Test message

-
  • 14 Sofort lieferbar
  • 57 ca. 1 Woche
  • 97 ca. 1-2 Wochen
  • 256 ca. 2-3 Wochen
  • 245 ca. 3-5 Wochen
  • 182 ca. 5-8 Wochen
  • 54 Lieferzeit auf Anfrage
  • 1 bordeaux/weiß
  • 1 city-anthrazit matt
  • 4 lavaschwarz matt
  • 216 pergamon
  • 18 schwarz
  • 2 schwarz/weiß
  • 15 starwhite
  • 610 weiß
  • 1 weiß/klar
  • 36 weiß matt
  • 1 weiß/schwarz
  • 1 BathStone
  • 2 Ceramilux®
  • 86 Corian®
  • 25 Cristalplant®
  • 5 Kunstharz
  • 34 Lucite®-Sanitäracryl
  • 21 Mineralguss
  • 17 Mineralwerkstoff
  • 48 Quarrycast®
  • 31 Quaryl®
  • 1 Sandwichmaterial
  • 98 Sanitäracryl
  • 1 Sanitäracryl/Sicherheitsglas
  • 534 Stahl-Email
  • 1 Stahl-Email/Stahl
cm -
cm -
cm -
  • 71 1-Sitzer
  • 696 2-Sitzer
  • 73 Fuß-Ablauf
  • 832 Mittelablauf
  • 19 für Schürze
  • 769 mit Schürze
  • 34 letzten 12 Monate
  • 737 2-Sitzer
  • 79 1-Sitzer

  • 746 mit Mittelablauf

  • 122 für Griffmontage

  • 798 mit Schürze
  • 19 für Schürze

Freistehende Badewannen

Früher waren sie ganz normal - heute sind freistehende Badewannen die Königinnen unter den Wannen. Solch eine Wanne bekommt auf jeden Fall volle Aufmerksamkeit im Badezimmer. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen - mit oder ohne Füßen, mit oder ohne Armatur, puristisch oder nostalgisch. Außerdem aus verschiedenen Materialien. Wir helfen Ihnen bei der großen Vielfalt, die richtige freistehende Badewanne für sich zu finden.

Warum eine freistehende Badewanne?

Eine freistehende Badewanne von heute ist nicht mit Omas Badezuber zu vergleichen. Ging es früher noch alleine um die Reinigung des Körpers, stehen heute Luxus und Wohlbefinden immer mehr im Vordergrund. So sind freistehende Wannen schon fast eher Luxus- als Gebrauchsgegenstand.

Entsprechend viel Platz benötigen sie, damit sie wirken können. Als Bewegungsfläche sollten Sie rings um die Wanne rund 55 cm einplanen. Das macht bei einer Wannengröße von 180 x 90 cm eine Fläche von 290 x 200 cm. In einem kleinen Badezimmer haben sie daher eher nix verloren. Hier eignen sich eher Eck- oder Raumsparwannen. Denn in die Ecke stellen lässt sich solch eine Königin nur ungern.

Freistehende Badewannen eignen sich vor allem für Menschen, für die Baden ein Abschalten vom Alltag bedeutet und für die ein Wannenbad ein immer wiederkehrendes, beliebtes Ritual ist. Eingehüllt in Wärme und wohlriechenden Düften lässt sich so mancher Kummer vertreiben.

Welches Material?

Früher waren sie aus Gusseisen – heute werden freistehende Badewannen aus anderen Materialien gefertigt. Hier sind zuallererst natürlich Stahlemail und Sanitäracryl zu nennen, aber auch moderne Mineralwerkstoffe. Exoten sind freistehende Wannen aus Naturstein oder Holz.

Stahlemail

Wer es robust und pflegeleicht mag, liegt mit einer Wanne aus Stahl-Email genau richtig. Hat sich der Stahl erst einmal erwärmt, hält er die Wärme zudem sehr gut. Was das Design angeht, sind solchen freistehenden Wannen jedoch Grenzen gesetzt.

Hier erfahren Sie alles über Badewannen aus Stahlemail

Sanitäracryl

Im Vergleich zu Stahlemail lässt sich mit Sanitäracryl schon kreativer arbeiten. Außerdem ist das Material leicht und pflegeleicht. Es gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Materialien für Badewannen.

Hier erfahren Sie alles über Badewannen aus Sanitäracryl

Mineralwerkstoffe

Alternativ sind freistehende Badewannen aus verschiedenen Mineralwerkstoffen erhältlich. Zu nennen sind hier zum Beispiel Cristalplant, Corian oder Quaryl. Insbesondere im hohen Preissegment kommen diese Werkstoffe, die aus Kunstharz und gemahlenen Materialien bestehen, zum Einsatz.

Mit ihnen lassen sich ganz außergewöhnliche Formen realisieren. Die Wannen werden gegossen und bestehen aus einer homogenen Schicht. Ähnlich wie Sanitäracryl fühlen sich Mineralwerkstoffe warm an.

Sie sind nahezu hart wie Stein, jedoch leichter und absolut porenlos. Was auch Sinn macht bei einer Badewanne. Bei Beschädigung lässt sich der Werkstoff leicht bearbeiten, zudem ist er resistent gegen alle Reinigungs- und Desinfektionsmittel.

Mit oder ohne Armatur

Der Wassereinlauf bei freistehenden Badewannen kann mit oder ohne Armatur erfolgen. Gängige Armaturen sind Standarmaturen und Wannenrandarmaturen.

Eine Standarmatur wird auf dem Boden montiert und ist eine imposante Erscheinung, schon fast eine Skulptur. Allerdings ist es immer etwas schwierig, sie so zu montieren, dass nichts wackelt.

Dezenter kommen Wannenrandarmaturen daher. Sie werden, wie der Name erahnen lässt, in den Rand der freistehenden Badewanne integriert. Das funktioniert allerdings nur bei Wannen mit einem entsprechend breiten Rand. Als Alternative bietet sich hier ein gemauerter Sockel an.

Beliebt sind freistehende Wannen mit einem integrierten Wanneneinlauf. Hier braucht es keine Armatur mehr im herkömmlichen Sinne. Es braucht aber natürlich eine Bedieneinheit, mit der die Wassermenge und Temperatur geregelt wird.

Mit oder ohne Füße

Ob Sie Ihre neue freistehende Badewanne mit oder ohne Füße wählen, ist rein eine Frage des persönlichen Geschmacks. Beliebt sind zum Beispiel Wannen mit verschnörkelten Löwenfüßen, weil sie so schön nostalgisch daherkommt. Sie braucht aber eine entsprechende Umgebung, damit sie richtig wirken kann.

Verschiedene Formen

Von der Grundform werden ovale, eckige oder runde freistehende Badewannen unterschieden. Diese müssen nicht zwangsläufig unbekleidet sein wie ihre Vorfahren. Sie sind auch als Einbauwannen erhältlich und sind dann zum Beispiel mit Fliesen, Marmor oder sogar Holz verkleidet.

Mit Whirlpool

Auf eine Whirlfunktion müssen Sie bei Ihrer neuer freistehenden Badewanne nicht verzichten. Freunde des gepflegten Sprudelbades finden solche Wannen in unserer Rubrik Whirlpools.

Welche Marken – welche Designer?

Vor allem, weil sich Designer wie Philippe Starck, Carlo Colombo, Andrée Putman oder Stefano Giovannoni so viel Mühe mit ihren freistehenden Badewannen gegeben haben, sollten wir dies entsprechend würdigen. Was wirklich nicht schwierig ist. Neben den Designer, stehen die Hersteller der freistehenden Wannen im Fokus. Absoluten Luxus versprechen die Wannen der italienischen Hersteller Antonio Lupi oder Boffi. Für den Preis einer Wanne bekommen Sie locker einen Kleinwagen.

Vom Design verstecken brauchen sich die Badewannen der deutschen Hersteller Villeroy & Boch, Hoesch oder Kaldewei ebenfalls nicht. Ebenfalls höchste Qualität auf allen Ebenen bietet Ihnen eine freistehende Badewanne von Tellkamp.

Dann gibt es noch die 'Exoten' wie den britischen Hersteller Victoria & Albert oder Laufen aus der Schweiz.

Wie wird sie angeschlossen?

Bei einer freistehenden Badewanne muss Wasserzulauf und –ablauf über den Boden erfolgen. Wer sich nachträglich für eine freistehende Wanne entscheidet, muss daher mit entsprechenden Umbaumaßnahmen rechnen. Das heißt, der Boden muss für die Leitungen aufgerissen werden. Außerdem müssen Löcher in den Boden gebohrt werden für die Befestigung. Das ist insbesondere bei Fußbodenheizungen zu beachten.

Auf was ist bei der Montage zu achten?

Beeindruckend neben dem Design ist auch die Größe der modernen freistehenden Badewannen. Über zwei Meter lange Badewannen sind keine Seltenheit, hier passen dann sogar ausgewachsene Basketballstars hinein. Wer solch eine Wanne mit Wasser füllen will, sollte sich vorher die Statik seines Hauses etwas genauer anschauen. Vor allem, wenn es sich dabei um einen Altbau mit Holzbalkendecke handelt und die Badewanne aus Naturstein oder Beton gefertigt wurde.

195 Produkte (905 Ausführungen) gefunden
Zurück Seite
von 5 Vor
Zurück Seite
von 5 Vor

Alle Preise inkl. 19% MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
*unverbindliche Preisangabe der Hersteller
1) Ab 2.000 EUR Warenwert versenden wir generell in einer Lieferung versandkostenfrei in folgende Länder (nur Festland): Deutschland.
2) Gutschein gilt nur für die Erst-Anmeldung zum Newsletter und kann nur einmalig bei einer Bestellung im Reuter Onlineshop eingelöst werden; nicht bei einem Barkauf in der Badboutique. Der Mindestwarenwert beträgt 100 EUR. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.
3) TOP!Hersteller: Dieser Hersteller arbeitet besonders kunden- und serviceorientiert. Deshalb können Reuter Kunden bei Produkten dieses Herstellers generell besonders zuverlässige Informationen über das Produkt und dessen Lieferzeit sowie im Falle einer Reklamation eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung erwarten.