reuter.de
Spiegelschrank aufhängen - Schritt für Schritt

Schritt-für-Schritt-Anleitung:
Waschbecken mit Unterschrank montieren

Sie möchten Ihr Waschbecken mit Unterschrank gern selbst montieren und fragen sich, wie Sie dabei richtig vorgehen? Welche Maße und Abstände Sie beachten sollten? Und wie Sie Armatur und Siphon richtig anschließen?

Wir, vom REUTER Team, zeigen es Ihnen - in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der Sie Waschtisch, Unterschrank und Armatur sicher und passgenau montieren.

Schritt 1: Auspacken und vorbereiten

Bevor es ans Montieren geht, legen Sie zunächst alles, was Sie die Montage Ihres Waschtischs mit Unterschrank brauchen, bereit. Dazu gehören Schrank und Waschtisch sowie die Armatur und alle Zubehörteile.

Damit Sie entspannt arbeiten können, planen Sie eine Ablagefläche von etwa zwei Quadratmetern ein, am besten mit einer weichen Unterlage, damit nichts kaputtgeht. Bitten Sie eine zweite Person, Ihnen bei Aufbau und Montage zu helfen.

Legen Sie nun folgendes Werkzeug bereit:

  • Zollstock
  • Bleistift
  • Wasserwaage
  • Maulschlüssel (8er, 13er, 17er und 19er)            
  • Eimer
  • Flexschlauch, kurz
  • Kreppband
  • Kreuzschlitzschraubendreher
  • Schlagbohrmaschine mit 8er und 14er Steinbohrer*
  • Staubsauger
  • Hammer
  • Akkuschrauber
  • Gleitmittel
  • Bügelsäge
  • Feile
  • Silikon

* Sollten Sie den Waschtisch nicht an einer Steinwand montieren, passen Sie Bohrer und Dübel entsprechend an.

Schritt 2: Armatur und Ablaufventil montieren

Nun geht es an die Montage von Armatur und Ablaufventil. Wir empfehlen diesen Schritt bevor Sie weitere Teile zusammenbauen - einfach deswegen, weil die Montage so deutlich einfacher ist.

Legen Sie dazu den Waschtisch am besten auf einen Tisch, so können Sie auch unter dem Waschtisch bequem im Stehen arbeiten.

Befestigen Sie nun als erstes den O-Ring unter der Armatur und fädeln Sie die Schläuche von oben in das Hahnloch ein.

Anschließend montieren Sie die Unterlegscheibe und die Befestigungsmanschette nach Anleitung. Schauen Sie noch einmal, ob der Wasserhahn korrekt ausgerichtet ist, bevor Sie die Mutter festziehen.

Zum Schluss montieren Sie das Ablaufventil und die Ablaufabdeckung.

Schritt 3: Ausmessen und bohren

3.1. Leitungen spülen (nur Neubau)

Um Ihre Armaturen vor möglichen Fremdkörpern in der Leitung zu schützen, sollten Sie in einem Badezimmerneubau immer zuerst die Leitungen kurz durchspülen.

Dazu schrauben Sie einen kurzen Flexschlauch auf die Eckventile und lassen Sie etwas Wasser in einen Eimer laufen. Um weitere Unreinigungen zu verhindern, schließen Sie die Eckventile und kleben sie mit  Kreppband zu.

3.2. Die ideale Höhe für den Waschtisch festlegen

Nun geht es ans Ausmessen, Einzeichnen und Vorbohren der Löcher.

Im Video-Beispiel sind 85 Zentimeter als Höhe für den Waschtisch angegeben. Der Standardwert, an dem sich auch Profis orientieren, wenn sie Waschtische in Hotels oder Mietwohnungen montieren. Gemessen wird die Waschtischhöhe immer von der Waschtischoberkante zum fertigen Fußboden.

Zuhause können Sie sich Ihren Waschtisch und Unterschrank natürlich auch höher oder niedriger hängen. Als Richtwert gilt: Halbe Körpergröße = Ideale Waschtischhöhe.

Bei Waschplätzen für mehrere Personen nehmen Sie die durchschnittliche Körpergröße aller Erwachsenen, die den Waschtisch später benutzen.

3.2. Die richtigen Abstände einhalten

Damit Sie sich später gut an Ihrem Waschtisch bewegen können, sollten auch die Abstände nach links und rechts, sowie nach hinten stimmen.

Im Wohnungsbau vorgeschrieben sind Abstände von 20 Zentimeter jeweils nach links und rechts - egal, ob zur nächsten Wand oder zum nächsten Sanitärgegenstand. Ausnahme: Zum Bidet sollten Sie 25 Zentimeter frei lassen.

Die Fläche vor dem Waschtisch (auch: Bewegungsfläche) sollte mindestens 70 Zentimeter lang sein. Sie darf sich grundsätzlich mit Bewegungsfläche anderer Sanitärgegenstände überschneiden.

Tipp zu den Accessoires:

Anders als für den Waschtisch selbst, gibt es für die Höhen und Abstände von Handtuchhalter & Co. keine Vorschriften oder Richtwerte. Wichtig ist, dass Sie alles gut greifen können, am besten vorher testen.

3.3. Bohrlöcher markieren und bohren

Haben Sie die richtige Höhe und Position ermittelt, zeichnen Sie die wichtigsten Maße ein und markieren die Lage der Bohrlöcher. Bohren Sie nun mit der Bohrmaschine Löcher in die Markierungen und setzen die passenden Dübel ein. Das Ergebnis kontrollieren Sie mit der Wasserwaage.

Schritt 4: Schrank aufhängen

Den Unterschrank hängen Sie nun zu zweit an die Wand. Nehmen Sie vorher alle Schubladen raus, hängen Sie den Schrank vor die Wand und schrauben Sie ihn anschließend an.

Mit einer Wasserwaage kontrollieren Sie, ob der Schrank gerade ist und korrigieren Sie gegebenenfalls an den verstellbaren Schrauben.

Schritt 5: Waschtisch montieren

Zur Waschtischmontage setzen Sie nun den Waschtisch auf den Unterschrank und markieren Sie die Befestigungslöcher. Danach nehmen Sie den Waschtisch wieder raus, bohren in die Markierungen und setzen erst die Dübel, dann die Stockschrauben ein.

Nachdem Sie das Schalldämmband an den Waschtisch geklebt haben, setzen Sie ihn wieder auf den Unterschrank und schrauben ihn entsprechend fest.

Schritt 6: Armatur und Siphon anschließen

Sitzt der Waschtisch fest, schließen Sie die Flexschläuche der Armatur an die Eckventile an. Das rechte Eckventil spendet Kaltwasser und wird mit dem blau markierten Schlauch verbunden. Der rot markiete Schlauch kommt an das linke Eckventil.

Nun montieren Sie den Siphon. Dazu geben Sie etwas Gleitmittel auf das Ende ohne Dichtung und schieben Sie es in die Gummimanschette im Wandablauf. Anschließend justieren Sie den oberen Ablauf so, dass er etwa auf einer Höhe knapp unter dem Ablauf des Waschtisches liegt.

Passen Sie das Ablaufrohr entsprechend an und verbinden Sie Siphon und Waschtischablauf nach Montageanleitung. Öffnen Sie die Armatur und testen Sie, ob alle Anschlüsse dicht sind.

Schritt 7: Schubladen justieren

Zum Schluss setzen Sie die Schubladen ein. Schieben Sie sie dazu nacheinander auf die Führungsschienen und überprüfen Sie, ob die Schubladen gerade hängen und vorne bündig abschließen. Passen Sie gegebenenfalls die Höhe und Ausrichtung an den Stellschrauben an.

Setzen Sie die Glasabtrennungen und Accessoire-Boxen in die Schubladen ein, ziehen Sie die Schutzfolie von den Schrankfronten ab und prüfen Sie, ob alles wie gewünscht funktioniert - fertig!

Noch mal alles zusammen? Gibt's in unserem ausführlichen Montagevideo:

Themenbereich

Alle Preise in Euro inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
**Normalpreis bei reuter.de außerhalb der Aktion
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller, von Reuter empfohlen: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige und umfangreiche Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.
4) TOP!Produkt, von Reuter empfohlen: Dieses Produkt wird sehr häufig von Reuter Kunden gekauft und von Reuter als besonders qualitativ hochwertig bewertet.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
up7