reuter.de

BLACK WEEK: 20 % Rabatt auf viele Artikel für mehr Farbe im Bad. 

JETZT KAUFEN!
organische Formen Laufen The New Classic
organische Formen Laufen The New Classic

Eine rundum runde Sache:
Organische Formen im Badezimmer

Denkt man an Natürlichkeit, Weichheit und Sanftheit haben klare Kanten keinen Platz bei der Assoziation. Vielmehr sind es Rundungen, geschwungene Formen und fließende Übergänge, die die gefällige Harmonie optisch transportieren. Besonders im Badezimmer, wo naturnahes Erleben allein durch das allgegenwärtige Element Wasser gegeben ist, setzen organische Silhouetten beruhigende Akzente für alle Sinne. Hier kommen 5 Badserien, die durch ihre sanften Rundungen überzeugen.

Vorschlag #1: Duravit „White Tulip“

Der Name sagt es schon: Als Pate dieser neuen Badserie aus der Feder von Designikone Philipp Starck stand die frisch erblühte Tulpe. Und genau wie der Blütenkelch mit seinem großen gerundeten Blättern, entfalten sich auch die einzelnen Elemente von „White Tulip“ mit leicht nach außen geneigtem Rand zu floral inspirierten Skulpturen.

organische Formen Duravit White Tulip

Komplett durchgeplant, vom Aufsatzwaschtisch über die Badewanne bis sogar zum Bidet und WC erhält die weiße Keramik (oder im Fall der Wanne stoßfester Sanitäracryl) eine dynamisch gerundete Silhouette, die dem ansonsten klassisch zeitlosen Design seine Strenge nimmt. Elegant und durchaus mondän setzt die Serie ein „urban kultiviertes Zeichen“, wie es der geniale Gestalter selbst formuliert.

Zur Serie Duravit "White Tulip"


Vorschlag #2: Ideal Standard „Conca“

Selten bewahrt sich eine Badserie so lange gestalterische Gültigkeit wie „Conca“ aus dem Hause Ideal Standard. Das Mailänder Designer-Duo Ludovica und Roberto Palomba waren aufgerufen, dem Klassiker aus dem Jahr 1972 ein zeitgemäßes Update zu verpassen. Für die Neuauflage zitieren die beiden Stil-Experten die typische Formensprache der Siebzigerjahre.

organische Formen Ideal Standard Conca

Dabei orientierten sich die Designer zwar an den Originalen zwar orientierten und übernahmen die ikonischen Rundungen, modernisierten sie jedoch minimalistischer, feiner und dank neuen technischen Möglichkeiten unerreicht präzise. Kantiges Design wie das des Handwaschtischs der Serie erhält sanft modulierte Eckradien, die seine formale Strenge mildern, ohne die markante Präsenz zu relativieren. Ergänzt um die passenden Armaturen der Serie entsteht eine einheitliche Gestaltung, die das Badezimmer in jeder Hinsicht fit für die Zukunft macht.

Zur Serie Ideal Standard "Conca"


Vorschlag #3: Laufen „The New Classic“

Das Markenzeichen des niederländischen Designers Marcel Wanders sind neobarocke Formen, die er mit seiner ikonischen Handschrift in einen zeitgemäßen Kontext mit lässig urbaner Ausprägung bringt. Dank technologischer Innovationen aus der Keramikwerkstatt des Schweizer Hersteller Laufen erhalten die fein geschwungenen Formen mit bewusst barocken Anleihen durch den Einsatz neuartiger Saphir-Keramik ihre dünnwandige Eleganz.

organische Formen Laufen The New Classic

Optimal aufeinander abgestimmt ergänzen sich die Waschtisch-Varianten für den gewünschten Einsatz als Einbau- oder Aufsatzbecken, Badewanne sowie neben WC und Bidet auch zahlreiche Accessoires zu einer harmonischen Badgestaltung. „The New Classic“ vereint auf stilvolle Art eine historische, trendübergreifend ästhetische Formensprache mit dem Anspruch an modernen Badkomfort.

Zur Serie Laufen "The New Classic"


Vorschlag #4: # Scarabeo „Fuji“

Frei nach dem Motto „das Runde muss ins Eckige“ präsentiert der italienische Markenhersteller Scarabeo sein Waschbecken aus der Serie „Fuji“. Wandhängend oder aufgesetzt auf Konsole oder Unterschrank vereint das innovative Design die Strenge des Quadrats oder Rechtecks als Silhouette mit der organischen Rundung im Inneren des Beckens. Der überdimensional große Ablauf wird zugleich zum optischen Element.

organische Formen Scarabeo Fuji

Entworfen vom italienischen Team Emo Design haben sich die Gestalter vom Fließen des Wassers und seinen dabei beschreibenden konvexen Linien inspirieren lassen. Für den ganzheitlichen Look ergänzen Wandspiegel und Konsoltisch aus gleicher Serie mit ihrer minimalistischen und doch markanten Anmutung den Waschplatz.

Zur Serie Scarabeo "Fuji"


Vorschlag #5: VitrA „Istanbul“

Istanbul, die Metropole am Bosporus, wo Ost auf West trifft und in der die Sanitärmanufaktur VitrA seine Wurzeln hat, liefert die Inspiration für die gleichnamige Badserie aus der Feder von Ross Lovegrove. Als einer der faszinierendsten Gestalter des 21. Jahrhunderts und Träger zahlreicher Auszeichnungen schafft der britische Industriedesigner skulpturale und organische Formen, die optisch wie haptisch für sinnliche Harmonie sorgen.

organische Formen Vitra Istanbul

Die Architektur der Stadt, mit ihren traditionellen, futuristischen sowie auch von der Natur geformten Elementen, spiegelt sich in der außergewöhnlichen Formensprache von Waschtischen, Wanne und WC kunstvoll abstrahiert wider. Passende Accessoires wie Wandhaken, Zahnputzbecher oder auch die Armatur ergänzen mit pur silbrig-glänzendem Chromfinish die avantgardistische Note der Serie.

Zur Serie VitrA "Istanbul"

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210