reuter.de

Nikolaus Verlängerung: 20 % Rabatt auf viele Artikel für mehr Farbe im Bad.

JETZT KAUFEN!
Innenliegendes Badezimmer Ambiente
innenliegendes Badezimmer

Dunkles, innenliegendes Bad - was nun?

Für manche ist ein dunkles Bad ohne Fenster der absolute Albtraum und ein No-Go bei der Suche nach einer neuen Bleibe. Doch keine Panik, solche Bäder müssen nicht zwangsläufig ein Schattendasein führen. Mit einigen Tricks wird aus jedem innenliegenden Bad ohne Fenster eine Wohlfühlort. Wir helfen Ihnen dabei, die Dunkelheit zu verscheuchen. Erfahren Sie in diesem Ratgeber, wie Sie ein dunkles Badezimmer heller gestalten.

Kurz und kompakt: Tipps, Tricks und Ideen fürs fensterlose Bad

  • Helle, reflektierende Flächen vertreiben die Dunkelheit
  • Spiegel lassen das Badezimmer wesentlich größer erscheinen
  • Lichtpaneele sind ein toller Ersatz für Fenster
  • Pflanzen bringen die Natur in den Raum
  • Handtuchtrockner verjagen die Feuchtigkeit aus den Badetüchern
  • Setzen Sie mit Strahlern oder einer Stehleuchte gezielt Akzente

Licht, Licht und nochmals Licht

Was hilft am besten gegen Dunkelheit – Licht natürlich. Im Bad ohne Fenster braucht es vor allem eine ausgeklügelte Beleuchtung. Eine einzelne Badlampe reicht hier auf jeden Fall nicht aus. Zu grell sollte das Licht allerdings nicht ausfallen, wer steht schon auf sterilen Laborcharakter in seinem Badezimmer.

Lichtlösungen, die einzelne Bereiche im Bad betonen, sorgen für eine heimelige Atmosphäre und lassen das fehlende Fenster fast vergessen. Dafür eignen sich zum Beispiel Einbauleuchten in Wand, Decke oder Fußboden. Lampen mit einer warmweißen Lichtfarbe sind zu bevorzugen, da ihr Licht als besonders wohnlich empfunden wird.

Tageslicht auf Umwegen

Wer partout nicht auf Tageslicht im Bad verzichten möchte, kann dies nachträglich einbauen lassen. Verschiedene Hersteller bieten Tageslicht-Spots an, die vom Dach über Röhren das Sonnenlicht ins innenliegende Badezimmer führen. Das Ganze macht nur Sinn, wenn der Weg vom Dach ins Bad nicht zu weit ist. Mehr als vier Meter sollten es nicht sein.

Eine weitere Möglichkeit, etwas natürliches Licht ins Bad zu bekommen sind Oberlichter. Ein gläserner Durchbruch zum ebenfalls dunklen Flur macht natürlich keinen Sinn, zum hellen Schlafzimmer hin hingegen schon. So ein Oberlicht kann übrigens auch über die gesamte Wandbreite gehen und muss nicht auf die Türbreite beschränkt sein. Das erhöht die Tageslicht-Ausbeute.

Duravit Me by Starck

Beleuchtete Wandnischen ersetzen hier das Tageslicht

Die Spiegelbeleuchtung ist ein Thema für sich – ob das Bad nun ein Fenster besitzt oder nicht. Generell sollte das Licht nicht blenden und das Gesicht so ausleuchten, dass sich keine Schatten bilden. Leuchten mit einer Abdeckung aus Opalglas sind hier ideal, da sie für eine gute Streuung und Verteilung des Lichts sorgen.

Reflektierende Flächen für ein freundliches Bad

Dunkle Fliesen sollten in einem innenliegenden Badezimmer möglichst vermieden werden, da sie das Licht weniger gut reflektierenden als ihre helleren Verwandten. Je dunkler die Wände, desto mehr Lampenleistung ist notwendig, um die gleiche Lichtwirkung zu erzielen. Dazu passen große Spiegelflächen, um die Helligkeit noch besser zu verbreiten.

Spiegel lenken das Licht im dunklen Bad, je größer die Spiegelflächen, desto besser. Mitunter werden sogar ganze Spiegelwände verbaut. Eine schöne Idee ist es auch, einen Spiegel von hinten zu beleuchten. Dieser lenkt dann nicht nur anderes Licht, sondern sendet selbst welches aus.

Sorgen Sie für Leichtigkeit und vermeiden Sie Fugen

Kleinteilige Mosaikfliesen sollten Sie in einem dunklen, innenliegenden Badezimmer tunlich vermeiden. Bleiben Sie am besten fugenfrei oder fugenarm, in dem Sie großformatige Fliesen verwenden. Bereiche außerhalb des Dusch- oder Wannenbereich können Sie sehr gut tapezieren oder verputzen. Verwenden Sie zum Beispiel Kalkputz, der sich zudem sehr gut als Feuchtepuffer eignet.

In einem Badezimmer mit wenig Licht ist es besser, diesem nicht zusätzlich noch den Weg zu versperren. Wählen Sie besser eine Duschabtrennung aus Glas als einen Duschvorhang. Mehr Leichtigkeit bringen zudem filigran gearbeitete Produkte sowie wandhängende Badausstattung wie WC, Möbel usw. Auf hohe Schränke und Regale sollten Sie besser verzichten, da sie Schatten werfen.

Gemütlichkeit im Bad ohne Fenster

Große Umbaumaßnahmen sind nicht jedermanns Sache, zumal wenn jemand zur Miete wohnt. Ein Fenster kann aber auch auf einfache Weise simuliert werden.  Zum Beispiel mit einer hinterleuchteten Milchglasscheibe, die in einen Rahmen eingefasst wird. Im Handel sind auch fertige Lichtpaneele erhältlich.

Wer nicht mit irgendwelchen Zaubertricks arbeiten, sondern es sich in seinem fensterlosen Bad einfach gemütlich machen möchte, für den sind Pflanzen eventuell eine Alternative. Ganz ohne Licht gedeihen jedoch selbst die genügsamsten Gewächse nicht. Sie müssen Ihnen regelmäßig Helligkeit spendieren. Am besten über eine Zeitschaltuhr.

Luft und Wärme vertreiben die Feuchtigkeit

Damit Schimmel erst gar keine Chance hat, muss das fensterlose Badezimmer ausreichend belüftet und beheizt werden. Im Normalfall ist ein Ventilator eingebaut, der den Wasserdampf aus dem Bad leitet. Die Lüftung sollte eine ausreichend lange Nachlaufzeit besitzen, damit die gesamte Feuchtigkeit entweichen kann.

Wärme sorgt zudem dafür, dass die feuchte Luft nicht so schnell an den Wänden auskondensiert. Stellen Sie die Temperatur auf 23 oder 24 Grad Celsius ein, das steigert zudem Ihr persönliches Wohlbefinden. Und mit einem Handtuchtrockner machen Sie ebenfalls nichts verkehrt, denn feuchte Handtücher sind ebenfalls Gift für das fensterlose Bad.

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210