reuter.de

Nikolaus Verlängerung: 20 % Rabatt auf viele Artikel für mehr Farbe im Bad.

JETZT KAUFEN!
gemütliches Licht im Wohnzimmer
gemütliches Licht im Wohnzimmer

Wohlige Beleuchtung:
Gemütliches Licht fürs Wohnzimmer

Um es sich im Wohnzimmer so richtig behaglich zu machen, darf ein bequemes Sofa genauso wenig fehlen wie die passende Beleuchtung. Mit warmem Schein, blendfrei und möglichst dimmbar tauchen Tisch- und Stehleuchten sowie Wand- und Deckenfluter das Wohnzimmer in einladend gemütliches Licht. Und bereichern die Atmosphäre ganz nebenbei auch noch mit ihren dekorativen Talenten!

Eine Leuchte alleine macht noch keine Lichtstimmung

Es ist der Treffpunkt der Bewohner und ein Raum für Gastlichkeit genauso wie für den persönlichen Rückzug aus dem Alltagsgeschehen – das Wohnzimmer gilt vielfach als Zentrum des häuslichen Lebens. Kein Wunder, dass wir ihm besonders viel Aufmerksamkeit bei der Einrichtung und Gestaltung widmen.

Neben bequemen Sitzgelegenheiten sowie genügend Abstell- und Ausstellungsflächen für persönliche Lieblingsstücke ist es insbesondere die Beleuchtung, die dem Raum schließlich seine einladende Wirkung verleiht. Und in diesem Fall ist mehr tatsächlich mehr. Denn eine Leuchte allein macht noch keine Lichtstimmung. Vielmehr ist es das Zusammenspiel von mehreren Lichtquellen, die gemeinsam erst das perfekte Szenario kreieren.

#1: Grund- oder Allgemeinbeleuchtung

Klassisch übernimmt die Grundbeleuchtung eines Raums die Deckenleuchte. Mit Lichtschalter am Eingang genügt ein Griff, um für ausreichend Helligkeit und Orientierung zu sorgen. Die Leuchte taucht den Raum in einheitliches Licht, ohne Akzente zu setzen.

Aber anders als beispielsweise im Essbereich, wo der Tisch den Mittelpunkt bildet und die Deckenleuchte fast immer zentral darüber hängt, würde eine tiefhängende Pendelleuchte die Raumgestaltung mit gewünschten freien Sichtachsen stören. Im ungünstigsten Fall wäre so der Blick zum Fernseher verhangen. Besser eignen sich daher flach an die Decke geschmiegte Leuchten sowie auch Strahler, die je nach baulichen Voraussetzungen unter oder über Putz installiert werden.

Die Variante mit den Deckenstrahlern hat auch den Vorteil, dass zumeist mehrere Exemplare in Reihe gesetzt über die Fläche verteilt werden. So liefern viele Lichtquellen eine absolut gleichmäße Ausleuchtung ohne Schatten. Bei gleichzeitig absolut dezenter Optik. Die Spots mit wahlweise rundem oder eckigem Gehäuse, kippbar oder starr, passen sich jedem Einrichtungsstil an und überlassen anderen Lichtquellen Raum zu wirken.

#2: Wand- und Deckenfluter

Wer keine Deckenbeleuchtung installieren mag oder aufgrund fehlender Anschlüsse nicht kann findet im Deckenfluter eine adäquate Alternative das Wohnzimmer gemütlich zu beleuchten. Auf dem Boden stehend richtet er das Licht gegen die Decke, was zu einer indirekten Beleuchtung führt.

Denn anders als bei den Strahlern und anderen konventionellen Leuchten wird der Lichtstrahl nicht direkt auf ein Objekt gerichtet, sondern von Decke oder Wand reflektiert. Das Ergebnis ist eine angenehm blendfreie Helligkeit. Dabei kann die Lichtquelle selbst raumsparend in einer Zimmerecke, Nische oder wo immer sich Platz findet positioniert werden.

Ähnlich wie Deckenfluter funktionieren Wandfluter, allerdings nutzen sie nicht die Decke, sondern die Wand als Reflektor. Ein  blendfreies und somit eher gemütliches Licht bekommen Sie aber auch so im Wohnzimmer. Für Wandfluter braucht es meist einen festen Stromanschluss an der Wand, während bei Deckenflutern in der Regel eine Steckdose ausreicht.

#3: Akzentlicht fürs Ambiente

Was wäre ein Wohnzimmer ohne eine heimelige Tischleuchte – oder besser gleich zwei. Klassisch auf Beistelltischen rechts und links neben dem Sofa positioniert setzen sie das Möbel ins wahrlich rechte Licht. Zugleich bildet das Arrangement einen schönen Rahmen. Die Symmetrie schafft optisch Ruhe und trägt so zum einladenden Bild bei.

Neben Tischleuchten sind es insbesondere Wandleuchten, die für dekorative Akzente sorgen. Voraussetzung sind dazu entsprechende Stromanschlüsse an der Wand. Wenn die vorhanden sind, steht der Auswahl aus einem Sortiment funktionaler sowie dekorativer Exemplare nichts mehr im Weg. Besonders schön ist es auch hier, wenn gleich zwei identische Leuchten über einem Sideboard oder einer Konsole die Szenerie erhellen.

Neben der stilistischen Frage stellt sich die Frage nach der Ausrichtung: Nach oben gerichtete Fluter strahlen die Decke an und spenden indirektes Licht, schwenkbare Leuchtköpfe lassen sich je nach gewünschter Atmosphäre und Wirkung flexibel drehen und wenden.

#4: Zielgerichtetes Funktionslicht

Passionierte Leseratten erheben nicht selten den gemütlichen Sessel im Wohnzimmer zum Lieblingsplatz. Damit die Lektüre entspannt genossen werden kann, wird eine zielgerichtete Beleuchtung auf den Lesestoff benötigt.

Stehleuchten mit Gelenkarm und schwenkbarem Schirm eignen sich dazu ideal, der Sitzposition zu folgen. Zusätzlich dimmbar wandelt sich die Leuchte zudem zum atmosphärischen Stimmungslicht. Als Leuchtmittel empfehlen sich moderne smarte LEDs, die sich per App anwenderfreundlich steuern lassen.

Auch viele Tischleuchten eignen sich perfekt als Leseleuchten. Wichtig ist auch hier, dass die Leuchten ein zielgerichtetes Licht ausstrahlen. Idealerweise lässt sich Lampenkopf verstellen, so dass der Lichtstrahl nicht blendet, sondern auf das Buch oder auch die Handarbeit gerichtet ist.

#5: Stimmungslicht für romantische Momente

Kein gemütliches Wohnzimmerambiente ohne romantischen Kerzenschein. Das flackernde Licht der Flamme löst Urinstinkte aus – und kann allenfalls noch vom offenen Feuer im Kamin getoppt werden. Ob Kerzenständer oder Windlicht - es gibt viele Möglichkeiten, Kerzenlicht im Wohnzimmer zu verbreiten.

Wer aus Sicherheitsgründen lieber auf das Flammenspiel verzichten möchte, kann mit flexiblen LED-Lichtleisten – die unsichtbar unter Möbeln oder entlang von Vouten, dem Profil zwischen Wand und Decke, geführt werden – ähnliche Effekte erzeugen. Ihr diffuses Licht verleiht dem Interieur Leichtigkeit und kann oftmals sogar effektvoll in Farbe und Impuls variiert werden.  

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210