reuter.de
Duschkopf

Duschkopf kaufen » Ratgeber und Kauftipps

Ob Kopfbrause, Seitenbrause, Handbrause oder Duschpaneele – der Duschkopf entscheidet darüber, wie das Wasser während des Duschens bei Ihnen ankommt. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Duschköpfe vor und helfen Ihnen beim Einkauf.

Warum einen neuen Duschkopf kaufen?

Ist der Duschkopf schon alt und zudem verkalkt, ist das Duschen ein eher maues Vergnügen. Dann wird es Zeit, sich einen Neuen zu kaufen, so dass Spaß und Entspannung unter der Dusche wieder zurückkehren.

Die Suche nach einem neuen Duschkopf ist bei der großen Auswahl an Duschköpfen im Reuter Onlineshop nicht schwierig, da findet jeder das passende Modell für seine Bedürfnisse. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl

Auf das sollten Sie beim Kauf eines Duschkopfs achten

Duschköpfe unterscheiden sich zum Beispiel hinsichtlich ihrer Durchflussmenge, der Anzahl ihrer Strahlarten oder bezüglich ihrer Antikalkausstattung. Entscheiden Sie selbst, was für Sie wichtig ist.

Verschiedene Strahlarten sorgen für Entspannung

Der Duschkopf ist das Teil einer Dusche, aus dem das Wasser sprudelt. Das kann es auf die unterschiedlichste Weise, viele Brausen besitzen mehrere Strahlarten. So kommt das Wasser einmal mit einem kräftigen Massagestrahl aus der Dusche und beim anderen wie bei einem leichten Nieselregen.

Die Hersteller sind durchaus kreativ, was die Bezeichnung der verschiedenen Strahlarten eines Duschkopfs angeht. Grohe kennt zum Beispiel den Champagne Strahl oder die Strahlart Bokoma Spray.

Anti-Kalk-Ausstattung

Ein Problem bei Duschköpfen ist, dass sie sich schnell mit Kalk zusetzen. Hochwertige Brausen sind daher so ausgestattet, dass sie schnell und einfach zu reinigen sind. Das können Kunststoffringe im Brausekopf oder Silikonnoppen sein.

Die richtige Größe finden

Die Größe des Duschkopfes hat ganz entscheidenden Einfluss auf das Duschvergnügen. Mit einer Regendusche im XXL-Format macht das Duschen doch ungleich mehr Spaß als mit einer kleinen Handbrause. Allerdings muss der Duschkopf zur Größe der Dusche passen. Zu einer 80 x 80 cm großen Dusche passt eine gleichgroße Kopfbrause nur bedingt.

Und dann ist da noch der Wasserverbrauch - je mehr Düsen, desto mehr Wasser kann durch den Duschkopf fließen. Perfekt sind hier Duschsysteme mit mehreren Duschköpfen. Hier kann je nach Bedarf ein kleinerer oder größerer Brausekopf zum Einsatz kommen.

Im Detail ist ziemlich alles möglich, was die Größe des Duschkopfes angeht. Luxusmodelle sind bis zu einen Meter breit. Dafür müssen Sie aber auch einige tausend Euro über die Ladentheke reichen. Als Belohnung erwartet Sie jedoch der ultimative Duschgenuss.

Duschköpfe

Unterschiedliche Duschkopf-Ausführungen

Duschköpfe sind in den verschiedensten Ausführungen erhältlich. Mitunter werden sie an einen Brauseschlauch geschraubt und kommen als Handbrausen daher. Andere werden direkt an die Wand oder Decke montiert. Hier ein kurzer Überblick.

1. Die Regendusche - Duschkopf im XXL-Format

Bei den sogenannten Regenduschen ist der Duschkopf besonders groß. Alle Hersteller hochwertiger Armaturen haben mittlerweile Duschen im XXL-Format im Angebot, auch wenn sie unter den verschiedensten Bezeichnungen angeboten werden.

Neben diversen Wort-Eigenkreationen sind außer dem Begriff „Regendusche“ noch die Begriffe „Regenbrause“, „Tropendusche“ und „XXL-Dusche“ allgemein geläufig.

2. Die Kopfbrause - fest montiert

Die bereits beschriebenen Regenduschen sind Kopfbrausen. Das heißt, der Duschkopf ist fest oberhalb des Kopfes montiert. Kopfbrausen sind in den unterschiedlichsten Größen und Formen erhältlich. Und wer eine Dusche im klassischen Design sucht, wird ebenso fündig wie der Liebhaber des modernen, puristischen Designs.

Kopfbrausen sind zum Beispiel Teil eines Duschsystems oder eine Duschpaneele. Sie lassen sich aber auch einzeln an der Wand oder an der Decke montieren. In Schwimmbädern oder in den Umkleidekabinen der Sportvereine sind meist reine Kopfbrausen zu finden. Im Privatbereich werden sie meist noch mit Handbrausen kombiniert.

Farben und Materialien

Gefertigt werden hochwertige Duschköpfe meist aus Metall, wobei Edelstahl natürlich das Optimum darstellt. Auch Kombinationen aus Kunststoff oder Metall findet man häufig. Reiner Kunststoff ist besonders bei Handbrausen üblich. Eher seltener werden sie aus Messing gefertigt. Bei den Farben dominieren Chrom und Edelstahl hochglanzpoliert. Aber auch Platin oder Platin matt sind gebräuchlich. Die sprichwörtlich goldenen Armaturen sind ebenfalls erhältlich, wobei sie natürlich nur vergoldet sind. Auch in Schwarz oder Weiß gibt es Dusch-Köpfe im Reuter Shop zu kaufen. Es sollte daher jeder fündig werden.

3. Die Handbrause - praktisch und immer dabei

Handbrausen sind sich die praktischsten und vielseitigsten Duschköpfe. Sie sind zum Beispiel häufig bei Badewannen zu finden. Mit ihnen lassen sich die Haare auswaschen oder die Badewanne reinigen.

In Duschen wird die Handbrause in eine Brausestange eingehängt. Zusammen mit dem Brauseschlauch und eventuell einer Armatur wird daraus das Brauseset. Die Handbrause ist außerdem Teil eines Duschsystems oder einer Duschpaneele.

Der Duschkopf einer Handbrause ist in der Regel kleiner als bei einer Kopfbrause. Er kann rund oder stabförmig sein. Darüber hinaus gibt es welcher mit einer Strahlart oder mit mehreren Strahlbildern.

4. Das Duschsystem - vielseitig und exklusiv

Wer aus seiner Dusche einen kleinen Wellnesstempel machen möchte, für den ist ein Duschsystem zu empfehlen. Es besitzt mindestens zwei Duschköpfe - eine Hand- und eine Kopfbrause. Manchmal - insbesondere bei Duschpaneelen kommt noch eine Seitenbrause dazu.

Duschpaneele sind ebenfalls Duschsysteme, aber noch üppiger ausgestattet. Mit allerlei Knöpfen und Regeln kann zwischen den verschiedenen Duschköpfen hin- und hergeschaltet werden. Außerdem kann die Wassermenge und natürlich auch die Temperatur gewählt werden.

5. Die Seitenbrause - spezialisiert auf Massagen

Die Seitenbrause wurde bereits kurz erwähnt als Teil eines Duschsystems. Seitenbrausen können aber auch unabhängig davon in die Seitenwände der Dusche integriert werden. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Größen und Formen.

Die meisten Brauseköpfe sind schwenkbar, so dass verschiedene Körperregionen in den Genuss des Massagestrahls kommen. Bei Seitenbrausen steht nämlich nicht mehr die Reinigung, sondern Wellness im Vordergrund.

Duschkabine mit XXL Duschkopf

Mit einem Sparduschkopf den Wasserverbrauch senken

Wasser sparen ist an sich eine feine Sache, kann aber auch kontraproduktiv sein, wenn aus einem Sparduschkopf nur ein dünnes Rinnsal rieselt. Dann wird zum Beispiel die Haarwäsche zur Geduldsprobe. Klar sollte zudem sein, dass aus einer XXL-Regendusche mehr Wasser kommen muss, als aus einer kleinen Handbrause.

Bei Brausen mit Wassersparfunktion wird häufig Luft zugemischt, so dass er gar nicht groß auffällt, dass weniger Wasser fließt. Das klappt aber nur bis zu einem gewissen Grad. Irgendwann wird der Duschstrahl dann so armselig, dass man damit nicht mal mehr das Shampoo ausspülen kann. Sie müssen also immer überlegen, was Sie mit Ihrem Duschkopf machen möchten.

Wir haben für Sie die Duschköpfe mit dem geringsten Wasserverbrauch ihrer jeweiligen Kategorie zusammengestellt. Wir wünschen viel Spaß beim Auswählen Ihrer Sparduschköpfe.

Welcher Duschkopf bei wenig Wasserdruck?

In den meisten Fällen steht an der Wasseruhr genügend Druck an, dass durch den Duschkopf das Wasser in einem kräftigen Strahl kommt. Mitunter liegt der Wasserdruck aber auch bei nur drei, vier Bar – dann kann es schon mal Probleme beim Duschen geben. Bei niedrigem Wasserdruck ist ein kleiner Duschkopf mit möglichst wenig Düsen zu empfehlen. Dann kommt das Wasser beim einzelnen Strahl druckvoller als bei einer Regendusche mit vielen Düsen.

Erst einmal entkalken

Wird das Brausestrahl erst mit der Zeit zum müden Rinnsal, kann das auch an einem verkalktem Duschkopf oder Brauseschlauch liegen. In diesem Fall sollten Sie erst einmal versuchen, alles zu entkalken, bevor sie etwas Neues kaufen. Wer keine teure Chemiekeule verwenden möchte, kann dafür Essigessenz oder Essig verwenden. Mit Zitronensäure lässt sich der Kalk ebenfalls sehr gut lösen.

Vorsicht: Entkalken Sie nur die Lochscheibe des Duschkopfs, da sonst die Chromoberfläche angegriffen werden kann. Dazu die Abdeckung entfernen und die Schraube mit einem Schraubendreher lösen. Nun kann die Scheibe abgenommen werden.

Praktisch - eine Anti-Kalk-Funktion

Immer mehr Duschköpfe sind mit einer Anti-Kalk-Funktion ausgestattet. Anders als der Name vielleicht vermuten lässt,  verkalken diese Duschen ebenfalls. Sie lassen sich nur wesentlich einfacher reinigen. Die Düsen dieser Duschköpfe sind mit Silikon verkleidet, auf dem sich Kalk und Schmutz festsetzen können. Durch einfaches wischen über die Noppen lassen sich die Ablagerungen entfernen. Die verschiedenen Hersteller haben diesen Anti-Kalk-Funktionen unterschiedliche Namen geben. Bei Grohe heißt sie zum Beispiel SpeedClean und bei Hansgrohe QuickClean.

Wie Duschkopf wechseln?

Bei einer Handbrause lässt sich der Duschkopf ganz einfach wechseln. Die Anschlüsse des Brauseschlauches sind genormt. Schrauben Sie den alten Duschkopf ab, indem Sie die Mutter entgegen den Uhrzeigersinn lösen. Sitzt die Schraube zu fest, hilft eine Zange. Um nichts zu verkratzen, sollten Sie ein weiches Tuch unterlegen. Nun können Sie den neuen Duschkopf an den Duschschlauch anschließen.

Wollen Sie auch den Schlauch wechseln, geht das ebenfalls recht einfach. Sie müssen lediglich die Überwurfmutter an der Duscharmatur öffnen und den neuen Brauseschlauch dort anschließen.

Darauf ist bei der Installation zu achten

Große Duschköpfe sind sehr beliebt, versprechen sie doch das ultimative Duschvergnügen. Doch Vorsicht: Diese Duschen verbrauchen auch sehr viel Wasser. Was einerseits an Ihr Portemonnaie geht, andererseits auch Probleme bei der Installation verursachen kann. Auf zwei Dinge sollten Sie achten:

  • Schafft der Duschablauf so große Wassermassen?
  • Ist der Durchlauferhitzer für so große Wassermengen ausgelegt?

Ist der Ablauf in der Dusche zu klein, sorgt ein XXL-Duschkopf blitzschnell für eine Überschwemmung im Bad. Informieren Sie sich unbedingt vor dem Einkauf, wie leistungsfähig Ihre Dusche ist.

Vorsicht bei Durchlauferhitzer

Durchlauferhitzer können nur eine bestimmte Menge an Warmwasser pro Minute erzeugen. Benötigt die Regendusche mehr, haben Sie ein Problem. Da hilft dann nur, einen leistungsfähigeren Durchlauferhitzer zu kaufen oder beim Kauf darauf zu achten, dass der Duschkopf für Warmwassergeräte geeignet ist.

Beliebte Hersteller von Duschköpfen

Im Bereich Duschköpfe tummeln sich bei uns im Shop zahlreiche große Namen aus der Sanitärbranche - von Grohe über Dornbracht bis hin zu Hansgrohe oder Ideal Standard. Welcher Hersteller darf es für Sie sein?


Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
Service & Beratung

Von der ersten Inspiration bis zur Fertigstellung – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumbad.

up7