reuter.de
Kaldewei Miena
Kaldewei Miena

Echt trendy - Keramik in gedämpften Farben:
5 tolle Waschtische in matter Optik

Sanitärkeramik zeichnet sich durch seine porenlos glatte Oberfläche aus. Und bislang durch eine hochglänzende Optik, die mit wenig Mühe und einem täglichen Wisch zum Strahlen gebracht wird. Neu ist, dass sich das Material genau wie innovativer Mineralguss oder Stahlemail jetzt matt und neben obligatorischem Weiß in gedämpfter Farbigkeit präsentiert – und damit raffinierte Modernität an den Waschplatz bringt.  

Vorschlag #1: Scarabeo „Glam“

Aus Italien kommt dieses elegant geformte Waschbecken. Mit schnörkellos schlichter, abgerundeter Silhouette und filigran feinen Rändern sorgt es für zeitgemäß strenge Linienführung im heimischen Bad. Die puristische Anmutung wird durch die matte Oberfläche noch erhöht.

Scarabeo Glam

Absolut pflegeleicht und dank Bio-System mit antibakteriellen Eigenschaften versehen strahlt das eigentlich kühle Material Keramik samtige Wärme aus. Verstärkt wird der Effekt noch, wenn die Farbwahl auf Schwarz fällt. Aus Aufsatzbecken zusammen mit einer Konsole aus Holz entsteht ein moderner Mix, der urban und naturnah zugleich wirkt.

Zum Scarabeo "Glam" in matter Optik


Vorschlag #2: Riho „Avella“

Was bei diesem Becken mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht – Form oder Material – ist gar nicht leicht zu beantworten. Und liegt wohl im Auge des Betrachters. Aber beide Kriterien tragen dazu bei, aus dem obligatorischen Waschbecken ein wahres Designobjekt mit dekorativem Talent zu machen. In weich gerundeter ovaler Form mit präzisem Rand schmeichelt das tiefe Becken dem Auge. Die samtig matte Oberfläche des Mineralwerkstoffs unterstützt den Effekt dabei noch.

Riho Avella

Das innovative Gussmaterial sorgt nicht nur für die moderne Optik, es lässt sich bei kleinen Beschädigungen auch unproblematisch ausbessern. Frei auf Waschtischunterschrank oder Konsole platziert ergibt sich mit passender Standarmatur eine stylishe Inszenierung, die den Waschplatz zum wahren Beauty-Zentrum in eigener Sache macht.

Zum Riho "Avella" in matter Optik


Vorschlag #3: Treos „Serie 710“

Auch wenn sogenannte Buntfarben in der Badausstattung keine große Rolle spielen, so hat doch klares Weiß nach Jahren absoluter farbiger Abstinenz eine echte Konkurrenz bekommen. Denn mit Beige-, Grau- und Greige-Nuancen sowie sogar tiefem Schwarz zieht ein Stück Wohnlichkeit in den privaten Hygienebereich. Besonders charmant wirken die soften Töne mit samtig-matter Optik. Wie bei dem Entwurf aus der „Serie 710“ vom Düsseldorfer Hersteller Treos.

Treos Waschtisch Serie 710

Mit stylish satinierter Oberfläche und in dynamisch gerundete Form gegossen setzt das Becken aus Mineralguss ein zeitgemäßes Zeichen im heimischen Wellnessbereich. Zusammen mit natürlichem Holz und in Kombination mit neutralen Graunuancen entsteht ein zeitloses Arrangement, das einerseits kurzfristigen Trends überlegen ist und andrerseits modern-urbanen Zeitgeist bezeugt.

Zum Treos "Serie 710" in matter Optik


Vorschlag #4: Alape „Terra“

Das niedersächsische Unternehmen Alape steht von jeher für innovatives Design und höchsten Anspruch an Form und Funktion. Die präzise gefertigten Entwürfe aus hochwertiger, äußerst dünnwandiger Stahlemail gehören weltweit zur ersten Wahl bei der Badausstattung auf höchstem Niveau. Und während sich Email in der Vergangenheit durch seine glänzende Glasglasur auszeichnete präsentiert sie sich jetzt auch in raffiniert matter Optik.

Alape Terra Waschtisch

Kreisrund geformt, greift das Becken die archaische Anmutung einer traditionellen Waschschüssel auf, die noch durch Stand- oder Wandarmatur kongenial ergänzt wird. In sanften Tönen von bräunlich-warmen Kiesel bis zu kühlerem Himmelblau bietet Alape eine stilvolle Farbpalette, die im anspruchsvollen Baddesign starke Akzente setzt.

Zum Alape "Terra" in matter Optik


Vorschlag #5: Kaldewei „Miena“

Filigrane Formensprache und möglichst feine Konturen sind Ausdruck von zeitgemäßer Modernität im aktuellen Baddesign. Dabei spielen Materialalternativen zur Keramik eine immer wichtigere Rolle. Der deutsche Traditionshersteller Kaldewei setzt auf robuste Stahlemail, um dem Aufsatzbecken „Miena“ seine dünnwandige Silhouette zu verleihen. Trotz dieser minimalen Materialstärke muss kein Kompromiss in Sachen Robustheit und Alltagstauglichkeit eingegangen werden.

Kaldewei Miena Waschtisch

Mit acht Farbvarianten von Weiß bis Schwarz mit modern mattem Finish ergeben sich zusammen mit unterschiedlichen Metall-Finishes bei der Armatur-Wahl sowie noch den Oberflächen-Alternativen für den Unterschrank nahezu unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten bei der zeitgemäß wohnlichen Gestaltung des heimischen Waschplatzes.

Zum Kaldewei "Miena" in matter Optik

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210