reuter.de

NEU: Größtes Online-Versandlager für Badprodukte – noch mehr Artikel sofort verfügbar

Mehr erfahren
Villeroy & Boch Finion
Villeroy & Boch Finion

Die richtigen Maße im Badezimmer:
Abstände und Bewegungsflächen

Für eine komfortable Benutzung des Badezimmers spielen Abmessungen und Bewegungsflächen eine wichtige Rolle. Dazu gehören Abstände zwischen Sanitärgegenständen untereinander, der Abstand zur Wand oder die Freifläche vor Waschtisch, WC und Co. Bei uns erfahren Sie alles, was es zu diesem Thema zu wissen gilt und was Ihnen bei der Planung Ihres Bades hilft.

Gibt es spezielle Vorschriften?

Wenn Sie mit dem Handwerker keine individuellen Vereinbarungen treffen, wird er sich bei den Abmessungen und Bewegungsflächen im Bad in der Regel an die VDI 6000-1 halten. Dort finden sich genaue Zahlen, was die Abstände und den Platzbedarf der verschiedenen Sanitärgegenstände angeht.

Der Platzbedarf setzt sich hierbei aus der Bewegungs- und der Stellfläche zusammen. Letztere errechnet sich wiederum aus den Abmessungen des Sanitärgegenstands plus den seitlichen Abständen zur Wand oder zu anderen Sanitärgegenständen.

Bewegungsfläche Badezimmer

Die Bewegungsflächen vor den Sanitärgegenständen dürfen sich überlappen. Bei einer gegenüberliegenden Anordnung von WC, Waschtisch und Co. sollte jedoch ein minimaler Abstand von 75 Zentimetern eingehalten werden. Nachfolgend die Tabelle mit den Abmessungen:

 

Maße Sanitärobjekte in cm

Bewegungsflächen in cm

Sanitärgegenstand

Breite (b)

Tiefe (t)

Breite (B)

Tiefe (T)

Waschtisch

60

55

90

55

Doppelwaschtisch

120

55

150

55

Einbauwaschtisch

70

60

90

55

Einbaudoppelwaschtisch

140

60

150

55

Handwaschbecken

45

35

70

45

WC mit Aufputz-Spülkasten

40

75

80

60

WC mit Unterputz-Spülkasten

40

60

80

60

Duschwanne

80

80

80

75

Badewanne

170

75

90

75

Bidet

40

60

80

60

Urinalbecken

30

30

60

60

Waschmaschine

60

60

90

90

Beachten Sie, dass sich die Maße der Sanitärobjekte individuell unterscheiden. In der Tabelle sind lediglich die Standardmaße angegeben. Zusätzlicher Platzbedarf für die Sanitärgegenstände ergeben sich gegebenenfalls durch seitliche Abstände zur Wand oder zu anderen Sanitärobjekten. Hier können Sie sich an folgender Tabelle orientieren:

Empfehlenswerte seitliche Abstände zu anderen Sanitärobjekten, Wänden und Stellflächen in cm

 

Waschtisch

WC

Dusche

Badewanne

Wand

Waschtisch

xxx

20

20

20

20

WC

20

xxx

20

20

20

Dusche

20

20

xxx

0

0

Badewanne

20

20

0

xxx

0

Wand

20

20

0

0

xxx

Türbereich

Abstand zu Türöffnungen und Türlaibungen mindestens 10 cm

Bidets und Urinale haben wir nicht in die Tabelle mit aufgenommen, es gelten die gleichen Abstandsregeln wie beim WC. Bei Einbauwaschtischen können Sie den seitlichen Abstand zu anderen Sanitärobjekten von 20 cm auf 15 cm verringern.

Bewegungsflächen und Abstände im Bad

Platzbedarf verschiedener Sanitärobjekte

Ausgehend von den Tabellen und Grafiken lässt sich der Platzbedarf verschiedener Sanitärgegenstände ermitteln. Exemplarisch machen wir das für Toiletten, Waschtische, Duschen und Badewannen. Bei Urinal oder Bidet erfolgt die Berechnung analog zum WC.

Nehmen wir ein Wand-WC, das in seinen Standardmaßen einen Platz von 40 cm x 60 cm einnimmt. Es braucht auf jeden Fall rechts und links des Beckens einen Abstand von 20 cm – sei es zur Wand oder einem anderen Sanitärgegenstand.

Der Platzbedarf des WCs ist daher 60 cm in der Tiefe und 80 cm in der Breite anzusetzen, was einem Wert von 0,48 m² entspricht. Dazu kommt die Bewegungsfläche von mindestens 60 cm x 80 cm, was ebenfalls 0,48 m² ergibt. Insgesamt ist der Platzbedarf eines Standard-Wand-WCs 0,96 m². Für ein Stand-WC benötigen Sie etwas mehr Platz, da in der Regel noch ein Aufputz-Spülkasten hinzukommt.

Hier erfahren Sie alles über Abmessungen von Toiletten

Ein Standard-Waschtisch wird mit 60 cm x 55 cm angenommen. Waschtische sind allerdings in den verschiedensten Abmessungen erhältlich, so dass der Platzbedarf immer etwas anders ist. Ein seitlicher Abstand von 20 cm auf beide Seiten ist jedoch auf jeden Fall einzuhalten. So kommen wir auf einen Wert von 1 m in der Breite und 55 cm in der Tiefe, was insgesamt 0,55 m² ergibt.

Die Bewegungsfläche ist in Tabelle 1 mit 90 cm x 55 cm angegeben, sie beträgt demnach rund 0,5 m². Ein Standard-Waschbecken nimmt somit etwa 1,05 m² Platz im Badezimmer in Anspruch – also etwas mehr als eine Standard-Toilette.

Hier erfahren Sie alles über Abmessungen von Waschtischen

Wie Waschtische sind auch Duschen in den verschiedensten Abmessungen erhältlich. Die Norm geht von einem Standardmaß von 80 cm x 80 cm aus, mittlerweile dürften wir jedoch um einiges darüber liegen, denn gerade Duschen sind in den vergangenen Jahren sehr viel größer geworden.

Nehmen wir das offizielle Standardmaß, nimmt eine Dusche 0,64 m² Platz ein, eine komfortable Walk-In-Dusche mit Abmessungen von 1,2 m x 1,0 m mit 1,2 m² hingegen fast doppelt so viel. Die minimale Bewegungsfläche beträgt in beiden Fällen 0,8 m x 0,75 m, das sind 0,6 m². Diese werden für den gesamten Platzbedarf zu den Duschflächen addiert, sodass wir auf 1,24 m² oder 1,8 m² kommen.

Hier erfahren Sie alles über Abmessungen von Duschen

Standardwannen setzt die Norm mit einer Größe von 170 cm x 75 cm an, die eingenommene Fläche beträgt dann 1,31 m². Dazu kommt eine Bewegungsfläche von 90 cm x 75 cm, es ist also nicht nötig, die gesamte Länge der Badewanne freizuhalten. Insgesamt sind es 0,68 m² plus der Fläche der Badewanne von 1,31 m², was dann 1,99 m² ergibt.

Badewannen benötigen insgesamt am meisten Platz, insbesondere freistehende Wannen sind hier zu nennen, da sie rundherum mit Abstand montiert werden. Die Bewegungsfläche ist allerdings nur in eine Richtung einzuhalten. Und sie darf sich außerdem mit der von anderen Sanitärobjekten überschneiden.

Hier erfahren Sie alles über Abmessungen von Badewannen


Bewegungsflächen und Abstände im barrierefreien Bad

Im barrierefreien Badezimmer gelten die hier genannten Abstände und Bewegungsflächen nicht. Insbesondere Rollstuhlfahrer benötigen zum Drehen und Wenden des Rollstuhls wesentlich mehr Platz als Fußgänger. Es werden folgende Bewegungsflächen empfohlen:

  • Vor WC, Waschtisch oder Badewanne: 120 cm x 120 cm, mit Rollstuhl 150 cm x 150 cm
  • Größe der Dusche: 120 cm x 120 cm, mit Rollstuhl 150 cm x 150 cm
  • Der seitliche Abstand beim WC sollte auf einer Seite mindestens 90 cm betragen

Hier erfahren Sie alles über die Planung von barrierefreien Bädern


Höhen von WC, Waschtisch und Co.

Damit das Badezimmer bequem zu benutzen ist, kommt es nicht nur auf die Bewegungsfläche und Abstände an. Auch die Höhe der Sanitärobjekte spielt eine wichtige Rolle.

Gerade bei der Toilette tun wir uns leichter mit dem Hinsetzen und Aufstehen, wenn es etwas höher hängt. Die Norm verlangt 42 cm plus WC-Sitz, insgesamt 44 cm bis 45 cm. Eine Sitzhöhe von etwa 48 cm ist bequemer. Dies sollten Sie jedoch vorher mit dem Handwerker besprechen.

Höhen im Badezimmer

Bei Waschtischen wird eine Montagehöhe von 85 cm bis 90 cm empfohlen. Je nach Körpergröße können Sie das Becken aber auch höher oder niedriger montieren – gerade so, wie es für Sie am bequemsten ist.

Der Spiegel fängt rund 10 cm über dem Waschtisch an. Hier kommt es allerdings auch darauf an, wie hoch der Spiegel insgesamt ist. Sie sollten Ihr Spiegelbild bei gerader Körperhaltung relativ mittig auf dem Spiegel sehen können.


Spezialfall Dachschräge

Unter dem Dach wird die Nutzbarkeit des Bades ganz entscheidend von den Dachschrägen bestimmt – es lässt sich in der Regel nicht die gesamte Grundfläche nutzen. Oder nicht für alle Sanitärgegenstände. Waschbecken und Spiegel benötigen zum Beispiel eine gerade Wand und zum Duschen braucht es ebenfalls eine ausreichende Deckenhöhe.

Beim WC ist die Anforderung, dass Sie vor dem Becken stehen können. Der Winkel der Dachneigung spielt hier eine wichtige Rolle:

  • Bei einem Dachwinkel von 25° braucht es 1,40 m Wandhöhe
  • Bei einem Dachwinkel von 33° braucht es 1,20 m Wandhöhe
  • Bei einem Dachwinkel von 45° braucht es 1,10 m Wandhöhe

Duschen in der Dachschräge ist möglich, wenn Mindesthöhen eingehalten werden. Diese liegen bei:

  • Bei einem Dachwinkel von 25° » niedrigere Seite mindestens 2,00 m hoch
  • Bei einem Dachwinkel von 45° » niedrigere Seite mindestens 1,70 m hoch

Bei der Badewanne muss gewährleistet sein, dass Sie bequem Ein- und Aussteigen können, ohne dass Sie sich dabei zu sehr bücken müssen. Das ist auf jeden Fall gewährleistet, wenn Sie die schmale Seite an die mindestens einen Meter hohe Wand stellen.

Wollen Sie die lange Seite an die Wand stellen, kommt es wieder auf den Neigungswinkel des Daches an. Ist der Drempel einen Meter hoch, sind folgende Abstände zur Wand einzuhalten:

  • Bei einem Dachwinkel von 25° » 90 cm Wandabstand nötig
  • Bei einem Dachwinkel von 33° » 30 cm Wandabstand nötig
  • Bei einem Dachwinkel von 45° » kein Abstand zur Wand nötig
Themenbereich

Alle Preise in Euro inkl. 19 % MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
**Normalpreis bei reuter.de außerhalb der Aktion
1) Ab 2.000 € Warenwert ist jede Lieferung mit entsprechendem Warenwert für Sie innerhalb Deutschlands (nur Festland) kostenfrei.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf im Store. Der Mindesteinkaufswert beträgt 100 EUR (nach Widerruf). Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller, von Reuter empfohlen: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige und umfangreiche Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.
4) TOP!Produkt, von Reuter empfohlen: Dieses Produkt wird sehr häufig von Reuter Kunden gekauft und von Reuter als besonders qualitativ hochwertig bewertet.
5) Für welche Artikel der jeweilige Hersteller eine Garantie übernimmt sowie die Garantiebedingungen entnehmen Sie der Webseite des Herstellers.

a) Informationen über unsere Lieferzeiten:
Artikel auf Lager Paket Palette
Premiumversand
Versand bei Bestellung vor 14 Uhr noch am selben Tag
Lieferzeit ca. 1 - 2 WT Lieferzeit ca. 1 - 4 WT
Standardversand Lieferzeit ca. 1 - 3 WT Lieferzeit ca. 2 - 6 WT
Die Transportzeit für Premiumversand innerhalb Deutschlands (nur Festland) beträgt 1-2 Werktage für Pakete und 1-4 Werktage für Paletten ab dem Versanddatum. Für Standardversand innerhalb Deutschlands (nur Festland) beträgt die Transportzeit 1-3 Werktage für Pakete und 2-6 Werktage für Paletten ab dem Versanddatum. Der Versand erfolgt am Werktag (ausgenommen Sams-, Sonn- und Feiertage) nach Abschluss des Bestell-Checks und Zahlung per Kreditkarte (Visa oder Mastercard), Rechnung, Sofort-Überweisung, Nachnahme, PostFinance Card, PostFinance E-Finance oder iDeal. Im Falle von Vorkasse erfolgt der Versand, sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist. Bei Premiumversand versenden wir Ihre Bestellung noch am selben Tag, wenn der Bestell-Check vor 14:00 Uhr abgeschlossen ist und Sie eine der oben genannten Zahlarten gewählt haben oder bei Zahlung per Vorkasse nach Zahlungseingang.
Paket Palette
ca. 1 WO Lieferzeit ca. 5 - 7 WT Lieferzeit ca. 6 - 9 WT
ca. 1 - 2 WO Lieferzeit ca. 8 - 14 WT Lieferzeit ca. 10 - 17 WT
ca. 2 - 3 WO Lieferzeit ca. 15 - 21 WT Lieferzeit ca. 18 - 23 WT
ca. 3 - 5 WO Lieferzeit ca. 22 - 35 WT Lieferzeit ca. 24 - 37 WT
ca. 5 - 8 WO Lieferzeit ca. 36 - 56 WT Lieferzeit ca. 38 - 58 WT
Wenn die Artikel nicht auf Lager sind, versenden wir Ihre Bestellung per Standardversand am ersten Werktag (ausgenommen Sams-, Sonn- und Feiertage) nach Eingang der Ware in unserem Logistikzentrum. Der Wareneingang in unserem Logistikzentrum erfolgt innerhalb der auf dem Produktblatt auf unserer Webseite angegebenen Frist (Bsp. „Versand in ca. 1-2 Wochen“). Bitte beachten Sie, dass Ihre Ware versendet wird, nachdem der Bestell-Check abgeschlossen ist und die Zahlung eingegangen ist. Die Transportzeit innerhalb Deutschlands (nur Festland) beträgt 1-3 Werktage für Pakete und 2-6 Werktage für Paletten ab dem Versanddatum. Wenn das voraussichtliche Lieferdatum auf einen Sonntag oder einen Feiertag fällt, wird die Lieferung auf den nächsten Werktag verschoben. Samstage gelten nur beim Versand eines Pakets (nicht einer Palette) als Werktage. Eine Banküberweisung kann 1 bis 3 Werktage dauern, bis die Zahlung eingegangen ist. WO=Woche, WT=Werktage

Deutschlands größter Onlinehändler für Badprodukte
300 Millionen Euro Umsatz

Stetiges Wachstum und ein Umsatz von über 350 Mio. € (07/20-06/21) sprechen für unseren Erfolg als Vorreiter im Online Badhandel. Dabei legen wir als mittelständisches Familienunternehmen großen Wert auf Bodenständigkeit, Zuverlässigkeit und besten Service für unsere Kunden.

Über 800 Mitarbeiter

Im Reuter-Netzwerk arbeiten über 850 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen tatkräftig für die Zufriedenheit unserer Kunden. Denn so können wir Produkte mit höchster Qualität zu fairen und transparenten Preisen anbieten.

Mehrere 100000 Artikel sofort lieferbar

Wir haben eine Riesenauswahl von mehreren 100.000 Markenartikeln ständig auf Lager und sofort lieferbar. Unsere Kunden können sich daher auf bestmögliche Verfügbarkeit und schnelle Lieferung ihrer Wunschartikel verlassen.

Telefonische Fachberatung

Unsere Hotline steht Ihnen 7 Tage die Woche bis 21 Uhr unter der untenstehenden Festnetznummer zur Verfügung.

Mo. - Fr.:
07.30 – 21.00 Uhr
contact_days_sa_su
contact_time_sa_su
+49 211 / 781 707 - 210