reuter.de

Nikolaus Verlängerung: 20 % Rabatt auf viele Artikel für mehr Farbe im Bad.

JETZT KAUFEN!
originelle Tischleuchten
originelle Tischleuchten

Licht mit großem Spaßfaktor:
5 originelle Tischleuchten

Natürlich, eine Leuchte soll Licht spenden, für Helligkeit und Stimmung sorgen. Aber neben dieser originären Aufgabe übernimmt die Lichtquelle auch dekorative Aufgaben im Interieur. Und warum sollte das nicht mit einem Augenzwinkern geschehen?  Der spielerische Umgang mit originellen Entwürfen und praktischer Funktionalität führt zu humorvollen Designs, die jeder Einrichtung um einen echten Wow-Effekt bereichern. Und was könnte ein schöneres Kompliment sein, als bei jeder Betätigung des Schalters auch immer ein Lächeln zu erzeugen?

Vorschlag #1: Zafferano „Poldina x Peanuts®“

Vor mehr als zwanzig Jahren von Federico de Majo gegründet verschreibt sich sein Unternehmen der Fertigung hochwertiger Tischleuchten. Neben klassischen Exemplaren aus Glas widmet sich Zafferano auch immer der Entwicklung zeitgemäßer, moderner Entwürfe. Und so entstand auch das kabellose Modell „Poldina“, das dank leistungsfähigem Akku bis zu neun Stunden ohne Stromzufuhr weiches, warmes Licht spendet. Und auch ausgeschaltet ist die Tischleuchte ein echter Hingucker. Denn den Schirm zieren verschiedene Motive aus dem Kult-Comic „Peanuts“ von Charles Schulz aus den 1950er-Jahren.

Zafferano Poldina Peanuts

Die ikonischen Figuren Charlie Brown, Snoopy, Woodstock und viele andere Helden der Reihe bereichern das Zuhause um einen fröhlichen Aspekt, der dazu noch jede Menge Gesprächsstoff liefert. Ist der Besucher ein Kenner der Materie, regt der Anblick zum Erinnern und Neuentdecken an. Und natürlich ist die Leuchte auch ein toller Akzent fürs Kinderzimmer – aber eben längst nicht nur dort ... denn kindisch ist dieses witzige Exemplar nicht.

Zur Zafferano „Poldina x Peanuts®“


Vorschlag #2: INGO MAURER „I Ricchi Poveri Toto“

Der Meister des humorvollen Lichts hat im Jahr 2014 einen erneuten Coup gelandet. Mit „I Ricchi Poveri“, was übrigens übersetzt der Rattenfänger bedeutet – hat der deutsche Designer Ingo Maurer wieder einmal seinen unbeschwerten Umgang mit der Gestaltung eines ikonischen Objekts bewiesen. Auf dem optisch einer klassischen Glühbirne ähnelnden LED-Leuchtmittel sitzen rechts und links zwei runde Metallscheiben, die der gesamten Komposition die Silhouette einer Maus verleihen.

Ingo Maurer Tischleuchte
Ingo Maurer Tischleuchte

So reduziert, abstrahiert und trotzdem auf den ersten Blick erkennbar löst der Anblick pure Freude aus. Die wird noch durch die integrierte Technik gesteigert. Denn auch wenn die Konstruktion simpel erscheint – und man sich fragt, wie überhaupt die Lampe auf diesen zwei Drähten balancieren kann – sorgt ein eingebauter Schnurdimmer für stufenlos einstellbare unterschiedliche Lichtstimmungen.

Zur INGO MAURER „I Ricchi Poveri Toto“


Vorschlag #3: NEMO „MR. Light Short“

Vor diesem Entwurf kann man buchstäblich nur den Hut ziehen. Mit „Mr. Light Short“ hat der spanische Designer Javier Mariscal einer Tischleuchte wahre Persönlichkeit verliehen. Der Lampenschirm wird zum Hut, der Lampenfuß mit Gelenk zum Arm. So stilisiert setzt die Tischleuchte Assoziationen frei, ohne in Kitsch abzugleiten. Denn dank Abstraktion und reduzierter Formensprache bezieht sich das Design auf die italienischen Wurzeln von Nemo. Gegründet von Franco Cassina vereint die Manufaktur die Klassiker der Moderne, von gestern und morgen, von Le Corbusier bis Jean Nouvel, unter seinem Dach.

Nemo Mr Light Short

„Mr. Light“ sieht nicht nur aus jeder Perspektive gut aus. Mit seinem beweglichen Hut – Verzeihung, Lampenschirm – lässt sich das Licht ganz nach Bedarf ausrichten.  Auf dem Schreibtisch, neben dem Bett oder als Empfangskomitee auf der Konsole im Flur versprüht das Strichmännchen neben seinem weich gestreuten Licht auch garantiert jede Menge gute Laune. Chapeau!

Zur NEMO „MR. Light Short“


Vorschlag #4: KARE Design „Animal Monkey“

Unter dem Slogan „Spaß am Wohnen“ begann vor vierzig Jahren der fulminante Start des Münchner Unternehmens. Nach wie vor inhabergeführt hat das Kreativteam von Kare bis heute nichts von seinem Elan eingebüßt. Mit der Tischleuchte „Animal Monkey“ zieht ein witziges Deko-Objekt ins Haus, das zugleich auch ganz praktische Anforderungen erfüllt. Denn, während das Äffchen sich verschämt in den schwarzen Lampenschirm hüllt, strahlt daraus zugleich blendfreies Licht heraus.

Kare Design Animal Monkey
Kare Design Animal Monkey

Das blendfreie Licht bringt die metallene Oberfläche der Tierfigur zum Strahlen. Die Leuchte ist sicher mehr ein atmosphärischer Akzent im Interieur als eine starke Lichtquelle – und dennoch wird sie, einmal positioniert, zum unverzichtbaren stilprägenden Element ganz im Sinne der Kare-Philosophie, die da passenderweise lautet: „Jedem Tierchen sein Pläsierchen“.

Zur KARE Design „Animal Monkey“


Vorschlag #5: moooi „Pet Lights“

Ein echter Stardesigner ist für die „Pet Lights“ von moooi verantwortlich. Marcel Wanders wurde bereits mit zahlreichen Designpreisen überhäuft und er hat auch diese originellen Tischleuchten entworfen. Originell sind auch die Namen der Tiere, heißen sie doch Noot Noot, Purr oder Uhuh. Jede dieser Leuchten überzeugt mit eigener Persönlichkeit und Charakteristik.

moooi Pet Lights

Rundlich, liebenswert und elegant finden sie ihren Platz in jedem Interieur und in jeder Umgebung. Ihre mattierten Glaskörper, verziert mit goldenen Elementen, strahlen ein sonniges, herzerwärmendes Licht aus. Ihre vergoldeten Elemente aus Kermik hauchen den Figuren Lebendigkeit ein und wirken wie kostbaren Juwelen, die die schneeweißen Körper komplementieren. Wie charmante Märchenfiguren aus dem Wunderland.

Zu den moooi „Pet Lights“

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210