reuter.de
Glasduschabtrennungen

Glasduschabtrennungen - transparenter Blickfang!

Glas im Badezimmer liegt voll im Trend. Insbesondere Glasduschabtrennungen haben in den vergangenen Jahren enorm an Popularität gewonnen. Sei es als Abtrennung für die Dusche oder für die Badewanne. Wir stellen Ihnen hier unser Sortiment vor und verraten Ihnen in unserem Ratgeber, auf was Sie beim Kauf ein Duschabtrennung aus Glas achten sollten.

Welche Glasduschabtrennung darf es für Sie sein:

Glasduschabtrennungen ohne Tür

Walk-In Duschen – also Duschen ohne Tür – werden immer beliebter. Meist in Kombination mit einer Glasduschabtrennung. Je nach Größe oder Lage der Duschfläche und des gewünschten Spritzschutzes, kommen L-förmige, U-förmige, gerade oder schneckenförmige Abtrennungen zum Einsatz. Gegebenenfalls mit Aufmauerungen oder unter Ausnutzung von Nischen oder Ecken. Hier muss dann nicht ganz so viel Glas verbaut werden. Hier bei Reuter finden Sie für jede Anforderung die passende Glasduschabtrennung ohne Tür.

Glasduschabtrennungen mit Tür

Sie haben es nicht so mit offenen Duschen, sei es wegen der Zugluft oder weil nicht genügend Platz vorhanden ist? Wir haben zahlreiche Glasduschabtrennungen mit Tür in unserem Sortiment. Bei den Türen haben Sie die Wahl zwischen Schiebetüren, Pendeltüren, Falttüren oder Dreh- und Schwingtüren. Außerdem gibt es Duschkabinen, die bestehen aus Tür und Seitenwand, besitzen einen Eckeinstieg oder sind fünfeckig oder viertelkreisförmig geformt. Besondere Hingucker sind Vorwand- oder Halbkreisduschen, die nur an einer Seite nicht verglast sind.

Glasduschabtrennungen für die Nische

Duschen in der Nische sind sehr beliebt. Besonders edel sehen sie mit rahmenlosen Glasduschabtrennungen aus. Es gibt sie aber auch mit Rahmen oder teilweise gerahmt. Für die Abtrennungen sind alle bereits im Kapitel zuvor beschriebenen Türenarten erhältlich. Bei Schiebetüren muss die Abtrennung mehrteilig sein. Es braucht auf jeden Fall eine feststehende Glasscheibe, damit die Tür zur Seite geschoben werden kann. Mehrteilig sind auf jeden Fall auch Nischenduschen mit Falttür. Hier lässt sich die gesamte Breite der Nische öffnen. 

Glasduschabtrennungen für die Badewanne

Duschen in der Badewanne? Mit einer Duschabtrennung aus Glas eine schöne Sache. Kein Duschvorhang klebt am Körper und optisch ist sie sowieso über keinen Zweifel erhaben. Da sie sich in der Regel falten lassen, werden die Glasduschabtrennungen für die Badewannen auch als Badewannenfaltwände bezeichnet. Sie bestehen aus einem oder mehreren Elementen. Mehrteilige Abtrennungen lassen sich häufig so falten, dass eine Duschkabine in der Badewanne entsteht. Das reduziert das Spritzwasser und kalte Zugluft auf ein Minimum.

Ratgeber Glasduschabtrennung

Glas ist in designorientierten Badezimmern längst zu Hause, eine Glasduschabtrennung darf da nicht fehlen. Glasduschabtrennungen gibt es in den unterschiedlichsten Größen und für verschiedene Einbausituationen. Ob als Aufsatz für die Badewanne, zur Abtrennung einer Nische oder einer Ecke. Dieser Ratgeber soll Ihnen beim Kauf einer Duschabtrennung aus Glas helfen?

Warum für eine Duschabtrennung aus Glas entscheiden?

Dank ihrer Transparenz unterstreicht eine Glasduschabtrennung die Weite des Badezimmers. Sie liegt damit voll im Trend, geht es beim Bad doch immer mehr in Richtung Wohnlichkeit. Sie eignen sich für kleine und große Bäder gleichermaßen. Kleine Badezimmer lassen sie größer wirken und in großen Bädern sehen sie einfach edel aus.

Verschiedene Varianten

Eine Duschabtrennung aus Glas gibt es mit oder ohne Tür, wobei hinsichtlich der Aufhängung zwischen komfortablen Hebe-Senk-Scharnieren und kugelgelagerten Leichtlaufschienen unterschieden werden muss. Zudem gibt es Pendeltüren, Schwingtüren, Falttüren und Gleittüren. Da ist für jeden Geschmack und jede Raumsituation etwas dabei.

Was den Rahmen angeht, können Sie sich zwischen rahmenlos, gerahmt und teilgerahmt entscheiden:

  • Rahmenlose Glasduschabtrennungen sehen wohl am edelsten aus. Allerdings verzeihen sie keine Fehler bei der Vermessung. Ein professionelles Aufmaß ist hier unbedingt notwendig.
  • Teilgerahmte Duschabtrennungen sind der Kompromiss zwischen Eleganz und Montagefreundlichkeit. Der Anschluss an die Wand erfolgt hier mit einem Profil, das eventuelle Unebenheiten ausgleicht.
  • Gerahmte Glasduschabtrennungen sind am einfachsten zu montieren und abzudichten. Ringsum sorgen Profile dafür, dass alles dicht ist. Unebenheiten lassen sich problemlos kaschieren.

Welches Glas soll es sein?

Das Glas einer Duschabtrennung unterscheidet sich von einer Fensterscheibe erheblich. Und das nicht alleine dadurch, dass das Fenster heutzutage aus Wärmeschutzgründen aus zwei oder drei Glasscheiben besteht, während die Glasduschabtrennung mit einer Scheibe auskommt.

Für die Herstellung der Dusche wird ein sogenanntes Einscheibensicherheitsglas (ESG) verwendet, das sich nicht mehr bearbeiten lässt und bei Bruch in viele kleine, ungefährliche Krümel zerfällt. Das sorgt für Sicherheit. Außerdem ist es durch die thermische Vorspannung biegezugfester, geht also weniger schnell zu Bruch.

Das Glas für Glasduschabtrennungen kann bedruckt  oder satiniert sein. Besonders schön ist es jedoch, wenn es glasklar daherkommt. Nur dann kann es seine Stärken voll ausspielen und bringt die erhoffte Weite ins Bad. Ein zumindest teilweise satiniertes Glas hingegen steigert die Privatsphäre.

Die meisten Glasduschabtrennungen sind mit oder ohne Beschichtung erhältlich. Bei beschichtetem Glas perlt das Duschwasser besser ab, so dass weniger Schmutz haften bleibt und die Kabine weniger schnell verkalkt. Allerdings ist es so oder so anzuraten, die Dusche nach jedem Gebrauch abzuziehen.

Beschläge und Scharniere

Beschläge Glasduschabtrennung

Eine Glasduschabtrennung besteht aus einer oder mehreren Glasscheiben, die mit Scharnieren und Beschlägen miteinander und mit Wand, Boden, Decke oder einer Aufhängung verbunden werden.

Den Beschlägen und Scharnieren kommt daher eine besondere Aufgabe zu, denn sie müssen nicht nur funktionell sein, sondern sollen auch schön aussehen.

Besonders elegant ist es, wenn die Beschläge flächenbündig ins Glas eingelassen sind. Dann ist das Glas nach dem Duschen auch einfacher zu reinigen – einfach mit dem Glaswischer drüber und Kalkflecken haben keine Chance.

Besonders edel sind die rahmenlosen Glasduschabtrennungen, bei denen zwingend ein Aufmaß erforderlich ist. Nur so ist sichergestellt, dass später bei der Montage alles passt. Neben rahmenlosen sind noch teilgerahmte oder vollgerahmte Abtrennungen aus Glas erhältlich.

Verwandlungskünstler: Eine Glasduschabtrennung hat viele Gesichter

In seiner einfachsten Form besteht eine Glasduschabtrennung aus einer Scheibe, die in einem gewissen Abstand zur Ecke an die Wand geschraubt wird. Soll es eine behindertengerechte Dusche sein, muss die Bewegungsfläche mindestens 1,20 m x 1,20 m groß sein, Rollstuhlfahrer benötigen 1,50 m x 1,50 m Platz.

Eine Glasduschabtrennung gibt es zum Beispiel für die Nische, als Walk-In-Dusche oder in U-Form. Sie bildet einen besonderen Blickfang für das Bad, da sie nahezu freistehend ist. Bei solch einer Duschlösung kommt es ganz besonders auf Materialqualität und präzise Verarbeitung an.

Glaswischer Glasduschabtrennung

Pflege von Glasduschabtrennungen

Glas ist ein tolles Material, das richtig luxuriös aussieht, solange es sauber ist. Machen sich erst einmal Kalkflecken auf der Glasduschabtrennung breit, ist es mit der Schönheit schnell vorbei. Es ist daher ratsam, die Dusche nach jeder Benutzung mit einem Glaswischer vom Wasser zu befreien.

Irgendwann rückt bei jeder Dusche der Putztag näher. Doch so schmutzig die Dusche auch sein mag, mit aggressiven Reinigungsmitteln, mit Scheuerpulver oder mit Scheuerlappen dürfen Sie dem Dreck nicht auf die Pelle rücken.

Kalk lässt sich zum Beispiel mit verdünnter Essigessenz oder mit einem zitronenhaltigen Glasreiniger entfernen. Aber auch nur, wenn die Fläche nicht versiegelt ist, denn Essig oder Zitrone greift die Versiegelung an. Hier ist es besser, nur mit dem Wischer und einem speziellen Glastuch zu arbeiten, um die Kalkflecken zu entfernen.

Beliebte Hersteller von Glasduschabtrennungen

Bei Reuter erhalten Sie Glasduschabtrennungen bekannter Marken wie Hoesch, Sprinz, Duscholux oder Hüppe. Sehr beliebt sind außerdem die Glasduschen aus unserer Reuter Kollektion. Doch ganz gleich, für welchen Hersteller Sie sich entscheiden - die Qualität ist auf jeden Fall hochwertig.


Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
Service & Beratung

Von der ersten Inspiration bis zur Fertigstellung – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumbad.

up7