage nicht mehr denkbar. Waren dies ursprünglich nur Zweigriffarmaturen, bei denen warmes und kaltes Wasser getrennt voneinander bedient werden, gibt es heute noch verschiedene andere Techniken. Die am häufigsten verwendete Armaturentechnik kommt in den sogenannten Einhandmischern zum Einsatz. Hier gibt es lediglich einen Hebel, um warmes und kaltes Wasser zu regulieren.

Wo Hygiene gefordert wird, kommen berührungslose Armaturen zum Einsatz. Der Wasserfluss wird hier durch Annähern der Hände an die Armatur gestartet. Waschplätze in Gäste-Toiletten sind mitunter auch mit einem Standventil ausgestattet. Aus solch einer Armatur kommt in der Regel nur kaltes Wasser. Wird sie mit einem Durchlauferhitzer oder kleinen Warmwasserspeicher kombiniert, lässt sich dies jedoch ändern. Das Wasser kommt dann wie bei einem Thermostat mit einer ausgewählten Temperatur aus der Armatur.


Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
Service & Beratung

Von der ersten Inspiration bis zur Fertigstellung – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumbad.

up7