reuter.de

BLACK WEEK: 20 % Rabatt auf viele Artikel für mehr Farbe im Bad. 

JETZT KAUFEN!
Badezimmer in Schwarz und Weiß
Badezimmer in Schwarz und Weiß

Klassisch und wandelbar:
Badezimmer in Schwarz und Weiß

Mehr Kontrast geht nicht – vielleicht ist gerade deshalb ein Badezimmer in Schwarz und Weiß äußerst beliebt. Auf jeden Fall sind Schwarz und Weiß die klassischen Farben und überaus zeitlos. Mitunter wirken sie etwas trist, aber das geht auch ganz anders. Hier im Reuter Magazin erfahren Sie, wie Sie die beiden Farbtöne in Ihr Bad integrieren, ohne dass es dabei zu unbunt rüberkommt.

Von wegen langweilig

Wie bereits geschrieben gelten Schwarz und Weiß als die klassische Farben, aber sind es überhaupt Farben? Mitunter heißen sie Unfarben oder unbunte Farben, da sie unveränderbar sind. Weiß ist immer Weiß, Schwarz bleibt Schwarz. Das ist vordergründig natürlich richtig, aber Sie haben sicher auch bereits bemerkt, dass das in Wirklichkeit überhaupt nicht so ist.

Schwarz und Weiß sind durchaus in der Lage, die verschiedensten Farbschattierungen anzunehmen. Hierfür spielen Oberflächenbeschaffenheit und Lichteinfall eine wichtige Rolle. Sie sorgen im Zusammenspiel dafür, dass die beiden unbunten Farben plötzlich lebendig werden. 

Das können Sie sich im Badezimmer zunutze machen. Ein mattes Schwarz wirkt anders als ein glänzendes Schwarz. Gleiches gilt für mattes oder glänzendes Weiß. Oder Sie nehmen strukturierte Fliesen in Schwarz oder Weiß. Hier sorgt der Lichteinfall für eine lebendige Oberfläche. Ähnlich sieht es bei schwarz oder weiß lasiertem Holz aus.

Edelstahl ergänzt den klassischen Look

Ein Badezimmer in Schwarz und Weiß ist genau die richtige Wahl, wenn Sie es klassisch und puristisch mögen. Unterstreichen können Sie diesen Look durch eine Kombination mit Edelstahl. Die Bauhaus-Designer liebten dieses Material, bei vielen Möbel oder Lampen aus dieser Zeit ist das glänzende Metall wesentlicher Bestandteil.

Im Badezimmer lässt sich Edelstahl recht einfach integrieren – zum Beispiel in Form von Edelstahl-Badarmaturen oder Edelstahl-Badaccessoires. Kleine Details reichen oftmals bereits, um dem Einrichtungsstil eine ganz andere Richtung zu geben.

In Kombination mit Holz wird es wohnlich

Wollen Sie Ihrem Badezimmer in Schwarz und Weiß einen wohnlichen Touch geben, ist Holz der ideale Begleiter. Holz steht für Gemütlichkeit und ist keineswegs nur im Landhausstil zuhause. Das Naturmaterial funktioniert auch in einem modernen Ambiente.

Insbesondere helle oder rötliche Hölzer lassen sich perfekt mit Schwarz und Weiß kombinieren. Helle Holzarten sind zum Beispiel Ahorn, Buche, Fichte oder Eiche – je nach Behandlung. Einen Rotschimmer haben Holzarten wie Rotbuche, Kirschbaum oder Kanadischer Ahorn. Hier geht es zu den Badmöbeln in Holzoptik.

Farbkleckse sorgen für Leben im Bad

Ist Ihnen ein Badezimmer nur in Schwarz und Weiß zu trist? Dann fügen Sie einfach einen Farbklecks dazu. Der kann ruhig knallen – ein kräftiges Rot, Gelb oder Violett bringt Leben ins Bad. Es braucht auch nicht viel Farbe, um einen positiven Effekt zu erzielen.

Wie Sie die Farbe integrieren, bleibt ganz Ihnen überlassen. Das kann in Form von bunten Handtüchern oder anderen Badtextilien geschehen, mit farbiger Badkeramik oder einer knallbunten Badewanne. Schauen Sie selbst, was für Sie und Ihr Badezimmer in Frage kommt.

Gold bringt Luxus in den Schwarz-Weiß-Look

Gold steht seit jeher für Luxus und verträgt sich bestens mit den klassischen Farben Schwarz und Weiß. Mit goldenen Armaturen, Accessoires oder Leuchten bekommen Sie den Look vervollständig. Übertreiben Sie es nicht, denn zu viel Gold wirkt schnell etwas protzig.

Wenn Gold nicht so Ihres ist, dann ist Kupfer eine klasse Alternative. Mit dem Material lassen sich warme Akzente im ansonsten doch eher kühlen Ambiente setzen. Hier bei Reuter bekommen Sie zum Beispiel sehr schöne Badarmaturen in Kupfer. Oder soll es vielleicht eine Deckenleuchte oder Wandleuchte in Kupfer sein?

Die Light-Variante: Anthrazit statt Schwarz

Sind Sie kein Freund der ganz harten Kontraste, dann ist Anthrazit statt Schwarz vielleicht genau die richtige Wahl für Sie. Der dunkle Grauton ist ähnlich ausdrucksstark, ohne dass er genauso düster wie Schwarz wirkt. Hier erfahren Sie mehr über Anthrazit im Badezimmer.

Schwarz-Weiß-Look-Light bekommen Sie außerdem, wenn Sie nur einzelne Akzente in Schwarz setzen. Verwenden Sie zum Beispiel lediglich schwarze Badarmaturen oder schwarze Badaccessoires. Ansonsten überwiegt die Farbe Weiß im Bad. Das Ergebnis ist dann alles andere als duster.

Ist das Bad in Schwarz-Weiß etwas für Sie?

Wir haben Ihnen hier im Reuter Magazin verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen Sie einem Badezimmer in Schwarz und Weiß richtig Leben einhauchen können. Zum Beispiel, indem Sie den Look mit einem Farbklecks oder Holz kombinieren, ihn mit Edelstahl oder Gold aufwerten.

Langweilig ist der Einrichtungsstil auf keinen Fall – ganz im Gegenteil. Auch mit den klassischen Farben lässt sich ein Badezimmer mit hohem Wellnessfaktor entwerfen, das viel Freude bereitet. Nun liegt es an Ihnen. Wir wünschen viel Spaß beim Einrichten.

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210