Test message

-
  • 29 Sofort lieferbar
  • 48 ca. 1 Woche
  • 66 ca. 1-2 Wochen
  • 162 ca. 2-3 Wochen
  • 17 ca. 3-5 Wochen
  • 17 ca. 5-8 Wochen
  • 4 pergamon
  • 1 schwarz
  • 4 starwhite
  • 330 weiß
  • 335 Sanitärkeramik
cm -
cm -
cm -
  • 33 für Montage mit Deckel
  • 306 für Montage ohne Deckel
  • 12 ohne Zulauf
  • 260 von hinten
  • 67 von oben
  • 94 Elektronische Auslösung
  • 26 letzten 6 Monate
  • 36 letzten 12 Monate

Urinale & Pissoirs

Ein Urinal sollte in keinem Badezimmer oder Gäste-WC fehlen. Und das liegt nicht nur daran, dass Männer ihr kleines Geschäft lieber im Stehen verrichten. Urinale benötigen pro Spülgang lediglich zwei Liter kostbares Wasser, manche kommen sogar mit nur einem Liter aus. Bei herkömmlichen WCs laufen pro Spülung sechs bis neun Liter Wasser Richtung Kanalisation. Mit einem Urinal lässt sich also jede Menge Wasser sparen.

Design beim Urinal

Das Urinal muss so ausgeformt sein, dass es beim Urinieren möglichst wenig spritzt. Den Designern sind beim Entwurf der Pinkelbecken also enge Grenzen gesetzt. Gleichwohl haben sie eine Vielzahl von Modellen entwickelt, so dass hinsichtlich des Designs keine Wünsche offen bleiben. So gibt es Urinale im reduzierten Design ebenso, wie Modelle im Retrodesign oder mit üppigen Formen.

Stand- oder Wandmodell?

Urinale hängen in der Regel an der Wand, es sind jedoch auch vereinzelt Stand-Urinale erhältlich. Soll ein wandhängendes Urinal in eine Vorwandinstallation integriert werden, braucht es spezielle Montageelemente. Dazu passend gibt es Halbeinbau-Urinale, die durch ihre raumsparenden Ausladungen überzeugen, da sie zum Teil in die Vorwand integriert sind. Sie sind insbesondere in engen Gäste-WCs eine elegante Lösung, um möglichst viel Toilette auf kleinem Raum unterzubringen.

Wie das WC werden Urinale meist aus Sanitärkeramik gefertigt. Dieser Werkstoff ist leicht zu reinigen und nahezu unverwüstlich. Da richtet auch der schärfste Urin kein Unheil an, wenn selbst konzentrierte Salzsäure der Keramik nichts anhaben kann. Es besteht also kein Bedarf, auf andere Materialien zurückzugreifen. Seltener findet man deshalb Pissoirs aus Edelstahl oder Kunststoff. Und dies höchstens auf öffentlichen Toiletten.

Urinale und Technik

Vor Blicken geschützt: Urinale mit Trennwand. Im Normalfall besitzt das Urinal eine Wasserspülung, es gibt aber auch wasserlose Urinale, die ohne Wasser und ohne Chemie auskommen. Die Wasserspülung erfolgt entweder mit der Hand oder berührungslos. Hier wird mittels Infrarot-Technologie auf Annäherung der Wasserfluss ausgelöst. Bei stark frequentierten Toiletten erfolgt die Spülung auch in regelmäßigen Zeitabständen.

Mit Druckspüler

Urinale sind häufig mit einem Druckspüler ausgestattet. Dieser hat den Vorteil, dass kein Spülkasten benötigt wird. Bei einem Druckspüler wird das benötigte Wasser direkt mit hohem Druck aus der Leitung ins Pissoir gezogen. Das verursacht mitunter recht laute Geräusche. Darüber hinaus gibt es Urinal-Handauslösungen, die pneumatisch oder berührungslos ausgelöst werden.

Absauge-Urinale

Absauge-Urinale sind relativ weit verbreitet. Diese besitzen ein Absaugesiphon, dabei handelt es sich um einen Geruchsverschluss, der nach dem Saugheberprinzip arbeitet. Die Saugheberwirkung kennt jeder Aquarienbesitzer, der zum Reinigen des Aquariums das Wasser mit einem Schlauch in ein tiefer liegendes Gefäß ablässt. Beim Pissoir sorgt der Unterdruck dafür, dass das Abwasser ins Abflussrohr gezogen wird.

Trennwand für Privatsphäre

In öffentlichen Toiletten sind häufig mehrere Urinale nebeneinander angebracht. Um zumindest etwas Privatsphäre zu gewährleisten, wird mitunter eine Urinal-Trennwand zwischen zwei Pissoirs angebracht. Nicht umsonst werden sie auch als Schamwände bezeichnet. Die Schamwand gibt es in verschiedenen Formen und aus unterschiedlichen Materialien wie Sanitärkeramik oder Glas.

Wasserlose Urinale

Manche Urinale kommen ganz ohne Wasser aus, sie werden daher auch als Trockenurinale bezeichnet. Wichtig ist hier vor allem der sichere Geruchsverschluss und dass der Urin dennoch in die Kanalisation gelangt. Auf dem Markt gibt es verschiedene Systeme für wasserlose Urinale. Sie funktionieren zum Beispiel mit einer Schwimmer- oder Membrantechnik oder mit Hilfe einer Sperrflüssigkeit. Wir führen hier im Shop einige wasserlose Urinale.

Urinale – eine reine Männerdomäne? Nicht in Japan ...

Vorbildlich: Urinal mit heruntergeklapptem Deckel. Urinale sind hierzulande fast eine reine Männerdomäne. Dies ist zum Beispiel in Japan anders, dort gibt es die 'Pinkelbecken' beziehungsweise Pissoirs auch für Frauen. Die müssen allerdings etwas anders aussehen, damit es mit dem kleinen Geschäft klappt. Entsprechend geformt, kann dann auch das weibliche Geschlecht im Stehen urinieren.

In Deutschland findet man die Frauenurinale aber nur vereinzelt, so dass wir uns nicht weiter damit befassen möchten. Hier geht es um die Herren und ihr Urinal, die eine ganz besondere Beziehung zueinander haben. Schließlich wird häufig auch dann im Stehen gepinkelt, wenn nur ein normales WC vorhanden ist.

Urinale mit Deckel

Auf öffentlichen Herrentoiletten gibt es zum Glück meist ein Urinal, so dass Mann es unbeschwert laufen lassen kann. Und er muss sich nicht einmal mit einem Deckel rumärgern, denn Urinale mit Deckel gibt es bevorzugt im Privatbereich. Auch wenn es das männliche Geschlecht schon beim WC nicht so mit dem Runterklappen des Klodeckels hat: Ist eine Frau im Haus, wird er das Benutzen des Urinaldeckels schon lernen.

Urinale mit Fliege

Um die Zielgenauigkeit der Benutzer zu fördern, werden Urinale mit Fliege angeboten. Hier ist eine Fliege auf die Sanitärkeramik aufgeklebt. Sie kommen hauptsächlich in öffentlichen Toiletten zum Einsatz, um den Reinigungsaufwand zu minimieren. Anstatt einer Fliege kommen auch andere Dinge wie zum Beispiel ein Tornetz mit Ball zum Einsatz. Das fördert den Spieltrieb und hält die Fläche rund um das Urinal sauber.

106 Produkte (339 Ausführungen) gefunden
Zurück Seite
von 3 Vor
Zurück Seite
von 3 Vor

Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.