reuter.de
Stauraum: Clevere Ideen fürs Bad

Stauraum schaffen:
9 clevere Ideen fürs Badezimmer

Stauraum ist gut, mehr Stauraum ist besser: Deshalbe haben wir uns auf die Suche gemacht nach neuen Stauraumideen, mit denen Sie den kleinen und großen Dingen Ihres Badalltags (endlich) ein Zuhause geben. Sie wollen am liebsten sofort mit dem Verstauen anfangen? Dann kommen hier unsere 9 Ideen.

#1: Waschtischunterschränke

Waschtischunterschränke sind die Stauraum-Klassiker fürs Badezimmer und in großen wie kleinen Bädern gleichermaßen gern gesehen. In Schubladen oder Fächern unter dem Waschtisch verschwindet alles, was nicht offen herumstehen soll.

Aufsatzwaschtische mit offenem Stauraum

Eine schöne Alternative zum klassischen Waschtisch mit Unterschrank ist ein Aufsatzwaschtisch mit offen angeordneten Waschtischplatten. Diese lassen sich zusätzlich mit kleinen Körbchen oder Boxen ausstatten, in denen Sie Kleinkram schick verstauen.

Zugegeben, kein Stauraum für jedermann. Denn offene Regale machen am meisten Freude, wenn sie so adrett daherkommen, wie in unserem Beispielbild.

Wenn Sie eher ungern abstauben und Ihre kleinen und großen Badutensilien nach Gebrauch am liebsten schnell wieder verschwinden sehen, sind Sie mit einer geschlossenen oder halboffenen Waschtisch-Unterschrank-Kombination, wie in unseren oberen Beispielen besser beraten.

#2: Spiegelschränke

Hinter ihren verspiegelten Türen verbirgt sich nützlicher Platz für alles, was aus dem Sichtfeld verschwinden soll. Zusätzlich unterstützen uns Spiegel und Beleuchtung beim täglichen Beautyprogramm.

Um sich zwischen all den vielfältigen Modellen moderner Spiegelschränke zu enscheiden, sollten Sie sich zunächst klar darüber sein, wieviel Platz Sie haben und wieviel Sie darin unterbringen möchten.

LED-Spiegelschränke

Wir bei Reuter sind große Fans von LED-Spiegelschränken - denn LED-Beleuchtung ist sparsam, extrem langlebig und sehr flexibel, was die Widergabe verschiedener Helligkeiten und Farbstimmungen angeht. Gerade in kleinen Bädern ein echtes Plus für die gesamte Badbeleuchtung.

#3: Wandnischen

Platz für Handtücher, Deko und Kleinkram schaffen alle Arten von Wandnischen, die im Bad durch Hohlräume neben und über Vorwandelementen enstehen. Als Stauraum machen sie sich auf vielfältige Weise nützlich - zum Beispiel als praktische Ablage für Duschgel und Shampoo in Dusche und Badewanne.

Oder rund ums WC, wo sie WC-Bürste und -Papier in einem kleinen Wandeinbauschrank verschwinden lassen. Oder einfach als kleine Präsentierflächen für schöne Handtücher, Deko oder kleine Leuchten, mit denen Sie Ihr Bad einfach und platzsparend aufwerten.

Mehr zum Trend "Wandnischen fürs Bad" - hier, im Reuter Magazin

#4: Sitzflächen mit Stauraum

Clever verstauen lässt es sich auch in vielen Sitzgelegenheiten, wie etwa in Sitzbänken, die Sie von oben oder von der Seite zum Verstauen öffnen.

Gerade Bäder unterm Dach bieten hier oft ungeahntes Potenzial: Denn unter die Schräge passen normale Badschränke und Sanitärobjekte oft nicht - Sitzbänke jedoch schon.

Lässt man den Platz unter der Sitzfläche frei, bietet sich viel Stauraum, zum Beispiel als Aufbewahrungsmöglichkeit für Wäschekörbe oder Abfalleimer.

Kleine Sitzbank mit Stauraum

Die kleine Schwester der großen Sitzbank sehen Sie in unserem Bild auf der rechten Seite: Der Duschsitz mit Stauraum aus der Reihe "The Grid" von Cosmic. Minimalistisch, praktisch und einfach cool.

#5: Badezimmerschränke

Eigentlich kein Geheimnis und doch gehören sie in unsere Stauraum-Liste: Badschränke. Hoch, niedrig, breit, schmal, zum Hängen, Stellen oder Rollen. Am besten, Sie legen sich beim Kauf auf eine Serie fest, am allerbesten eine, die gut zu Ihrer restlichen Badeinrichtung passt.

Badserie Ideal Standard

Badserie Ideal Standard "Connect Air"

Badmöbel aus Komplettbadserien

Wenn Sie sich zum ersten Mal mit Badmöbeln oder einer ganzen Badeinrichtung ausstatten, empfehlen wir, mit Waschtisch und Unterschrank zu starten. Von dort aus wählen Sie weitere Schränke, wie Hochschränke oder Seitenschränke.

Komplettbäder, wie sie Keramag, Ideal Standard, Duravit oder Villeroy & Boch anbieten, machen es Ihnen als Käufer leicht: Denn sie bieten unter einer Serie die komplette Einrichtung. Meist Badkeramik, Wannen und Möbel, bei manchen Serien sind auch Armaturen dabei.

Optisch sind Sie als Käufer mit einer Badserie immer auf der sicheren Seite, falls das Budget zu Anfang nicht ganz reicht, können Sie gegebenenfalls später noch etwas nachkaufen.

#6: Handtuchleitern

Handtuchleitern liegen im Trend und sind auch für Mieter praktisch, weil man zum Befestigen nicht in die Wände bohren muss. Die Leitern gibt es mit drei, vier oder mehr Sprossen, teils sogar mit kleinen Kästchen für diversen Kleinkram. Bei den Oberflächen haben Sie die Wahl zwischen natürlichen Holztönen, coolen Metalloberflächen oder schlichtem Schwarz.

Mehr Badaccessoires, für die Sie nicht in die Wände bohren müssen, hier.

#7: Badewannen mit Stauraum

Dass sich neben Möbeln und Accessoires auch andere Badeinrichtung als Stauraum nützlich macht, beweist dieses Prachtstück: Biblio, die Badewanne mit Bücherregal.

In ihrer Außenverkleidung lassen sich Badekugeln, Schaum und Co. mehr als stilvoll unterbringen und das aktuelle Lieblingsbuch ist aus der Wanne heraus schnell zur Hand.

Zugegeben, das Budget für diese Badewanne reicht vielen, um sich damit ein ganzes Bad auszustatten - aber ein Blick auf diese Schönheit ist es allemal wert.

Farbe: Eiche, schreckensbleich

Die Farbe der Möbelverkleidung, die Sie hier sehen, trägt im Italienischen den klingenden Namen "rovere sbiancato" - zu Deutsch: "Eiche, schreckensbleich".

#8: Duschkörbe

Wer kennt das nicht: In der Dusche ist immer zu wenig Platz. Für einen selbst - und erst recht für Shampoo, Duschgel und Co. Stauraum schaffen hier moderne Duschkörbchen, die Sie entweder in die Wand bohren oder vermieter-freundlich an die Türen und Wände der Duschkabine hängen können.

#9: Badregale & Wandboxen

Badregale und Boxen lassen sich hinstellen oder aufhängen und funktionieren sowohl einzeln als auch in Kombinationen miteinander. Schön und praktisch ergänzen sie den Stauraum im Bad ganz flexibel, so wie Sie ihn brauchen.

Im Trend: Wandboxen fürs Bad

Aktuell sehr beliebt sind Kombinationen aus verschiedenen Boxen für die Wand, mit denen Sie Ihren Badezimmer-Stauraum individuell zusammenstellen.

So wie in unserem Musterbad der Kollektion "Finion" von Villeroy & Boch. Hier sind die Regalboxen auf die Möbel der Serie abgestimmt und sogar mit indirekter Beleuchtung ausgestattet.

Und Sie? Brauchen Sie auch mehr Stauraum fürs Bad? Dann träumen Sie nicht weiter, sondern rufen Sie uns an: Unsere Reuter Fachberater an der Hotline unterstützen Sie persönlich und kompetent bei der Auswahl Ihrer Badmöbel und Accessoires.

Themenbereich

Alle Preise in Euro inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
**Normalpreis bei reuter.de außerhalb der Aktion
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland. 

2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller, von Reuter empfohlen: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige und umfangreiche Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
Service & Beratung

Von der ersten Inspiration bis zur Fertigstellung – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumbad.

up7