reuter.de
Decke im Badezimmer

7-mal anders:
Decken im Badezimmer gestalten

Boden, Wand, Badausstattung – richten Sie heute einmal den Blick nach oben. Wir stellen Ihnen sieben Möglichkeiten vor, wie sich Decken im Badezimmer gestalten lassen. Vom einfachen Putz bis hin zur lackglänzenden Spanndecke – da ist für jeden etwas dabei.

Tipp #1: Gipskartonplatten

Heutzutage wird vieles im Trockenbau gemacht – zum Beispiel werden Vorwandelemente häufig mit Gipskartonplatten verkleidet. Da bietet es sich an, die Gipsplatten auch für die Decke zu verwenden. Wichtig ist hier, imprägnierte Platten zu verwenden, diese halten der Feuchtigkeit im Bad besser stand.

In der Regel werden die Gipskartonplatten an eine Unterkonstruktion aus Holz oder Metall geschraubt. Solche abgehängten Decken nehmen leider etwas von der Raumhöhe, bieten im Gegenzug aber Platz für Installationen. So lassen sich zum Beispiel problemlos LED-Einbaustrahler darin integrieren.

Wichtig bei der Verwendung von Gipskartonplatten: Stöße und Schraubenköpfe sind unbedingt sauber zu verspachteln. Für die nachfolgende Beschichtung braucht es unbedingt eine glatte Oberfläche – ganz gleich, ob Sie die Platten danach streichen, verputzen oder tapezieren.

Holzpaneele an der Decke

Feuchtraumpaneele an der Decke

Tipp #2: Deckenpaneele

Deckenpaneele – das hört sich immer gleich nach rustikaler Holzdecke an. Kann sein, muss es aber nicht. Es gibt mittlerweile so viele Möglichkeiten, was die Deckenverkleidung mit Paneele angeht. Da können Ihrem Badezimmer problemlos eine moderne Optik verpassen.

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass es sich um Feuchtraumpaneele handelt. Nicht alle Holzpaneele oder Dekorpaneele sind für die Verwendung im Bad geeignet. Wenn Sie unsicher sind, sprechen Sie vorher mit Ihrem Fachhändler.

Wie Gipskartonplatten werden Deckenpaneele an einer Unterkonstruktion befestigt. Ihr Vorteil – sie müssen danach nicht mehr gestrichen oder auf andere Weise behandelt werden. Wichtig ist es, beim Montieren Schattenfugen an der Wand einzuhalten, damit die Hinterlüftung gewährleistet ist. Das senkt das Schimmelrisiko. Ausreichend Lüften müssen Sie Ihr Bad trotzdem.

Verputze Decke im Badezimmer

Tipp #3: Putz

Wenn Sie Ihre Decke im Badezimmer verputzen wollen, stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten offen – sei es beim Material, aber auch bei Farbe und Struktur. Ein weiterer Vorteil – der richtige Putz trägt maßgeblich zur Verbesserung des Raumklimas bei. Das ist gerade im Bad ein wichtiger Faktor. Mineralische Putze sind hier eher zu empfehlen als Kunstharzputze.

Verputzen lassen sich Gipskartonplatten und Betondecken gleichermaßen. Es kommt nur auf die richtige Vorbehandlung an. Gipskarton muss zum Beispiel mit Tiefengrund vorbehandelt werden, damit der Putz hält. Beton benötigt einen Voranstrich mit Haftgrund, um die Saugfähigkeit herabzusetzen.

Eine Decke zu verputzen ist nicht ganz so einfach, zumal die Arbeit über Kopf geschieht. Für Selbermacher eignen sich daher eher sogenannte Roll- oder Streichputze. Sie lassen sich mit der Walze auftragen. Genau genommen handelt es sich dabei auch nicht um Putze, sondern eher um Farben, denen eine Körnung für die Struktur beigesetzt wurde.

Graue Decke fürs Bad

Beigefarbene Decke fürs Bad

Tipp #4: Farbe

Sie wollen es gerne farbig im Bad – auch an der Decke? Kein Problem – greifen Sie zur Farbe und streichen Sie Ihre Badezimmerdecke. Das ist ziemlich einfach und schafft eigentlich jeder. Das klappt bei jedem Untergrund: Putz, Gipskarton, Beton.

Das Problem – der Untergrund muss völlig glatt sein, damit es gut aussieht. Gipskartonplatten sind besonders sorgfältig zu spachteln, Betondecken müssen eventuell abgeschliffen werden. Es steht Ihnen daher eventuell sehr viel Arbeit ins Haus, ehe Sie zum Pinsel greifen können.

Wichtig ist die Wahl der richtigen Farbe. Spezielle Feuchtraumfarben haben zum Beispiel Zusätze, die Schimmelbildung behindern. Wenn Sie dann noch auf den „Blauen Engel“ bei der Farbe achten, ist gesundheitlich alles im grünen Bereich.

Spanndecken überzeugen mit makellosem Glanz

Tipp #5: Spanndecken

Sie mögen es glatt und glänzend? Dann sollte Sie über eine Spanndecke in Ihrem Badezimmer nachdenken. Dabei handelt es sich um eine Kunststofffolie, die mit Hilfe von Leisten an der Decke befestigt wird. Damit alles stramm sitzt, wird die Folie kurz erwärmt, so dass sie sich zusammenzieht.

Mit Hilfe von durchscheinenden Folien und Licht lassen sich ziemlich beeindruckende Beleuchtungseffekte erzielen. Zum Beispiel mit bedruckten Folien, die einem Himmel gleichen. Aber auch einfach mit unifarbenen Spanndecken.

Der Nachteil: Spanndecken können keine Feuchtigkeit aufnehmen. Damit keine Tropfsteinhöhle entsteht, sollten Sie nach dem Duschen oder Baden stets gut lüften. Die Anbieter der Decken beteuern aber, dass keine Schimmelgefahr besteht, die Folien schimmelresistent seien.

Feuchtraumtapeten sind in vielen Farben und Strukturen erhältlich

Tipp #6: Tapete

Tapete an der Badezimmerdecke? Warum nicht. Was an den Wänden funktioniert, klappt auch an der Decke. Sie können auf Putz, Gipskarton wie Beton gleichermaßen tapezieren. Wichtig ist nur, dass der Untergrund tragfähig und eben ist.

Damit der Verbund gegeben ist, braucht es eventuell einen Haftvermittler. Gipskartonplatten sollten Sie unbedingt mit Tiefgrund vorbehandeln. Der sorgt dafür, dass Sie die Tapete bei einer Renovierung problemlos wieder abbekommen. Andernfalls lässt sich die Tapete nicht mehr vom Gipskarton lösen.

Verwenden Sie im Badezimmer bevorzugt feuchtraumgeeignete Tapeten. Diese erkennen Sie an dem entsprechenden Logo auf der Tapetenrolle. Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag „Tapete im Badezimmer“.

Bad mit Sichtbetondecke

Bad mit Sichtbetondecke

Tipp #7: Sichtbeton

Beton liegt im Trend - gerade auch im Badezimmer. Eine Sichtbetondecke ist da nur logisch. Damit diese optisch ansprechend ist, muss sie bereits von Anfang an als solche geplant werden. Normaler Beton eignet sich nicht als Sichtbeton.

Sichtbeton hat ein besonders niedrigen Wasser-Zement-Wert. Die Betonmischung enthält mehr Zement und weniger Wasser. Wichtig ist zudem, dass der Beton viele kleine Körner als Zuschlag enthält. Nur so erhalten Sie eine glatte, feinporige Oberfläche.

Mit speziellem Putz lässt sich eine Sichtbeton-Optik nachträglich herstellen - inklusive der charakteristischen Fugen der Schalungsbretter. Außerdem sind im Handel Farben und Tapeten in Betonoptik erhältlich.

Welche Decke soll es sein?

Das waren unsere Tipps rund um die Deckengestaltung im Badezimmer. Nun sind Sie an der Reihe. Sie müssen selbst entscheiden, welche Methode am ehesten für Sie in Frage kommt. Sind sie eher der Putz- oder Farbentyp? Wollen Sie die Decke selbst gestalten oder überlassen Sie es einem Profi? 

Themenbereich

Alle Preise in Euro inkl. 19 % MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
**Normalpreis bei reuter.de außerhalb der Aktion
1) Ab 2.000 € Warenwert ist jede Lieferung mit entsprechendem Warenwert für Sie innerhalb Deutschlands (nur Festland) kostenfrei.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf im Store. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller, von Reuter empfohlen: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige und umfangreiche Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.
4) TOP!Produkt, von Reuter empfohlen: Dieses Produkt wird sehr häufig von Reuter Kunden gekauft und von Reuter als besonders qualitativ hochwertig bewertet.
5) Für welche Artikel der jeweilige Hersteller eine Garantie übernimmt sowie die Garantiebedingungen entnehmen Sie der Webseite des Herstellers.
a)Für Artikel, die mit „Sofort lieferbar“ gekennzeichnet sind, beträgt die Lieferzeit innerhalb Deutschlands ca. 1–3 Werktage (Paket) oder ca. 1–5 Werktage (Palette) ab Versanddatum. Bei Artikeln, die sich im Zulauf befinden oder nicht verfügbar sind, gilt die angegebene Circa-Lieferzeit ab dem nächsten Werktag nach Bestellung in Abhängigkeit der gewählten Zahlart. Der Versand erfolgt am nächsten Werktag nach Bestellung bei Zahlung per Rechnung, Sofort-Überweisung, Kreditkarte, Nachnahme, PostFinance Card, PostFinance E-Finance oder iDeal. Bei Zahlung per Vorkasse erfolgt der Versand, sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist. Eine Banküberweisung kann ab Zahlungsauftrag bis zum Zahlungseingang 1-3 Werktage dauern. Bei Artikeln, die sich im Zulauf befinden oder nicht verfügbar sind, erfolgt der Versand, einen Werktag nachdem der Artikel in unserem Logistik-Center verfügbar ist und in Abhängigkeit der gewählten Zahlart. Fällt das Ende der Lieferzeit auf einen Sonn- oder Feiertag, verschiebt sich dieses auf den nächsten Werktag. Samstage gelten nur bei Paketversand als Werktage. Die Versanddauer für Pakete beträgt ab Versand der Bestellung ca. 1–3 Werktage und bei Lieferung mit Spedition (Palette) ca. 1–5 Werktage. Artikel mit Premiumversand werden besonders bevorzugt bearbeitet und bei Bestellung bis 14 Uhr noch am selben Tag versendet, wenn die Zahlung per Rechnung, Sofort-Überweisung, Kreditkarte, Nachnahme, PostFinance Card, PostFinance E-Finance oder iDeal gewählt wurde. Bei Zahlung per Vorkasse erfolgt der Premiumversand nach Zahlungseingang. Die Artikel bleiben zusätzlich 5 Tage ab Bestelldatum reserviert.


Deutschlands größter Onlinehändler für Badprodukte

Über 200 Millionen Euro Umsatz

Stetiges Wachstum und ein Umsatz von über 200 Mio. € im Jahr 2017 sprechen für unseren Erfolg als Vorreiter im Online Badhandel. Dabei legen wir als mittelständisches Familienunternehmen großen Wert auf Bodenständigkeit, Zuverlässigkeit und besten Service für unsere Kunden.

Über 500 Mitarbeiter

Im Reuter-Netzwerk arbeiten über 500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen tatkräftig für die Zufriedenheit unserer Kunden. Denn so können wir Produkte mit höchster Qualität zu fairen und transparenten Preisen anbieten.

Mehrere 100000 Artikel sofort lieferbar

Wir haben eine Riesenauswahl von mehreren 100.000 Markenartikeln ständig auf Lager und sofort lieferbar. Unsere Kunden können sich daher auf bestmögliche Verfügbarkeit und schnelle Lieferung ihrer Wunschartikel verlassen.

Telefonische Beratung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 22 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo - Fr.:
07.30 - 22.00 Uhr
Sa - So.:
10.00 - 22.00 Uhr
+49 211 / 781 707 - 210
up7