Test message

Contiplus

Conti+ – edles Design trifft moderne Technik

Wenn sich Design und Technik gekonnt vereinen, kommen dabei die Waschtische und Armaturen von Conti+ heraus. Unter diesem Namen haben sich die Marken HighTech und Iqua zusammengetan, um noch bessere Waschraumlösungen für den öffentlichen, halböffentlichen und privaten Anwendungsbereich zu erschaffen.

TOP 15 Artikel - Conti+ Bestseller & Neuheiten

Unser Sortiment von Conti+

Conti+ Waschtischarmaturen
Waschtischarmaturen
Conti+ Waschtische
Waschtische
Conti+ Accessoires
Accessoires
Conti+ Handwaschbecken
Handwaschbecken
Conti+ Küchenarmaturen
Küchenarmaturen
Conti+ Urinalarmaturen
Urinalarmaturen

Die verschiedenen Waschtischarmaturen im Überblick

Conti+ Hochdruckarmaturen
Hochdruckarmaturen
Conti+ Niederdruckarmaturen
Niederdruckarmaturen
Conti+ Standarmaturen
Standarmaturen
Conti+ Wandarmaturen
Wandarmaturen

Waschbecken - Materialien

Edelstahlbecken Conti+
Edelstahlbecken
Conti+ Betonwaschtische
Betonwaschtische

Abfluss & Anschluss

Conti+ Siphons
Siphons
Conti+ Eckventile
Eckventile

Accessoires und Sanitärausstattung von Conti+

Conti+ Wannengriffe
Wannengriff
Contiplus Handtuchhaken
Handtuchhaken
Conti+ Handtuchhalter
Handtuchhalter
Contiplus Abfallbehälter
Abfallbehälter
Conti+ WC-Sets
WC-Sets
Conti+ Papiertuchspender
Papiertuchspender
Conti+ Reservepapierhalter
Reservepapierhalter
Conti+ Seifenspender
Seifenspender
Conti+ Toilettenpapierhalter
Toilettenpapierhalter
Conti+ WC-Bürstengarnituren
WC-Bürstengarnituren

Ökologisch wertvoll – Produkte von Conti+

Wie eingangs bereits erwähnt, ist es das Ziel von Conti+, Design und Technik möglich gut miteinander zu kombinieren. Das klappt ganz gut, wie zum Beispiel die Armaturen zeigen, die vorher unter dem Markennamen Iqua verkauft wurden. Sie sind mit modernster Technik ausgestattet und erfüllen höchste Qualitätsanforderungen – auch was das Wassersparen angeht. Viele von den Waschtischarmaturen wurden bereits mit renommierten Designpreisen ausgestattet.

Preisgekrönt sind auch die Waschtische von Conti+, die einst unter dem Namen HighTech vertrieben wurden. Materialien wie Glasfaserbeton oder Edelstahl stehen für das moderne Badezimmer und für eine hohe Strapazierfähigkeit. Kein Wunder, dass sie gerne in öffentlichen Sanitärräumen zum Einsatz kommen. Und das nicht nur in Europa, sondern weltweit.

Besonderen Wert legt Conti+ auf nachhaltige Produktionsweisen. Die berührungslosen Armaturen benötigen zum Beispiel bis zu 70 Prozent weniger Wasser. Das gesamte Sortiment ist zudem auf eine lange Lebensdauer ausgelegt – das senkt die Gesamtkosten über die Lebensdauer der Produkte. Ein nicht zu vernachlässigender Punkt in Sachen Nachhaltigkeit.

Seit Fertigstellung des Bürogebäudes „Dockland“ ist das Bauwerk ein Anziehungspunkt für jeden Hamburg-Besucher. Passend zum Ambiente von „Dockland“ wurde für die Sanitärräume die HT-Ausstattungsserie von HighTech ausgewählt. Das Besondere an diesem Objekt ist die Architektur des Gebäudes. Auf einer aufgeschütteten Landzunge wurde nach Planung des Hamburger Büros BRT Architekten Bothe Richter Teherani der sechsgeschossige Glaspalast errichtet, der wie der Bug eines Schiffes weit nach Westen über das Wasser hinausragt und aus jeder Perspektive in seiner Dynamik überwältigt. Eine Besonderheit in dem Gebäude sind unter anderem die diagonal verlaufenden Aufzüge. Auch im Sanitärbereich herrscht Klasse vor: Die geradlinige, klassische HT-Ausstattungsserie mit Haken, Papierrollenhalter, Handtuchhalter, WC-Bürstengarnitur und Tischseifenspender bietet eine stilvolle Badgestaltung. Die Materialien Edelstahl und Chrom fügen sich hervorragend in die Gestaltung des Komplexes mit seiner Glasfassade und spektakulären Silhouette ein.

In der Pinakothek der Moderne in München können sich Besucher an formschönen Design-Wandbrunnen der Serie „Pollux“ des Unternehmens HighTech die Hände reinigen. Die Pinakothek der Moderne ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und lockt jährlich viele tausend Besucher nach München. Erbaut von Architekt Stefan Braunfels, ist die Pinakothek der Moderne eines der größten Sammlungshäuser für moderne und zeitgenössische Kunst, Architektur und Design in Europa. Der Bau repräsentiert die Architektur und Formensprache des 21. Jahrhunderts. Die hohen Ansprüche an Form und Funktion in dem eindrucksvollen Museumsbau setzen sich fort bis in die Sanitärräume für die Besucher. Denn hier entschieden sich die Bauherren für die Installation von 18 Design-Waschtischen der HighTech Serie „Pollux“. Die doppelwandigen Edelstahlbecken werden auf Trägern direkt an der Wand montiert. Im Wandträger integriert sind Armatur und Siphon.

Wer sich für einen Waschtisch von Hightech entscheidet, hat schon eine besondere Entscheidung getroffen, sind die Waschtische doch zum Teil aus Glasfaserbeton. Noch eine Spur individueller geht es jetzt mit dem Waschtisch "Ammonit": In seiner Form ist der Abdruck eines Fossils – eben jener Ammoniten – enthalten. Die Ammoniten sind ein ausgestorbene Teilgruppe der im Wasser lebenden Kopffüßer. Der Clou an dem Waschbecken ist die in der Ebene aufgerollte Spirale. So lässt sich das Wasser dabei beobachten, wie es aus der Armatur perlt und seinen Weg durch die Form des Fossils nimmt, bis es schließlich im Ablauf entschwindet. Die einheitliche Tiefe von "Ammonit" beträgt 56 Zentimeter, die Länge kann zwischen 90 und 300 Zentimetern variieren. Zudem sind verschiedene Farbtöne wie Graunuancen, Ocker oder Terracotta möglich. Bei "Ammonit" lässt sich zudem zwischen Wand- oder Standarmatur wählen. Ein eingegossener Ablauf ist im Lieferumfang enthalten.

HighTech zählt zu den Anbietern von hochwertiger Badausstattung, verbunden mit einem exklusiven, außergewöhnlichen Design und ungewöhnlichen Materialien, beispielweise Glasfaserbeton. 1976 als Vertriebsgesellschaft für Sanitärprodukte gegründet, wurde das Unternehmen ab 1984 selbst zum Markennamen. Die erste eigene Kollektion "Sprint" folgte. Im Sortiment sind heute eine große Auswahl von Design-Waschtischen für Bad und Gäste-WC, Armaturen, Siphons, Eckventile sowie Accessoires. Als Materialien kommen Glas, verchromtes Messing oder Edelstahl zum Einsatz. Letzerer bei der Serie "Marathon I" sogar in massiver Form. Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt HighTech für den Betonwaschtisch "Wedge" aus Glasfaserbeton 2007 den "reddot Design Award" des Design Zentrums Nordrhein-Westfalen für höchste Designqualität. Die Waschtisch-Reihen aus Glasfaserbeton sind seither ständig erweitert worden.


Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.