reuter.de
blauer Waschtisch Alape

Perfekt gestylt für jedes Bad:
Farbige Waschbecken

Sie sind zurück – die farbigen Waschbecken. Nach Jahren schlicht weißer Keramik am Waschplatz kommt wieder mehr Farbe ins Spiel. Dabei spielt die Natur eine besondere Rolle. Inspiriert von Sehnsuchtsorten am Wasser, in den Bergen und im Wald präsentieren sich die neuen Modelle in den schönsten Naturtönen – von dezent bis intensiv.

Farbe #1: Anthrazit

Wer die Quelle der Inspiration für den tiefen Grauton sucht, wird im Gestein genauso fündig wie beim Blick nach oben im Nachthimmel. Anders als kühles Schwarz strahlt Anthrazit durch seine subtilen Untertöne aus der Braunpalette mehr Wärme aus. Das macht die Farbe zur idealen Wahl für den Waschtisch im sowohl rustikalen wie urbanen Stil.

Anthrazit findet sowohl in Holz als auch in Beton einen perfekten Partner für den harmonischen Gesamteindruck. Je nach Formensprache und dem Metallton der Armatur wird die warme Wohnlichkeit unterstrichen, oder für den coolen Look kontrastiert. In jedem Fall hinterlässt ein Waschbecken in Anthrazit bleibenden Eindruck – und ist damit auch eine gute Wahl fürs Gäste-WC.


Farbe #2: Blau

Die Lieblingsfarbe der Deutschen ist auch (wieder) am Waschplatz angekommen. Und eigentlich ist Blau ja auch eine naheliegende Wahl für ein Wasserbecken. Denn der Ton von Keramik, Email oder Mineralguss verstärkt mit seiner Nuance den Eindruck des klaren Wassers und trägt mit seinem bloßen Anblick zum Wohlbefinden bei. In der Farbpsychologie gilt Blau ohnehin als beruhigende und ausgleichende Farbe.

Verstärkt durch die Wirkung von fließendem Wasser, kann man vom echten Spa-Moment am Waschplatz sprechen. Zum Vorteil gereicht Blau auch seine fast grenzenlose Kombinationsgabe. Seine unterschiedlichen Nuancen von hell über intensiv bin dunkel passen zu fast allen Farben der Palette. Aufgrund ihrer Zeitlosigkeit beliebte typische Badezimmerfarben wie Weiß, Grau und Beige erhalten durch Blau einen harmonischen Kontrast an ihre Seite gestellt.


Farbe #3: Beige

Man könnte Beige auch das weichere, sanftere Weiß nennen. Der sandige Farbton ist keiner, der alle Aufmerksamkeit sofort auf sich zieht oder sich in den Mittelpunkt drängt. Trotzdem, oder gerade deshalb, ist er eine interessante Wahl für das Waschplatz. Denn da wäre zunächst einmal seine Wirkung auf Wasser. Denn füllt man das Becken, entsteht durch das Zusammenspiel mit Licht ein paradiesischer Türkiston. Der Anblick lässt einen bei der Morgentoilette buchstäblich abtauchen und lädt zu jeder Zeit zu einem kurzen Tagtraum ein.

Der Naturton passt sich leicht in vorhandene Einrichtungen ein. Ein beiges Waschbecken ist also die ideale Wahl für den schnellen Renovierungserfolg. Anpassungsfähig beruhigt Beige starke Farben wie Rot oder Grün, verleiht Schwarz zeitlose Eleganz und lässt Weiß wärmer und dabei sommerlicher wirken.


Farbe #4: Grau

Die Eminenz unter den Farben strahlt Ruhe und Sachlichkeit aus. Grau verbreitet keine Aufregung und erzeugt keinen dramatischen Effekt. Grau ist eine Institution und ein Garant für zeitlose Eleganz und Beständigkeit. Und erfüllt allein deshalb alle Bedingungen für die Wahl im Bad. Denn auch das ist auf Langfristigkeit angelegt. Als Waschbeckenfarbe sorgen Graunuancen für den subtilen Aha-Effekt.

Kühler als Beige und milder als hartes Weiß, entfalten besonders die hellen Grautöne ihre Wirkung erst auf den zweiten Blick. Besonders in Verbindung mit matten Oberflächen wird ein charmanter Effekt erzielt. Trendgerecht, mit dem gebürsteten Metall-Finish moderner Armaturen kombiniert, entsteht eine Waschtisch-Gestaltung, die an stilistischer Raffinesse kaum zu überbieten ist.


Farbe #5: Grün

Wäre Waldbaden nicht ohnehin ein Trendthema, es müsste für mehr Grün im Bad erfunden werden. Ein Waschbecken in Grün lädt tagtäglich zur kleinen kontemplativen Auszeit ein. Ganz nach Lust, Laune und Geschmack stehen Töne von hellem Schilf- über brillantes Smaragd- bis zu dunklem Tannengrün für den persönlichen Waschplatz zur Wahl. Kombiniert mit einer Konsole oder einem Waschtischunterschrank in natürlicher Holzoptik, entsteht ein Anlaufpunkt im Bad mit Auszeit-Charakter.

Über die Langfristigkeit müssen sich Badbesitzer bei ihrer Entscheidung keine Gedanken machen. Grün ist keine Modefarbe, Grün ist ein Klassiker. Denn auch wenn Grün in all seinen Nuancen und Bedeutungen gerade hoch im Kurs stehen – dieser Trend vergeht genauso wenig wie die Sehnsucht nach Natur und Ursprünglichkeit.


Farbe #6: Schwarz

Die Entscheidung für einen schwarzen Waschtisch fällt nicht mal so eben nebenbei. Schließlich ist er ein echtes Statement. An ihm schaut niemand vorbei, denn Unauffälligkeit ist nicht sein Stil. Aber der Mut wird durch einen besonderen Wow-Effekt am Waschplatz belohnt. Ob im Masterbad oder im Gäste-WC, das schwarze Waschbecken ist ein Hingucker. Klassisch im Mix mit Weiß und Chrom oder im urban-modernen Stil mit Betonoptik und einem matten Platin-Finish der Armatur kombiniert macht es immer eine gute Figur.

Das schwarze Becken kann sogar rustikal: auf einer Holzkonsole mit Waldkante entfaltet Schwarz seine Ursprünglichkeit. Als Aufsatzbecken in matter Optik entsteht die Assoziation einer traditionellen Waschschüssel nach bester japanischer Wabi-Sabi-Manier. Und schließlich kann das schwarze Becken auch Glamour erzeugen. In Kombination mit glänzenden Goldtönen und spiegelnden Flächen sind der Extravaganz keine Grenze gesetzt.

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210