reuter.de

Aktion statt Inflation: Bis zu 20% Rabatt auf ausgewählte Badarmaturen.

Zu allen Aktionsprodukten

Bad » Badewannen » Füllmenge Badewanne

gefüllte Badewanne

Füllmenge: Wieviel Liter passen in die Badewanne?

Sie interessieren sich für die Füllmenge Ihrer Badewanne? Kennen Sie Ihr Badewannenmodell, können Sie ganz einfach bei uns auf den Produktdetailseiten nachschauen, wieviel Liter die Wanne fasst. Wissen Sie es nicht, müssen Sie das Wannenvolumen auf andere Weise ermitteln. Das funktioniert am einfachsten mit einem 10-Liter-Eimer und einer Stoppuhr.

Wovon hängt die Füllmenge der Wanne ab?

Prinzipiell ist es natürlich so - je länger, breiter und höher eine Badewanne, desto mehr Wasser passt hinein. Das lässt sich jedoch nur als grober Anhaltspunkt nehmen. Wichtig sind darüber hinaus die Innenform sowie die Position des Überlaufs.

Eine Badewanne mit zwei Rückenschrägen fasst zum Beispiel weniger Liter als eine Wanne mit nur einer Schräge - selbst wenn die Außenmaße der beiden Wannen ansonsten gleich sind.

Eine Wanne kann zudem nur bis zum Überlauf gefüllt werden - liegt dieser vergleichsweise niedrig, passt weniger Wasser hinein als bei einer gleichgroßen Badewanne mit einem höheren Überlauf.

Kennen Sie Ihr Badewannenmodell nicht, ist es aus den genannten Gründen etwas kniffelig, die genaue Füllmenge zu ermitteln. Ansonsten können Sie beim Hersteller nachfragen oder bei uns im Shop nachschauen.

Wir geben in der Regel für jedes Wannenmodell den Wasserinhalt und Nutzinhalt an. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie, wie Sie die Füllmenge Ihre Wanne selbst ermitteln.

Volumen der Wanne ermitteln

Drehen Sie die Badewannenarmatur auf und stoppen Sie die Zeit, bis der Eimer voll ist. Das machen Sie insgesamt dreimal und berechnen den Mittelwert aus den drei Zeiten. Nun lassen Sie Ihre Badewanne volllaufen und messen ebenfalls die Zeit.

Nehmen wir an, es dauert im Schnitt 20 Sekunden bis der Eimer voll ist und sechs Minuten, um die Wanne zu füllen, dann fasst Ihre Badewanne 18 x 10 Liter, also 180 Liter. Wichtig ist, dass das Wasser jeweils die gleiche Temperatur besitzt und der Hahn stets gleich stark aufgedreht wird.

Wenn Sie nicht groß rechnen wollen, nehmen Sie den Eimer und füllen ihn so oft, bis die Wanne voll ist. Dabei nicht vergessen mitzuzählen. Außerdem müssen Sie natürlich wissen, wieviel Liter Wasser in den Eimer passen und ihn immer exakt gleich viel füllen.

Füllmenge Badewanne

Wie viel Wasser wird für ein Vollbad benötigt?

Die Füllmenge ist jetzt bekannt, doch wieviel Wasser wird für ein Vollbad wirklich benötigt? Die Rechnung ist ganz einfach, Sie müssen nur das Gesamtvolumen nehmen und das Volumen Ihres Körpers abziehen.

Praktischerweise hat der Mensch ungefähr die gleiche Dichte wie Wasser. Ein Kilogramm Körpergewicht entspricht daher einem Liter Wasser. Wiegen Sie zum Beispiel 70 Kilo, benötigen Sie demnach 110 Liter (180 Liter – 70 Liter) für ein Vollbad, wenn wir dem obigen Beispiel folgen. 

Doch die benötigte Wassermenge für ein Vollbad ist nur ein Zwischenschritt, denn natürlich wollen Sie dann auch noch wissen, was das kostet. Das erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Was kostet ein Vollbad?

Die Kosten für ein Vollbad setzt sich aus den Wasserkosten und den Kosten für die Wassererwärmung zusammen. Es sind daher mehrere Rechenschritte notwendig, um auf den entgültigen Preis zu kommen.

1. Kosten der Wassererwärmung

Im ersten Schritt wollen wir berechnen, welche Energiekosten notwendig sind, um eine Badewanne komplett zu füllen, liegen Sie mit Ihrer Badewanne irgendwo dazwischen, können Sie die Preise einfach interpolieren:

  Kosten der Wassererwärmung
Füllmenge 100 l 120 l 140 l 160 l 180 l 200 l
Mit Gasheizung 0,68 € 0,81 € 0,94 € 1,09 € 1,22 € 1,35 €
Mit Durchlauferhitzer 1,30 € 1,56 € 1,81 € 2,06 € 2,32 € 2,57 €

Wie kommen wir auf die Werte?

Eine Kilowattstunde Strom kostete im ersten Quartal 2022 durchschnittlich 36,2 Cent, eine Kilowattstunde Gas durchschnittlich 16,5 Cent. Außerdem gehen wir davon aus, dass die Kosten für Frischwasser und Abwasser zusammen etwa 4 Euro pro Kubikmeter betragen.

Wir nehmen eine Badetemperatur von 39 Grad Celsius an und gehen davon aus, dass das kalte Wasser mit einer Temperatur von 10 Grad Celsius aus der Leitung kommt und das Warmwasser 60 Grad heiß ist. Der Wirkungsgrad für die Gasheizung wird mit 85 Prozent, für den Durchlauferhitzer für 98 Prozent angenommen.

2. Kosten für das Wasser

Kommen wir nun zum zweiten Teil unserer Berechnung: Zu den Kosten der Wassererwärmung werden nun noch die Wasserkosten addiert. Diese setzen sich aus den Kosten für Frischwasser und Abwasser zusammen. Sie zahlen also zweimal für das gleiche Wasser.

Die Preise für Wasser sind in Deutschland doch recht unterschiedlich - wir nehmen für unsere Berechnung 1,65 Euro pro Kubikmeter für Trinkwasser und 2,70 Euro pro Kubikmeter für Abwasser an. Zusammen kommen wird damit auf 4,35 Euro pro Kubikmeter.

Beispiel: Passen in Ihre Badewanne 150 Liter, liegt der Wasserpreis bei 150/1000 * 4,35 = 65 Cent. Diesen Wert müssen wir zu den Kosten der Wassererwärmung addieren. Passen mehr oder weniger Liter in die Wanne, liegen die Kosten entsprechend höher oder niedriger.

Für die in der obigen Tabelle verwendeten Füllmengen kommen wir zu folgenden Wasserkosten:

  Kosten für Trinkwasser und Abwasser
Füllmenge 100 l 120 l 140 l 160 l 180 l 200 l
Mit Gasheizung 0,44 € 0,52 € 0,61 € 0,70 € 0,78 € 0,87 €
Mit Durchlauferhitzer 0,44 € 0,52 € 0,61 € 0,70 € 0,78 € 0,87 €

 

3. Gesamtkosten eines Vollbades

Mit den Werten aus Schritt 1 und Schritt 2 kommen wir auf diese Preise für ein Vollbad:

  Kosten für ein Vollbad (= Kosten Wassererwärmung + Kosten Wasser)
Füllmenge 100 l 120 l 140 l 160 l 180 l 200 l
Mit Gasheizung 1,12 € 1,33 € 1,55 € 1,79 € 2,00 € 2,22 €
Mit Durchlauferhitzer 1,74 € 2,08 € 2,42 € 2,76 € 3,10 € 3,44 €

Den genauen Rechenweg mit den dazugehörigen Formeln finden Sie in folgendem Magazinbeitrag hier auf Reuter:

Die richtige Badewanne bei Durchlauferhitzer oder Boiler

Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 21 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 21.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210