reuter.de

Luxusbäder:
4 Luxus-Trends fürs Badezimmer

Zugegeben. Beim Thema Trends können wir Badausstatter nicht mit dem Tempo all der Foodies und Fashionistas da draußen mithalten. Dennoch gibt es auch in der Welt der Badeinrichtung Dinge, die auf den Wunschlisten unserer Badkäufer immer öfter auftauchen. Und für die auch gern ein wenig mehr Geld in die Hand genommen wird.

Vier dieser Luxustrends stellen wir heute vor - als Inspiration, zum Schwärmen und vielleicht sogar für die Planung Ihres neuen Badezimmers...

Duschkabine HSK "Pro Walk-in"

Duschwanne: Duravit

#1: Die Luxusdusche

Die Dusche wird zur wichtigsten Investition des Badezimmers. Galt noch bis vor ein paar Jahren die Badewanne als  "Must-have" fürs Badezimmer, hat sich die große Dusche mit Spa-Chrakter als Gegentrend durchgesetzt. Ihr zuliebe verzichten Besitzer kleiner und mittlerer Bäder sogar oft ganz auf die Badewanne.

1.1. Der Aufbau: Bodengleich

Luxusduschen sind bodengleich. Statt wie früher über eine zentimeterhohe Kante, betreten wir sie ebenerdig. Als Boden dienen ultraflache Duschtassen oder rutschfeste Fliesen.

In Deutschland sind laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) mit bodengleicher Dusche ausgestattet - mehr als doppelt so viele wie noch 2011 mit 7 Prozent.

1.2. Die Umrandung: Glas ohne Rahmen

Neben dem bodengleichen Aufbau macht auch der gläserne Spritzschutz die Luxusdusche aus. Glasduschen kommen ohne Rahmen, Scharniere und sogar Türen aus und zeigen sich bei der Gestaltung beinahe unendlich flexibel.

Auch erlauben die modernen Glaselemente völlig neue Anordnungen und nutzen den vorhandenen Platz maximal aus - zum Beispiel unter der Schräge im Dachbadezimmer.

Und weil alle Teile fehlen, an denen sich Schmutz und Kalk so gerne festsetzen (Hallo, Schiebetüren!), lassen sich gläserne Duschen sogar noch einfacher und schneller putzen.

Badewanne Victoria & Albert "Amalfi"

Badewannenarmatur Steinberg "Serie 180"

#2: Die freistehende Badewanne

Sie widerspricht ein wenig mit dem Trend zur Luxusdusche, das stimmt. Allerdings nur für Bäder, in denen für große Dusche und freistehende Badewanne zusammen kein Platz ist. Ist das Bad groß genug, ist die freistehende Badewanne einer der beliebtesten Luxustrends überhaupt.

Denn kaum ein anderes Detail macht optisch so viel her wie sie - sei es in der modernen, kantigen Version oder als schwungvolle Klauenfußwanne a la Downton Abbey. Mit passenden freistehenden Armaturen zusammen bildet sie ein absolutes Hingucker-Ensemble.

Aktuell im Trend sind Badewannen aus Mineralguss, einem Mix aus mineralischen Stoffen und acrylischem Harz. Er ist extrem gut formbar, ermöglicht dadurch ungewöhnliche Designs und Badewannen, die ohne Schürze frei im Raum montiert werden können.

Duschsystem Grohe "Rainshower Smartcontrol"

Kopfbrause Bossini "Dream Spray"

#3: Moderne Armaturentechnik

Die Welt der Technik ist immer in Bewegung, und auch im privaten Bad halten immer mehr technische Innovationen Einzug. Zwei Wünsche stehen bei den Badnutzern dabei im Vordergrund: Der Wunsch nach Komfort und der Wunsch nach Sicherheit.

Entsprechend gut punkten konnten die Armaturenhersteller daher in den letzten Jahren mit Duschthermostaten. Sie halten die Wassertemperatur beim Duschen konstant und machen Duschen somit zugleich angenehmer und sicherer.

Was sonst noch technisch geht? Nun, wer auf Höhe der Zeit sein möchte, investiert am besten in seine neue Dusche, denn sie avanciert in der Luxusversion zum Alleskönner: So merken sich digitale Armaturen unsere individuelle Wunschtemperatur, lassen mit ihren Brausen die Wasserstrahlen tanzen, spielen Songs von Klassik bis Techno und wechseln beim Duschen sogar das Licht.

Badserie Villeroy & Boch "Antheus"

Badmöbel Burgbad "Iveo"

#4: Stil mit tollen Fliesen

Bisher galt: Badfliesen bilden den Hintergrund zur Badeinrichtung und sind am besten zeitlos und schlicht. Nun heißt es immer öfter: Mehr Farben und Muster bitte! Am besten natürlich, und am liebsten retro - ein kleiner Trendreport:

4.1. Fliesen mit natürlichen Oberflächen

Ein Riesentrend bei der Inneneinrichtung, vor allem bei Boden und Wand sind natürlich anmutende Oberflächen. Im Bad angesagt wie nie: Fliesen, die wie Gestein oder Holz aussehen und sich dank Maserung sogar so anfühlen - inklusive der für Naturmaterialien typischen Unregelmäßigkeiten.

Und warum nicht gleich einen echten Holz- oder Steinboden? Ganz einfach: Weil Fliesen deutlich robuster und pflegeleichter sind. Sie verziehen, verfärben und altern nicht - und günstiger sind sie auch noch.

4.2. Retro-Fliesen

Ein zweiter großer Fliesentrend ist "Retro" - dazu gehören Fliesen, die alte Designs zitieren oder nach ihrem Vorbild gestaltet sind. Speziell in älteren Stadthäusern erleben Badezimmerböden im Gründerzeit- oder Jugendstil-Look derzeit eine Renaissance.

Etwas dezenter funktioniert "Retro" mit einfarbigen Fliesen in historischen Verlegemustern, wobei auch Holzböden als Vorbild dienen können. Wie beim angesagten ZIck-Zack-Fischgrätmuster - zu sehen im Musterbad der Serie "Iveo" von  Burgbad (rechts).

Das waren sie - unsere Ideen und Inspirationen zum Luxusbad. Wenn Ihnen jetzt auch der Sinn nach einem luxuriösen, komfortablen und ganz individuellen Bad ist, dann sprechen Sie einfach mit uns. Unsere Fachberater an der Hotline oder in unserem Düsseldorfer Store stellen gemeinsam mit Ihnen Ihre Einrichtung für Ihr persönliches Traumbadezimmer zusammen.

Themenbereich

Alle Preise in Euro inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
**Normalpreis bei reuter.de außerhalb der Aktion
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller, von Reuter empfohlen: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige und umfangreiche Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.
4) TOP!Produkt, von Reuter empfohlen: Dieses Produkt wird sehr häufig von Reuter Kunden gekauft und von Reuter als besonders qualitativ hochwertig bewertet.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 2161 / 9020 - 210
Service & Beratung

Von der ersten Inspiration bis zur Fertigstellung – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumbad.

up7