reuter.de
Wohnen mit Holz Jan Kurtz

Wohnen & Einrichten mit Holz -
nie aus der Mode

Wir übertreiben nicht, wenn wir behaupten, dass praktisch keine Einrichtung ohne Holz auskommt. Manchmal versteckt es sich als Rahmen unter dem Sofapolster, an anderer Stelle verbirgt es sich als Korpus hinter glänzenden, beschichteten Fronten.

Aber meistens präsentiert sich Holz sichtbar und in seiner natürlichen Schönheit – hell oder dunkel, stark gemasert oder fein strukturiert, rustikal oder edel. Holz harmoniert mit jedem Wohnstil und kommt niemals aus der Mode.

Wohnen mit Holz

Holz in der Wohnung ist flexibel einsetzbar

Wie viel Holz man in seine Wohnung einziehen lässt, hängt allein vom Geschmack ab. Der eine kann gar nicht genug davon bekommen und kombiniert zum Parkettboden auch noch die Wandvertäfelung. Das Ergebnis ist meist eine klassische Einrichtung, die bei Einsatz von dunklen Edelhölzern an englische Landhäuser erinnert, bei Verwendung von hellem Kiefernholz Erinnerungen an den skandinavischen Look der frühen 70er-Jahre heraufbeschwört. Liebhaber von mehr Luftigkeit reduzieren den Einsatz von Holz und beschränken sich auf wenige Stücke, die vor großen Fensterfronten oder hell getünchten Wänden bestens zur Geltung kommen.

Solide Massivholzmöbel erweisen sich als äußerst robust und können durchaus mehr als einen Besitzer oder eine Generation durchs Leben begleiten. Höhere Anschaffungspreise machen sich also durchaus mehr als bezahlt. Das Material erhält mit der Zeit eine schöne Patina, Gebrauchsspuren zeugen von der intensiven Nutzung und sind eher Auszeichnungen als Makel. Zudem lässt sich so ein Möbel immer wieder neu kombinieren. Moderne (Kunststoff-)Stühle verleihen selbst einem antiker Holztisch stylishes Flair, klassische Holzstühle um einen Glastisch mit Metallgestell gruppiert gewinnen einen neuen, zeitgemäßen Ausdruck.

Holzfarben sind Geschmackssache

Ob man zu helleren Holzarten wie Birne, Buche oder Ahorn oder zu dunklen wie Teak, Nussbaum oder etwa Kirsche und Mahagoni tendiert, hängt vom Interieur ab. Die hellen Hölzer harmonieren perfekt mit Pastelltönen, dunkle Hölzer fügen sich besonders passend in eine natürliche Farbpalette aus Grau- und Grüntönen sowie den typischen Erntefarben wie Weinrot, Kürbisgelb und Nussbraun ein. Aber auch der gewagte Mix erzeugt raffinierte Kontraste – wie etwa ein heller Eichentisch auf einem dunkel geräucherten Parkett oder ein Sessel aus Palisander vor einer schneeweißen Wand.

Stilistisch präsentieren sich Holzmöbel mal opulent gedrechselt und organisch, mal betont minimalistisch und schlicht. Ihre Oberfläche kann naturbelassen oder gefärbt erscheinen und abhängig vom Design geölt, gewachst, gebeizt oder auch lackiert sein. Meist benötigt das Material wenig Pflege und kann mit einem feuchten Tuch gesäubert werden.

Bad mit Holz einrichten

Nicht immer ist Massivholz die geeignete Wahl. Wer auch im Bad nicht auf den Charme seiner natürlichen Ausstrahlung verzichten möchte, entscheidet sich besser für spezielle Schichtstoffe. Dabei wird bei hochwertigen Möbeln auf ein hochverdichtetes und dadurch feuchtigkeitsunempfindliches Trägermaterial eine Oberfläche aus Echtholz furniert. Spezielle Versiegelungen machen Holz ebenfalls unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Trotzdem sollte immer auf ausreichend Lüftung geachtet werden und Wasserlachen mit einem trockenen weichen Schwamm aufgewischt werden, bevor sie ins Holz eindringen kann.

Accessoires aus Holz oder in Holzoptik runden das heimische Ambiente ab und setzen lebendige Kontraste. So verleiht ein Holzgestell den Leuchten „Tripod“ von Zuiver dem minimalistischen Entwurf optisch Wärme und die aus einem Stück gedrehten Gefäße von Fleur Ami avancieren zu kunstvollen Objekten auf dem Hochglanzsideboard. In Form gepresst dienen dünne Holzschichten bei der Tischleuchte „Ginger“ von Marset sogar als dekorativer Lampenschirm. Und schließlich macht Holz auch auf dem Esstisch eine gute Figur: als Pfeffermühle, Schneidbrett oder auch als archaisch anmutende Schale.

Unsere Autorin

Nina Maurischat,
Chefredakteurin

Welche Wohntrends kommen, welche gehen? Wie lässt sich eine Wohnung nach persönlichem Belieben gestalten? Nina Maurischat, Chefredakteurin der Wohnidee, und ihr Team geben Antworten und zeigen Ihnen regelmäßig die neusten Ideen und Tipps.

Themenbereich

Alle Preise in Euro inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
**Normalpreis bei reuter.de außerhalb der Aktion
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller, von Reuter empfohlen: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige und umfangreiche Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.
4) TOP!Produkt, von Reuter empfohlen: Dieses Produkt wird sehr häufig von Reuter Kunden gekauft und von Reuter als besonders qualitativ hochwertig bewertet.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
Service & Beratung

Von der ersten Inspiration bis zur Fertigstellung – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumbad.

up7