reuter.de

Coronavirus Information: Auch in der aktuellen Situation versenden wir pünktlich und mit bestem Service.

mehr Infos
Spaß im Badezimmer

Badezimmer modernisieren:
Neun Tipps für neuen Spaß am Bad

Ihnen gefällt Ihr altes Bad nicht mehr oder zumindest Teile davon? Dann sind Sie hier bei Reuter genau richtig. Wir zeigen Ihnen, dass nicht immer eine Komplettsanierung notwendig ist: Manchmal reichen kleine Veränderungen aus, um eine große Wirkung zu erzielen. Erfahren Sie im Reuter Magazin, wie Sie Ihr Badezimmer modernisieren, ohne dabei gleich in die Vollen zu gehen.

Tipp #1: Neue Armaturen

Neue Armaturen können Sie sich jederzeit außerhalb des Sanierungszyklus leisten. Sie sind schnell ausgetauscht und bringen sofort einen frischen Look ins Badezimmer. Sie werden sich freuen - es sieht dann gleich viel moderner aus.

Gefallen Ihnen die Badarmaturen Ihrer Mietwohnung nicht, können Sie diese ebenfalls tauschen. Sofern Sie sie selbst bezahlen. Sie sollten lediglich die alten Armaturen aufbewahren, falls der Vermieter bei Auszug darauf besteht, dass alles wieder in den Urzustand versetzt wird.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Armatur zum bestehende Waschtisch oder zur Badewanne oder Dusche passt. Wichtig beim Waschbecken: Der Wasserstrahl sollte ziemlich mittig auf das Becken treffen, damit nichts überschwappt.  Die Ausladung der Waschtischarmatur darf nicht zu groß und nicht zu klein sein.

Tipp #2: Neuer Waschtisch

Sind Sie mit den Fliesen und dem übrigen Bad noch ganz zufrieden? Super, Sie können auch lediglich nur den Waschtisch tauschen. Wobei es zu empfehlen ist, dann auch gleich den passenden Wasserhahn mit zu kaufen.

Wenn Sie die bestehenden Bohrlöcher nutzen, funktioniert der Austausch sogar komplett ohne Schmutz und Lärm. Alten Waschtisch abschrauben, neues Waschbecken dran, Armatur anschließen – fertig. Das ist echt kein Hexenwerk und schnell erledigt. Sie werden sehen, das Bad wirkt gleich ganz anders.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Chance und montieren Sie gleich eine Waschtischkombi – also noch zusätzlich den passenden Unterschrank. Da haben Sie zusätzlichen Stauraum und einen weiteren Blickfang, der dem Bad einen modernen Anstrich gibt. Apropos Waschtischunterschrank, kommen wir nun zum nächsten Tipp.

Tipp #3: Neue Badmöbel

Badmöbel lassen sich ebenfalls ganz unabhängig von einer Komplettsanierung tauschen. So zum Beispiel im Zuge einer Waschplatz-Neugestaltung, wie im vorherigen Tipp beschrieben. Waschtischunterschränke sind jedoch nicht die einzigen Möbel, mit denen Sie Ihrem Bad ein Update spendieren können.

Wer viel Stauraum benötigt, für den sind Hochschränke eine gute Wahl. Auch Badregale oder Rollcontainer sind eine Option. Schauen Sie selbst, was Sie benötigen und was Ihnen am besten gefällt. Achten Sie lediglich darauf, dass genügend Platz in Ihrem Bad für alle Wünsche vorhanden ist.

Moderne Badmöbel gibt es mit vielen Komfort-Features, die einfach nur Spaß bereiten. So sind zum Beispiel viele Möbel mit einer Beleuchtung ausgestattet. Oder sie lassen sich ganz einfach mit Tip-On-Technik öffnen. Hier braucht es keine Griffe, was sehr elegant aussieht.

Tipp #4: Neue Toilette

Sofern Sie von Stand-WC zu Stand-WC oder Wand-WC zu Wand-WC wechseln wollen, ist der Austausch schnell und einfach gemacht. Es ist lediglich darauf zu achten, dass die Abgänge der neuen Toilette genauso sind wie bei der alten.

Haben Sie bisher ein Stand-WC, wollen jedoch zu einem modernen Wand-WC wechseln, ist das ebenfalls in der Regel möglich. Das gilt insbesondere dann, wenn die bisherige Toilette bereits einen waagerechten Abgang hatte. Komplexer ist es bei WCs mit senkrechtem Abgang, wenn dieser nicht hinter der Vorwandinstallation verschwindet. Dann sind größere Umbaumaßnahmen nötig.

Unser Tipp für mehr Komfort und Hygiene: Dusch-WCs. Hier funktioniert fast alles automatisch. Ein vorgewärmter Wasserstrahl reinigt den Intimbereich, oft ist noch ein Warmluftföhn integriert. So wird Toilettenpapier überflüssig. Optional gibt es noch Dusch-WCs mit Sitzheizung, Geruchsabsaugung, Beleuchtung oder Fernbedienung.

Tipp #5: Neue Accessoires

Sofern sie nicht an die Wand geschraubt werden, lassen sich Accessoires so leicht tauschen wie sonst kaum etwas anderes. Wer sein Bad ohne großen Aufwand gemütlich machen möchte, kann hiermit schon einmal anfangen.

In Badezimmern von Mietbädern, bewähren sich insbesondere Badaccessoires zum Kleben. Die lassen sich bei Auszug in der Regel wieder rückstandsfrei entfernen und hinterlassen keine hässlichen Löcher in den Fliesen. Das freut Ihren Vermieter sicherlich enorm.

Auch mit Handtüchern in angesagten Farben, neuen Jalousien oder Gardinen, Pflanzen und Kerzen können Sie Ihrem Bad einen neuen Look verpassen, ohne dabei allzu sehr in die Werkzeugkiste greifen zu müssen.

Tipp #6: Neue Dusche

Eine neue Dusche ist wie ein neues Leben. Wer klein anfangen möchte, tauscht die alte Handbrause ganz einfach gegen ein modernes Duschsystem. Dafür können Sie die alten Anschlüsse nutzen und Sie bekommen zur Handbrause noch eine schicke Kopfbrause dazu. Meist ist sogar noch ein Thermostat oder eine andere Armatur dabei – alles inklusive sozusagen.

Wird Ihre alte Kunststoff-Duschkabine gar nicht mehr richtig sauber? Dann wird es Zeit für eine neue Glasdusche. Sie werden sehen, ihr Bad wirkt danach gleich viel größer. Die neue Duschabtrennung lässt sich problemlos auf einer bestehenden Duschtasse montieren, es sei denn…

….. Sie planen gleich den großen Umbau. Den Umstieg von der alten Duschwanne zu einer bodengleichen Dusche. Das sieht klasse aus und ist eine Investition in die Zukunft. Ein barrierefreier Zugang sorgt im Alter für mehr Sicherheit und Sie haben bereits etwas von dem modernen Look.

Tipp #7: Neue Heizkörper

Ihr Heizkörper im Bad stammt noch aus den 70er-Jahren und steht unter dem Motto: quadratisch, praktisch, gut? Dann sollten Sie überlegen, das alte Teil gegen einen modernen Badheizkörper auszutauschen.

Moderne Badheizungen liefern nicht nur zuverlässig Wärme, sondern sind häufig optische Leckerbissen. Fast schon kleine Skulpturen und somit Kunstwerke. Oft können sie nicht nur heizen, sondern fungieren zusätzlich als Handtuchtrockner oder liefern gesunde Infrarotwärme.

Der Austausch des Heizkörpers kann ganz unabhängig von sonstigen Modernisierungsmaßnahmen im Bad erfolgen. Wer schnell fröstelt, für den ist eine zusätzliche elektrische Badheizung die Lösung. Diese liefern jederzeit auch außerhalb der Heizperiode schnelle Wärme. Und sie lassen sich ganz unkompliziert installieren. Es braucht lediglich einen Stromanschluss.

Tipp #8: Neue Wände

Sind Sie mit der Badausstattung an sich noch vollends zufrieden, können neue Wände dem Raum neues Leben einhauchen. Dafür stehen Ihnen heute neben Fliesen noch andere Wandverkleidungen zur Verfügung. Sie können das Bad streichen, tapezieren, verputzen oder mit Wandpaneele verkleiden.

Das fugenlose Badezimmer ohne Fliesen liegt schwer im Trend. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es gibt keine Fugen, die schmutzig oder schimmelig werden können. Auch optisch kann solch ein Badezimmer durchaus punkten. Es wirkt insgesamt ruhiger. Das ist ein Grund, warum heute lieber großformatige Fliesen verwendet werden – sofern es Keramik sein soll.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Abdichtung gewährleistet ist. Das gilt insbesondere für die Spritzwasserbereiche bei Dusche, Badewanne oder über dem Waschtisch. Da dies mit Fliesen am besten gelingt, kommen sie dort in der Regel weiterhin zum Einsatz.

Tipp #9: Smarte Badeinrichtung

Smarte Technik zieht immer mehr ins Badezimmer ein. Da sind Dinge wie eine dimmbare Beleuchtung oder eine veränderbare Lichtfarbe fast schon ein alter Hut. Es sind dennoch nette Features, die den Aufenthalt im Bad versüßen. Licht nach Lust und Laune hat etwas.

Die smarten neuen Dusch-WCs haben wir bereits beschrieben und wollen daher nicht mehr näher darauf eingehen. Reden wir lieber von Spiegeln und Spiegelschränken. Die gibt es zum Beispiel mit Spiegelheizung und Bluetooth-Anbindung. Damit können Sie über Ihr Smartphone immer Ihre Lieblingsmusik abspielen.

Apropos Bluetooth: Wer beim Duschen direkt von oben beschallt werden möchte, für den gibt es die Herzbach „Living Spa Sound“ Regenbrause. Die kann zusätzlich noch Farblicht und lässt sich mit Hilfe einer Fernbedienung steuern. Echt smart eben.

Badmodernisierung – kleine Veränderungen, große Wirkung

Eine Badmodernisierung braucht nicht gleich zu einem Riesenprojekt ausarten. Das haben wir Ihnen hoffentlich hier auf dieser Seite gezeigt. Manchmal reicht es durchaus aus, nur einige wenige Dinge zu verändern, um neuen Spaß an seinem Bad zu bekommen. Neue Armaturen, ein neues Waschbecken oder ein neues WC und schon sieht die Badwelt gleich viel anders aus. Probieren Sie es einfach aus.

Themenbereich

Alle Preise in Euro inkl. 16 % MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
**Normalpreis bei reuter.de außerhalb der Aktion
1) Ab 2.000 € Warenwert ist jede Lieferung mit entsprechendem Warenwert für Sie innerhalb Deutschlands (nur Festland) kostenfrei.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf im Store. Der Mindesteinkaufswert beträgt 100 EUR (nach Widerruf). Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller, von Reuter empfohlen: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige und umfangreiche Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.
4) TOP!Produkt, von Reuter empfohlen: Dieses Produkt wird sehr häufig von Reuter Kunden gekauft und von Reuter als besonders qualitativ hochwertig bewertet.
5) Für welche Artikel der jeweilige Hersteller eine Garantie übernimmt sowie die Garantiebedingungen entnehmen Sie der Webseite des Herstellers.

a) Informationen über unsere Lieferzeiten:
Artikel auf Lager Paket Palette
Premiumversand
Versand bei Bestellung vor 14 Uhr noch am selben Tag
Lieferzeit ca. 1 - 2 WT Lieferzeit ca. 1 - 4 WT
Standardversand Lieferzeit ca. 1 - 3 WT Lieferzeit ca. 2 - 6 WT
Die Transportzeit für Premiumversand innerhalb Deutschlands (nur Festland) beträgt 1-2 Werktage für Pakete und 1-4 Werktage für Paletten ab dem Versanddatum. Für Standardversand innerhalb Deutschlands (nur Festland) beträgt die Transportzeit 1-3 Werktage für Pakete und 2-6 Werktage für Paletten ab dem Versanddatum. Der Versand erfolgt am Werktag (ausgenommen Sams-, Sonn- und Feiertage) nach Abschluss des Bestell-Checks und Zahlung per Kreditkarte (Visa oder Mastercard), Rechnung, Sofort-Überweisung, Nachnahme, PostFinance Card, PostFinance E-Finance oder iDeal. Im Falle von Vorkasse erfolgt der Versand, sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist. Bei Premiumversand versenden wir Ihre Bestellung noch am selben Tag, wenn der Bestell-Check vor 14:00 Uhr abgeschlossen ist und Sie eine der oben genannten Zahlarten gewählt haben oder bei Zahlung per Vorkasse nach Zahlungseingang.
Paket Palette
ca. 1 WO Lieferzeit ca. 5 - 7 WT Lieferzeit ca. 6 - 9 WT
ca. 1 - 2 WO Lieferzeit ca. 8 - 14 WT Lieferzeit ca. 10 - 17 WT
ca. 2 - 3 WO Lieferzeit ca. 15 - 21 WT Lieferzeit ca. 18 - 23 WT
ca. 3 - 5 WO Lieferzeit ca. 22 - 35 WT Lieferzeit ca. 24 - 37 WT
ca. 5 - 8 WO Lieferzeit ca. 36 - 56 WT Lieferzeit ca. 38 - 58 WT
Wenn die Artikel nicht auf Lager sind, versenden wir Ihre Bestellung per Standardversand am ersten Werktag (ausgenommen Sams-, Sonn- und Feiertage) nach Eingang der Ware in unserem Logistikzentrum. Der Wareneingang in unserem Logistikzentrum erfolgt innerhalb der auf dem Produktblatt auf unserer Webseite angegebenen Frist (Bsp. „Versand in ca. 1-2 Wochen“). Bitte beachten Sie, dass Ihre Ware versendet wird, nachdem der Bestell-Check abgeschlossen ist und die Zahlung eingegangen ist. Die Transportzeit innerhalb Deutschlands (nur Festland) beträgt 1-3 Werktage für Pakete und 2-6 Werktage für Paletten ab dem Versanddatum. Wenn das voraussichtliche Lieferdatum auf einen Sonntag oder einen Feiertag fällt, wird die Lieferung auf den nächsten Werktag verschoben. Samstage gelten nur beim Versand eines Pakets (nicht einer Palette) als Werktage. Eine Banküberweisung kann 1 bis 3 Werktage dauern, bis die Zahlung eingegangen ist. WO=Woche, WT=Werktage

Deutschlands größter Onlinehändler für Badprodukte

Über 200 Millionen Euro Umsatz

Stetiges Wachstum und ein Umsatz von über 200 Mio. € im Jahr 2017 sprechen für unseren Erfolg als Vorreiter im Online Badhandel. Dabei legen wir als mittelständisches Familienunternehmen großen Wert auf Bodenständigkeit, Zuverlässigkeit und besten Service für unsere Kunden.

Über 500 Mitarbeiter

Im Reuter-Netzwerk arbeiten über 650 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen tatkräftig für die Zufriedenheit unserer Kunden. Denn so können wir Produkte mit höchster Qualität zu fairen und transparenten Preisen anbieten.

Mehrere 100000 Artikel sofort lieferbar

Wir haben eine Riesenauswahl von mehreren 100.000 Markenartikeln ständig auf Lager und sofort lieferbar. Unsere Kunden können sich daher auf bestmögliche Verfügbarkeit und schnelle Lieferung ihrer Wunschartikel verlassen.

Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 21 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 21.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210
up7