reuter.de

BLACK WEEK: 20 % Rabatt auf viele Artikel für mehr Farbe im Bad. 

JETZT KAUFEN!
Steinberg 260
Steinberg 260 Waschtischmischer

Welche Armatur passt zu welchem Waschtisch?

Der perfekte Waschplatz beginnt mit dem Waschtisch und der passenden Armatur. Doch die Auswahl kann ganz schön verunsichern: So viele Waschbecken, noch mehr Wasserhähne - und wie kombiniert beide so, damit später nichts spritzt und alles gut aussieht? Wir geben Tipps zum Kauf und zeigen an fünf Beispielen, wie Sie Waschtisch und Armatur passend kombinieren.

# 1: Wandwaschtisch mit Standarmatur

Die klassische Kombination, die über viele Jahre das deutsche Badezimmer prägte: Der wandhängende Waschtisch und die darauf montierte Standarmatur. Neben Waschtischen mit einem Hahnloch gibt es auch Modelle mit drei oder mehr Hahnlöchern sowie breite Doppelwaschtische für zwei Personen.

Als Armaturen für einen wandhängenden Waschtisch kommen Standarmaturen von geringerer oder mittlerer Höhe infrage. Ausladung und Länge des Auslaufs richten sich danach, wie groß der Waschtisch und wie breit sein Rand ist. Was Stil und Aussehen der Armatur angeht, können Sie sich ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack orientieren. Behalten Sie dabei aber auch den Gesamteindruck in Kombination mit dem Waschbecken im Auge.


# 2: Wandwaschtisch mit Wandarmatur

Leicht und filigran wirkt diese Kombination aus wandhängendem Waschtisch und Wandarmatur, von der nur der Bedienhebel und der Wasserauslauf zu sehen sind. Die Technik dahinter nennt sich Unterputzkörper und befindet sich in der Wand.

Wer sich für einen solchen Waschplatz interessiert, braucht einen Waschtisch ohne Hahnloch sowie einen Wandauslauf in der richtigen Länge, so dass das Wasser von oben optimal ins Becken fließen kann. Beachten Sie, dass diese Variante bereits bei der Planung von Ihrem Handwerker zu berücksichtigen ist, da nicht der Standard.


# 3: Aufsatzwaschtisch mit Standarmatur

Sie haben Lust auf einen etwas anderen Waschplatz? Dann liegen Sie mit einem Aufsatzwaschtisch goldrichtig. Stolz thront er auf Unterschrank oder Waschtischplatte, begleitet von einer Standarmatur auf, neben oder hinter dem Waschtisch.

Je nachdem, wie groß das Becken ist und wo die Armatur montiert ist, passen zum Aufsatzwaschtisch kleine, mittlere oder hohe Standarmaturen. "Mit hohem Auslauf" bezeichnet Waschtischmischer höher als 30 Zentimeter, die neben oder hinter der Waschschale montiert werden.


# 4: Aufsatzwaschtisch mit Wandarmatur

Auffälliger Waschtisch sucht dezente Armatur: Bei dieser Kombination steht das Waschbecken klar im Vordergrund. Die Herangehensweise ist wie bei dem Wandwaschtisch mit Wandarmatur: Sprechen Sie Ihren Handwerker rechtzeitig darauf an, damit er Ihnen den passenden Unterputzkörper einbaut.

Aufsatzwaschtische, insbesondere die runden Waschschalen, erinnern an die Vorläufer moderner Waschtische, als es daheim noch kein fließend Wasser gab und zu jeder Waschschüssel eine passende Kanne gehörte. Die hat der Aufsatzwaschtisch mittlerweile hinter sich gelassen und zeigt sich mit einer modernen Wandarmatur als Partner.


# 5: Unterbauwaschtische mit Standarmatur

Ein Waschplatz mit Unterbauwaschtisch macht nicht nur optisch einiges her, sondern ist auch super-pflegeleicht. Denn das von unten eingebaute Waschbecken müssen Sie garantiert nur von innen putzen. Eine beliebte Wahl in vielen Hotels - achten Sie beim nächsten Besuch einmal darauf.

Als Armatur für den Unterbauwaschtisch empfehlen sich entweder die klassische Standarmatur oder die Wandarmatur, je nach Becken in verschiedenen Längen und Größen. Häufig sieht man bei solchen Waschbecken auch Standarmaturen, die leicht nach vorne geneigt sind.


Welche Höhe? Welche Ausladung?

Das waren sie, unsere fünf Empfehlungen, wie sich Waschtisch und Armaturen kombinieren lassen. Grundsätzlich ist es einfacher, sich zuerst für einen Waschtisch zu entscheiden und aufgrund dessen Form, Einbauart und Ausstattung nach dem passenden Wasserhahn zu suchen. Doch welche Armatur passt perfekt zu meinem Waschbecken?

Wichtige Maße sind Höhe und Ausladung der Armatur (siehe Bild oben), die bestimmen, wo später das Wasser im Waschbecken auftrifft. Ideal sind die Maße der Armatur dann, wenn das Wasser beim Einschalten möglichst auf den Abfluss trifft, nicht davor und nicht dahinter.

Themenbereich
Feed
back
Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 20 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 20.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210