Test message

Sanitäracryl - perfektes Material für formschöne Wannen

Anfang der 1970er Jahre tauchten erstmals Badewannen, Whirlpools oder Duschwannen aus Sanitäracryl in unseren Badezimmern auf. Das warme und leichte Material fand sofort viele Freunde und ist längst nicht mehr aus der modernen Badausstattung wegzudenken. 

Topseller und Neuheiten aus Sanitäracryl

Ein großer Vorteil von Sanitäracryl ist seine Verformbarkeit, die den Designern freie Entfaltungsmöglichkeit gibt. So ist nahezu jede Form und jedes Design möglich. Die Hersteller nutzen dies reichlich aus, wovon Sie sich bei den Dusch- und Badewannen hier aus dem Shop überzeugen können. Da ist für jeden Geschmack und jede Raumanforderung das passende Modell dabei. Und wenn Sie es richtig sprudeln lassen möchten, können wir Ihnen einen tollen Whirlpool aus Sanitär-Acryl anbieten.

Die Vorteile von Acryl im Badezimmer

Sanitäracryl ist ein termoplastischer Kunststoff, der sich relativ leicht reinigen lässt, der aber auf aggressive Reinigungsmittel allergisch reagiert. Die Reinigung sollte daher mit Wasser und sanften Haushaltsreinigern erfolgen.

Farbige Badezusätze können zu Verfärbungen führen, wenn die Wanne nach dem Baden nicht sofort gesäubert wird.

Sanitäracryl verkratzt zudem schneller als Stahl-Email, wobei kleinere Kratzer mit Reparatur-Kits vom Hersteller repariert werden können.

Sanitärgegenstände aus Sanitäracryl besitzen eine glatte und porenfreie Oberfläche, auf der sich Bakterien und Schmutz nur schwer festsetzen können.

Da der Kunststoff durchgefärbt ist, fallen kleinere Kratzer nicht sofort ins Auge.

Zudem bleibt die Farbe der Acrylwanne über viele Jahre gleich, da das Material licht- und farbecht ist.

Außerdem sind Wannen aus diesem Material auch noch wesentlich leichter als vergleichbare Modelle aus Stahlemail.

Während sich Stahlemail erst einmal aufwärmen muss, um als angenehm empfunden zu werden, schafft das Sanitäracryl auch ohne fremde Hilfe.

Reinlegen, Wanne aufdrehen und von Beginn an wohlfühlen ist hier angesagt. Wellness fängt also hier nicht erst nach einigen Minuten an. Da bleiben hinsichtlich der Entspannung keine Wünsche offen.

Sanitäracryl auf einem Blick

  • leichter Werkstoff
  • warme Oberfläche
  • vielfältige Designmöglichkeiten
  • glatte, porenfreie Oberfläche
  • kleine Kratzer lassen sich entfernen
  • durchgefärbter Kunststoff
  • licht- und farbechtes Material

Sanitäracryl aus technischer Hinsicht

Zur Herstellung von Sanitärgegenständen aus Sanitäracryl werden Platten aus diesem Material auf etwa 180 Grad Celsius erhitzt und in eine Aluminiumform gegeben. Nach dem Abkühlen ist die Wanne jedoch noch nicht fertig, da sie nicht die notwendige Stabilität besitzt. Sie wird daher auf der Unterseite mit einem Verbund aus Acryl, Holz und Glasfasergewebe verstärkt. Danach wird die Wanne noch kontrolliert und gelangt dann in den Handel.

Chemisch betrachtet handelt es sich bei Sanitäracryl um Polymethylmethacrylat. Das Wortungetüm wird mit PMMA abgekürzt und ist besser bekannt als Acrylglas oder Plexiglas. Der thermoplastische Kunststoff besitzt seit 1933 die Marktreife, die ersten Kontaktlinsen wurden zum Beispiel 1939 aus PMMA hergestellt. Im Badezimmer ist Sanitäracryl hierzulande seit über 40 Jahren vertreten und hat sich längst bei der Herstellung von Wannen jeglicher Art etabliert.

Beliebte Hersteller von Badewannen und Duschwannen aus Sanitäracryl

Villeroy & Boch Wannen aus Sanitäracryl
Ideal Standard Wannen aus Sanitäracryl
Tellkamp Wannen aus Sanitäracryl
Keramag Wannen aus Sanitäracryl
Duravit Wannen aus Sanitäracryl
Koralle Wannen aus Sanitäracryl
Hoesch Wannen aus Sanitäracryl
Duscholux Wannen aus Sanitäral
Mauersberger Wannen aus Sanitäracryl
Repabad Wannen aus Sanitäracryl
Ottofond Wannen aus Sanitäracryl
HSK Duschwannen aus Sanitäracryl

Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.