reuter.de

BLACK WEEK: 20 % Rabatt auf viele Artikel für mehr Farbe im Bad. 

JETZT KAUFEN!
Waschbecken aus Keramik
Waschbecken aus Keramik

Keramik, Mineralguss oder Stahlemail?
Materialien von Waschbecken im Vergleich

Waschbecken werden aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt, wie zum Beispiel Keramik, Mineralguss oder Stahlemail. Jedes Material hat seine Vorzüge und Eigenheiten.  Erfahren Sie in diesem Ratgeber alles über Waschtische und ihre Materialien. Danach können Sie entscheiden, welches das Beste für Sie ist.

Material #1: Sanitärkeramik

Sanitärkeramik ist nach wie vor die unangefochtene Nummer 1 in Sachen Waschbecken.  Das Material bewährt sich seit vielen Jahren im Badezimmer, denn es ist robust, kratzfest und hitzebeständig. Da es zudem unempfindlich gegenüber haushaltsübliche Laugen und Säuren ist, können Sie in einem Waschtisch aus Keramik auch problemlos Wäsche waschen.

Waschtische aus Sanitärkeramik sind ausgesprochen einfach zu reinigen. Wählen Sie zusätzlich noch eine Oberflächenveredelung, perlt Schmutz geradezu ab und der Reinigungsaufwand sinkt weiter. Allerdings gilt bei Keramik: Mit harten Gegenständen können Sie Macken in das Wachbecken schlagen. Also Vorsicht beim Umgang mit Parfümflacons. Wenn die ins Becken fallen, kann es zu Schäden kommen, die sich oft nicht mehr reparieren lassen.


Material #2: Mineralwerkstoff

Waschbecken aus Mineralguss oder Mineralwerkstoff (so der Oberbegriff) sind seit einigen Jahren schwer im Kommen. Immer mehr Kunden entscheiden sich für dieses Material aus zerkleinerten Mineralien und Harzen. Durch seine seidige Oberfläche hat das Mineralwerkstein eine ganz besondere Haptik. Es fühlt sich einfach gut an und schaut dazu noch richtig edel aus.

Waschtische aus Mineralwerkstein besitzen eine glatte Oberfläche, die leicht zu reinigen ist. Kleinere Kratzer können Sie einfach wegpolieren. Da es zudem hygienisch ist und keine Angriffsfläche für Bakterien und Schmutz bietet, eignet es sich perfekt für die Verwendung im Badezimmer.

Beachten Sie, dass Mineralwerkstoff unter den verschiedensten Bezeichnungen im Handel erhältlich ist, wie zum Beispiel Quaryl®, Corian®, Cristalplant® oder Quarrycast®. Während Mineralwerkstoff das Material bezeichnet, bezieht sich Mineralguss auf eines der Herstellungsverfahren. Waschbecken aus Mineralwerkstoff können entweder in Form gegossen oder tiefgezogen werden. Hier geht es zum Ratgeber "Mineralguss".


Material #3: Stahlemail

Was bei Badewannen super funktioniert, klappt auch bei Waschtischen: Waschbecken aus Stahlemail sind besonders hart im Nehmen. Im täglichen Gebrauch sind sie absolut pflegeleicht und besonders widerstandsfähig gegen Schläge und Stöße. Mit einem harten, spitzen Gegenstand sollten Sie Stahlemail dennoch nicht bearbeiten, dadurch können Sie die Glasbeschichtung beschädigen.

Waschtische aus Stahlemail sind besonders dünnwandig, es sind also recht filigrane Designs möglich. Reinigen lässt sich das Material mit handelsüblichem Mehrzweckreiniger, sie können bei hartnäckigen Flecken sogar ab und an stärkere Putzmittel verwenden, ohne das Material dabei zu beschädigen.


Material #4: Glas

Wer ein besonders elegantes Waschbecken sucht, liegt mit Glas genau richtig. Der große Vorteil: Glas ist im Gegensatz zu den meisten anderen Materialien durchsichtig und bringt viel Leichtigkeit ins Badezimmer. Auch sind dünnwandige Designs möglich, da Glas ein ungemein hartes und stabiles Material ist.

Waschbecken aus Glas gibt es als Aufsatz- oder Einbaubecken. In diesem Fall ist von der Durchsichtigkeit zwar nichts mehr zu sehen, dennoch verliert das Material nur wenig von seiner Brillanz. Damit dieser Glanz nicht verloren geht, ist eine regelmäßige Pflege notwendig. Die ist zwar recht unkompliziert, aber der Aufwand ist im Vergleich zu Keramik oder Mineralguss etwas höher.


Material #5: Naturstein

Sind Sie Naturliebhaber und erfreuen sich an natürlichem Design? Sie werden Waschbecken aus Naturstein lieben. Wer es eher filigran mag, wird hingegen nur wenig damit anfangen können. Ein Natursteinbecken ist immer etwas sehr Individuelles, gleicht doch kein Becken dem anderen. Dafür sorgt alleine schon die Musterung des Natursteins.

Die Herstellung eines Naturstein-Waschbeckens ist relativ aufwendig, was den Preis ziemlich in die Höhe treibt. Manche der Becken kosten so viel wie ein Kleinwagen. Dazu sind sie auch noch schwer zu reinigen. Die Oberfläche sollte unbedingt imprägniert sein, trotzdem empfehlen wir Ihnen, das Becken nach jeder Benutzung zumindest trocken zu wischen.


Die Materialien im direkten Vergleich

Sie haben nun 5 beliebte Materialien bei Waschbecken kennengelernt. Zum Abschluss folgt nun der direkte Vergleich:

Sanitärkeramik Mineralstoff Stahlemail Glas Naturstein
  • robust, kratzfest, hitzebeständig
  • unempfindlich gegen Säuren und Laugen
  • riesige Auswahl
  • leicht zu reinigen
  • schwer zu reparieren
  • besonders samtige Haptik
  • glatte Oberfläche
  • leicht zu reinigen
  • kleine Kratzer lassen sich wegpolieren
  • äußerst hygienisch
  • extrem robust
  • sehr pflegeleicht
  • filigrane Designs möglich
  • trotzt extrem heißem und kaltem Wasser
  • filigrane Designs möglich
  • bringen Leichtigkeit ins Bad
  • säureresistente Oberfläche
  • leicht zu reinigen
  • jedes Becken ein Unikat
  • hoher Pflegeaufwand
  • hoher Preis
  • wuchtiges Design
  • natürliches Material


Welches Material ist denn nun das Beste?

Wie Sie vielleicht während des Lesens bemerkt haben, gibt es nicht das eine „beste“ Material für Waschbecken. Wer es besonders robust und pflegeleicht mag, der kauft eher eines aus Keramik oder Stahlemail. Wem Optik und Individualität besonders wichtig sind, entscheidet sich tendenziell eher für eines aus Naturstein, oder eines aus Glas oder Mineralguss. Schauen Sie einfach auf sich und Ihre Vorlieben, dann finden Sie garantiert das passende Waschbecken für Ihr Badezimmer. Natürlich hier bei Reuter.

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210